Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,26 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/e647cgYU0B
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,22 % WTI Öl: 0,02 % Gold: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lHnDDY4UWS
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EJPBS8eAJ4
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,66 % CAC 40: 0,65 % FTSE 100: 0,58 % S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ro2bON8gSQ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,08 % Silber: 0,00 % Gold: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/LZlHOzOeLO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/XXdsofJ8v2
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,09 % S&P 500: 0,66 % Dax 30: 0,41 % CAC 40: 0,36 % FTSE 100: 0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/9zXjF207ti
  • @lisaabramowicz1 https://t.co/YSTAfDcp99
  • #Lumber is at the moment third best performing asset after #bitcoin and #nasdaq . What is behind it? https://t.co/qGLdcH99Ar
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,70 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gxcxKQu45s
Gold: Range gefährdet mit Wetten auf Zinserhöhung der Fed - Widerstand bei 1200

Gold: Range gefährdet mit Wetten auf Zinserhöhung der Fed - Widerstand bei 1200

2015-06-12 20:33:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Gold: Range gefährdet mit Wetten auf Zinserhöhung der Fed - Widerstand bei 1200

Fundamentale Prognose für Gold:Neutral

  • Gold, Crude Oil steigen, da SPX 500 Abprall bei Widerstand stockt
  • Gold prallt ab Unterstützungslinie ab; jedoch immer noch unterhalb des Widerstands
  • Registrieren Sie sich bei DailyFX on Demand für Gold Updates/Analysen in Echtzeit im Laufe der Woche

Der Goldkurs stieg diese Woche höher, das Edelmetall legte um 0,80% zu und tradete vor Handelsschluss in New York am Freitag bei $1181. Dies markiert den ersten Wochenanstieg in vier Wochen, und der Goldbarren hält an seiner Opening Range für Juni fest. Der technische Ausblick für Gold ist jedoch immer noch unklar, da der Kurs weiterhin um den Eröffnungskurs des Monats tradet. Nächste Woche steht ein wichtiges Eventrisiko an, und die fundamentalen Entwicklungen können als Auslöser für einen entscheidenderen Bruch aus dieser Range dienen und kurzfristig eine deutlichere Richtungstendenz bieten.

Alle Augen werden nächste Woche auf die Fed gerichtet sein, wenn der politische Entscheid des FOMC am Mittwoch ansteht. Die Veröffentlichung der politischen Stellungnahme wird von den vierteljährlichen Prognosen des Ausschusses zum Wachstum, Inflation, Arbeitslosigkeit & Zinsen begleitet. Die darauffolgende Pressekonferenz mit der Vorsitzenden Yellen wird im Fokus sein, und Trader suchen nach Hinweisen auf den Ausblick der Zentralbank hinsichtlich des Zeitplans für die Zinssätze. Sollten die Prognosen eine positivere Beurteilung des US Wirtschaftswachstums aufzeigen, sollte Gold unter Druck geraten, da die Zinserwartungen in den Vordergrund rücken.

Neben dem Zinsentscheid der nächsten Woche könnten auch die Mai-Zahlen des US Verbraucherpreisindexes (VPI) am Donnerstag für Gold von Bedeutung sein. Trotz des Versprechens er Fed, das Inflationsziel von 2% im politischen Horizont einzuhalten, könnten glanzlose Zahlen zu den Core Verbraucherpreisn die Prognosen der Zentralbank untergraben und den Ausschuss dazu veranlassen, die Geldpolitik eher schrittweise zu normalisieren. Ein solches Szenario wäre für das Edelmetall kurzfristig unterstützend.

Von einem technischen Standpunkt aus brach Gold aus einer abwärts verlaufenden Gabelformation ab dem Mai-Hoch aus, und die Rallye verlief bis auf 1192, bevor sich der Kurs wieder zum Schlusskurs der Woche zurückzog. Der Goldbarren bleibt weiterhin gefährdet, solange er unter 1197 tradet, und es ist ein Durchbruch über 1204 nötig, um die Long-Seite wieder in den Fokus zu bringen. Die kurzfristige Schlüsselunterstützung befindet sich bei 1163/64, wo die 61,8% Extension des Rückgangs ab den Mai-Hochs mit dem 76,4% Retracement des Anstiegs ab dem März-Tief zusammenfließt. Ein Bruch unter dieses Level zielt auf die Trendlinien-Unterstützung von November 2014 bei 1150/51. Beachten Sie, dass das Tagesmomentum über 40 bei diesem Pullback ab den Mai-Hochs gehalten hat, was das Argument stützt, dass Gold hier eine Basis bilden könnte. Wir erwarten einen Bruch der monatlichen Opening Range zusammen mit der 40-50 RSI Range, um für nächste Woche eine Orientierung zu erhalten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.