Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30 im Sog der Italien-Sorgen

DAX 30 im Sog der Italien-Sorgen

2016-12-02 10:17:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)Die Angst um einen negativen Ausgang des Italien-Referendums zeigt Wirkung. Zum Start in den letzten Handelstag vor der finalen Abstimmung am Sonntag büßt der DAX am Vormittag kräftig ein. Rund 1 Prozent mit einem Stand von 10.420 Punkten verliert der deutsche Leitindex bereits zum Vormittag. Bei einem „Nein“ würden Anleger zunehmend das Vertrauen in die italienische Wirtschaft bzw. Bankensektor verlieren und bereiten sich entsprechend auf alle möglichen Szenarien vor. Die Angst um die Ablehnung des Maßnahmenpakets könnte die heutige Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten (14:30 Uhr) durchaus übertreffen.

Die Veränderung der ex-Agrar Stellen wird um 19k nach oben auf 180 k prognostiziert. Die US-Arbeitslosenquote wird auf einen Status Quo von 4,9 Prozent erwartet.

Mehr dazu gleich in meinem Webinar ab 14:30 Uhr.

DAX 30 im Sog der Italien-Sorgen DAX 30 im Sog der Italien-Sorgen

DAX 30

Der DAX büßt zum Vormittag kräftig ein. Die Range von 10.600-10.800 Punkten ist verlassen und triggert entsprechende Verkaufsauslöser aus. Marken von 10.350- und 10.150 Punkten sollten bis zur Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten standhalten. Für die obige Richtung gelten die Level von 10.500 – und 10.600 Punkten. Im Rampenlicht steht trotz der NFPs am Nachmittag weiterhin das Referendum in Italien am Sonntag, welches m.E. weiterhin für einen tendenziellen Abverkauf sorgen sollte aufgrund einer anhaltenden Unsicherheit.

DAX 30 im Sog der Italien-Sorgen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.