Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Für das Währungspaar werden 3 Daten im Wirtschaftsdatenkalender diese Woche eine Rolle spielen. Der Zinsentscheid der Bank of England (Do. 13:00 Uhr) und der EZB (Do. 13:35 Uhr) die Non Farm Payrolls (Fr. 14:30 Uhr Live Abdeckung unter https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_tradingab 14:15 Uhr)

Im Weekly ist der Druck ersichtlich unter dem das Währungspaar seit Anfang des Jahres steht. Seit Wochenbeginn erholt sich der Kurs vom raschen Drop der vorangegangen Woche.Eine Erholungsbewegung schadet diesem Kursverlauf nicht. Es wird auf die Entscheidungen der Zentralbanken hinauslaufen, ob es bei dieser Erholungsbewegung bleibt und der übergeordnete Trend wieder einsetzt. Zeigt sich bei der Bank of England eine weitere Tendenz zu expansiver Geldpolitik? Fallen die US-Arbeitsmarktdaten positiv aus und befürworten sie die aktuelle Haltung der Fed? Zwei Fragen, die eine Rolle für Markteilnehmer spielen werden und das Handelsgeschehen diese Woche erheblich beeinflussen könnten.

Nächster Support auf Wochensicht auf dem Niveau des Juli 2010 Tiefs bei 1,494. Im Daily bildet die 1,5 eine bis dato hartnäckige Unterstützung von der der Kurs zuletzt deutlicher abprallte.

Wochenchart GBP/USD

cable_0503_body_Picture_3.png, Retracement der Short-Bewegung im GBP/USD vor Zinssitzung der BoE

Daily-Chart GBP/USD

cable_0503_body_Picture_2.png, Retracement der Short-Bewegung im GBP/USD vor Zinssitzung der BoE

Sentimentdaten: die Großspekulanten (COT Report – die Non Commercials) des Marktes erhöhten ihre Short-Positionierung und haben damit zuletzt noch Zuversicht in weitere GBP-Schwäche gezeigt. Gleichzeitig wiesen die Non Commercials im ICE Futures Index US Dollar Zuversicht in US Dollar Stärke aus.

Sentiment ausgehend von den COT Daten bearish. Blicken wir auf ein kurzfristigeres ausgelegtes Marktstimmungsinstrument den Speculative Sentiment Index.

Stimmungsindikator SSI-Wert bei 2,02: Einseitige Positionierung der Retail-Trader

cable_0503_body_Picture_1.png, Retracement der Short-Bewegung im GBP/USD vor Zinssitzung der BoE

Das Sentiment von FXCM, ausgewertet werden sämtliche offenen Positionen bei FXCM im Paar, gibt an, dass aktuell 67% der Trader auf einen steigenden Kursverlauf ausgehen und dementsprechend positioniert sind. Diese einseitige Positionierung fiel im Vergleich zum Vortag um 7,7% und der Vorwoche um 6,8%. SSI Signal aktuell neutral.

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert und diskutieren Sie mit:

Twitter Niall DelventhalTwitter DailyFX DeutschlandFacebook DailyFX Deutschland - GPB/USD Talk