Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

CoT-Highlights:

  • Es wird erwartet, dass die Großspekulanten ihr Long-Engagement im Öl weiter reduzieren
  • Charts kurz- bis mittelfristig ungünstig
  • Großspekulantenprofile für führende Währungen und Märkte

Einen zeitnaheren Blick auf das Sentiment bei führenden Währungen und Märkten finden Sie auf der Seite IG Client Sentiment.

Der jüngste Report zeigt, dass die Öl-Bullen ihr Long-Engagement weiter reduzieren, da der Rohstoff sich weiter von dem langfristigen Widerstand zurückzieht. Dieser Trend wird sich wahrscheinlich fortsetzen. Die Großspekulanten sind im Euro so Short, wie schon seit März letzten Jahres nicht mehr, während sie ihr Short-Engagement im Britischen Pfund reduziert haben, obwohl der Kurs relativ unverändert blieb. Nach zweiten Ankäufen auf Rekordniveau in der letzten Woche nahmen Großspekulanten weitere Gold-Kontrakte in ihre Bücher.

CFTC veröffentlicht freitags einen detaillierten Bericht über die Trader-Positionierung im Futures-Markt, der für die am Dienstag endende Woche berichtet wird. In der Tabelle unten haben wir einige wesentliche Statistiken zu der Positionierung von Großspekulanten (d. h. Hedgefonds, CTAs usw.) aufgeführt. Kleinere Spekulanten und kommerzielle Trader sind nicht enthalten.

„Großspekulanten“ setzen normalerweise Trendverfolgungsstrategien ein. Somit tendieren sie dazu, in Aufwärtstrends Long-Positionen aufzunehmen und Shorts zu reduzieren, während sie in Abwärtstrends ihre Long-Positionen reduzieren und mehr Shorts aufnehmen. Bei der Analyse der Daten berücksichtigen wir die Richtung ihrer Position, die Größenordnung von Veränderungen sowie Extreme.

Wesentliche Statistiken: Nettoposition, Veränderung über eine Woche und wo die aktuelle Position im Vergleich zu den vergangenen 52 Wochen steht.

CFTC CoT − Großspekulanten-Positionierung

Es scheint wahrscheinlich, dass Großspekulanten ihr Long-Engagement in Öl weiter reduzieren

Letzte Woche kam es zu einer weiteren Reduzierung großer spekulativer Longs, da der Ölpreis weiter nachgab. Dies ist das neunte Mal in den vergangenen 13 Wochen, dass das Long-Engagement zurückging. Dadurch fällt die aktuelle Nettoposition auf +455.000 Kontrakte, dem tiefsten Wert seit einem Jahr.

Obwohl der WTI-Preis erst vor kurzem ein Top erreichte, ist die Positionierung seit dem Erreichen eines Rekordhochs von +739.000 im Februar stetig zurückgegangen. Es wird erwartet, dass der Netto-Long weiter schrumpft. Dabei ist das makroökonomische technische Bild negativ geworden, da die jüngsten Verluste der Beginn einer größeren Trendumkehr zu sein scheinen.

Rohöl-Positionierungschart (starker Rückgang der Longs)

Rohöl-Positionierungschart, starker Rückgang der Longs

Die Trendlinie 2008 und Tiefs aus 2011 und 2012 standen vor kurzem im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der starke Rückgang von diesen wichtigen, langfristigen Schwellenwerten verdeutlichtet das Potenzial für stärkere Verluste in den kommenden Wochen und Monaten.

Die Trendunterstützung von dem 2016-Tief aus liegt im Bereich um 59/60 Dollar, bevor ein größerer Test des Aufwärtstrends Form annimmt. Hier unten findet sich auch eine Neigung, die schon seit 1998 nach oben verläuft.

Kurzfristig wird, da die Juli-Neigung und die Juni-Trendlinie aus dem letzten Jahre sowie der gleitende 200-Tage-Durchschnitt durchbrochen wurden, weitere Schwäche erwartet. Darunter befindet sich eine kleinere Trendlinie aus dem Juni und dann die Tiefs aus dem Juni und August in dem Bereich um 64.50/63,60 Dollar. Achten Sie darauf, wie die Kursbewegung sich bei einem Berühren dieser Niveaus entwickelt, um festzustellen, ob sich zunächst ein korrigierender Sprung entwickeln möchte, bevor es mittelfristig weiter nach unten geht.

Rohöl-Wochenchart (Abwärtsbewegung vom langfristigen Widerstand)

Rohöl-Wochenchart, Abwärtsbewegung von langfristigem Widerstand

Rohöl-Tageschart (achten Sie auf die Unterstützung)

Rohöl-Tageschart - achten Sie darauf, wie der Preis auf die Unterstützung darunter reagiert

Finden Sie heraus, welche fundamentalen und technischen Treiber am Werk sind – in den Tradingprognose für das vierte Quartal.

Großspekulantenprofile für führende Währungen und Märkte:

US Dollar Index (DXY)

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Euro

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Britisches Pfund

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Japanischer Yen

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Kanadischer Dollar

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Schweizer Franken

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Australischer Dollar

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Neuseeland-Dollar

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Gold

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Silber

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Kupfer

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

S&P 500 (E-mini)

CoT-Update: Spekulative Long-Positionierung im Rohöl schrumpft weiter

Ressourcen für Devisen- & CFD-Trader

Egal, ob Sie ein neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen: Indikator zum Verfolgen des Trader-Sentiment, viertlejährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können, Ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.