Artikel

Technischer Ausblick für den DAX: Kritische Kursumkehr birgt Gefahr größeren Pullbacks

Technischer Ausblick für den DAX: Kritische Kursumkehr birgt Gefahr größeren Pullbacks

von  

Eine Umkehr von dem Zusammenflusswiderstand außerhalb des Handels gestern lässt den Index im Vorfeld der EZB-Sitzung anfällig werden. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es ankommt.

Weiter lesen

Technische Analyse ASX 200: Für den Moment Respekt vor dem neuen Aufwärtstrend

Technische Analyse ASX 200: Für den Moment Respekt vor dem neuen Aufwärtstrend

von  

Der ASX 200 hat es geschafft, eine Konsolidierung nach dem Lehrbuch zu entwickeln und wie es scheint stehen weitere Zugewinne an. Achten Sie aber auf die 6.000er Marke. Für dieses schwer zu fassende Hoch gelten die üblichen Warnungen.

Weiter lesen

EUR/USD: Erstmals in diesem Jahr überschreiten die Netto-Long Positionen die 50-%-Schwelle


von  DailyFX DE

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 51,3% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 1,05 zu 1.

Weiter lesen

von  

S&P 500: Warten auf den Befreiungsschlag

Der marktbreite S&P 500 zeigt sich charttechnisch betrachtet alles andere als robust.
Weiter lesen

von  

Nasdaq 100: Kleine Bullenfalle

Erst kürzlich gelang der Sprung über das 38,2%-Fibonacci-Level bei 6.792 Punkten.
Weiter lesen

von  

Das letzte Mal war dies bei EUR/USD vor einem Jahr der Fall

Das EUR/USD-Sentiment hat den Tag zum ersten Mal seit April 2017 wieder positiv geschlossen. Dies, in Verbindung mit unserer Elliott-Wellen-Analyse, ist ein längerfristiges bärisches Signal für das Währungspaar EUR/USD.
Weiter lesen

von  DailyFX DE

USD/JPY: Der prozentuale Anteil an Netto-Long Positionen ist auf dem Tief vom 22 Dezember

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 58,4% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 1,4 zu 1.
Weiter lesen

von  DailyFX DE

Bitcoin Sentiment gib kein klares Signal

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 73,7% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 2,8 zu 1.
Weiter lesen

von  

EUR/USD: Ampel könnte auf Rot springen

Der Euro zum US-Dollar steht unmittelbar vor einem neuen charttechnischen Verkaufssignal.
Weiter lesen

von  

DAX: Befreiungsschlag noch nicht ganz gelungen

Die charttechnische Situation hat sich zuletzt ein wenig aufgehellt.
Weiter lesen

von  

CoT-Update – Spekulative GBP/USD-Longs so hoch wie fast seit vier Jahren nicht mehr

Großspekulaten im Britischen Pfund halten eine relativ große Long-Position – übermäßig bullisch oder ein profitabler Trade? Der Chart deutet auf das Letztere hin.
Weiter lesen

von  

GBP/USD: Betonhartes Zwischenhoch

Der Versuch, das Zwischenhoch bei 1,4345 USD von Ende Januar zu überwinden, war nicht erfolgreich.
Weiter lesen

von  

NZD/USD: Wichtige Unterstützung wieder im Fokus

Der neuseeländische Dollar zum US-Greenback konnte Anfang dieses Monats eine wichtige Unterstützung zurückgewinnen.
Weiter lesen

von  

AUD/USD: Es sieht brenzlig aus

Beim australischen Dollar zum US-Greenback hat sich die charttechnische Situation verschlechtert.
Weiter lesen

von  DailyFX DE

EUR/USD: Anleger bleiben Netto-Short

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 37,8% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 1,64 zu 1.
Weiter lesen

von  

US-Rohöl (WTI): „Runde“ Zahl greifbar nahe

Nach dem Sprung über das Zwischenhoch von Ende Januar kam es in den vergangenen Tagen zu einem Rücksetzer in Richtung der Ausbruchsstelle.
Weiter lesen

von  

EUR/USD: Festgefahren

Seit Anfang März zeigt sich der Euro zum US-Dollar eher antriebslos.
Weiter lesen

von  DailyFX DE

S&P 500: Netto-Short-Positionen sind auf Wochenbasis um 23,60% gestiegen

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 42,6% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 1,35 zu 1.
Weiter lesen

von  

Rohölpreisprognose: Aufwärtsbewegung aufgrund sinkender US-Bestände

WTI-Rohöl setzt seine Zugewinne um über 2 Prozent auf das höchste Niveau 2014 fort. Hintergrund sind weitere Abrufe aus den Rohölbeständen, die den niedrigsten Stand seit März 2015 erreicht haben.
Weiter lesen

von  

Kursausblick für AUD/USD: Umkehr testet anfängliche Widerstandshürden

Der Australische Dollar konnte von dem Jahrestief aus fast 2 Prozent zulegen. Der Kurs steht im Vorfeld des Berichts vom Arbeitsmarkt heute abend jetzt vor einem anfänglichen Widerstand. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es ankommt.
Weiter lesen

von  

GBP/USD: Tieferes Korrekturpotenzial nachdem Inflation hinter Ziel zurückbleibt

Das Britische Pfund gibt nach den britischen Inflationszahlen heute morgen nach. Die größere Frage lautet, ob dies nur ein Schlagloch auf der bullischen Straße ist oder ein Faktor, der vor einer erwarteten Zinsanhebung eine bärische Umkehr mit sich bringt.
Weiter lesen

von  

Nasdaq 100: Fibonacci-Hürde übersprungen

Zuletzt hatte die US-Technologiebörse das 50,0%-Fibonacci-Level belagert.
Weiter lesen

von  

Dow Jones: Der Knoten ist geplatzt

Der Dow Jones hat einen wichtigen Schritt gen Norden gemacht.
Weiter lesen

von  

Rohölpreis-Prognose: Öl bleibt vor OPEC-Treffen robust

WTI-Rohöl hat sich von dem höchsten Niveau seit 2014 zurückgezogen. Die Ausgangslage, die den Preis höher treiben könnte, bleibt jedoch unverändert.
Weiter lesen

von  

NZD/USD-Kursanalyse: Läuft eine tiefere Korrektur?

Die Umkehr von dem Widerstand der letzten Woche scheint eine gewisse Struktur zu haben, wodurch das kurzfristige Risiko sinkt. Hier sind die aktualisierten Ziele und Entkräftigungsniveaus, auf die es ankommt.
Weiter lesen

von  DailyFX DE

GBP/USD: Sentiment zeigt bullische Signale nachdem die Netto-Long Positionen auf ein Tief fallen

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 32,1% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 2,11 zu 1.
Weiter lesen

von  DailyFX DE

Der Goldpreis könnte sich umkehren trotz der Tatsache, dass die Händler Netto-Long bleiben

Die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 69,2% der Trader netto-long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 2,25 zu 1.
Weiter lesen


Seite 1-4 von 200 wird angezeigt
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX