Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
Yen bleibt gegen Euro (EUR/JPY) und US Dollar (USD/JPY) schwach

Yen bleibt gegen Euro (EUR/JPY) und US Dollar (USD/JPY) schwach

David Iusow, Analyst

Der USD/JPY Kurs bleibt weitestgehend stabil, was deutlich macht, dass der japanische Yen gegen den Greenback zur Schwäche neigt. Da dies in einer Phase eines eher abwertenden US Dollars gegen andere Währungen passiert, deutet es zum einen ein verringertes Marktrisiko an. Zum anderen könnten auch japanische Konjunkturdaten die Schwäche begünstigen.

USD/JPY Kurs bleibt in der Range gefangen

Der USD/JPY Kurs testet zwar derzeit einen relevanten horizontalen Widerstand an (siehe USD/JPY Chart unten), allerdings bewegt sich das Währungspaar ebenso innerhalb der aufwärts gerichteten Konsolidierung gemächlich nach oben. Erst ein Ausbruch aus diesem Trendkanal könnte die längerfristige Richtung vorgeben. Innerhalb der Range besteht dennoch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf höhere Kurse mit dem Ziel der oberen Trendbegrenzung, die zirka bei 111,80 Yen je USD verläuft. Dafür sollte der horizontale Widerstand auf zumindest Tagesschlusskursbasis überwunden werden.

Fundamental betrachtet, spricht ein verringertes Marktrisiko, siehe z.B. Volatilitätsindizes, dafür, dass der Yen geschwächt bleiben könnte, sowie die negativen Konjunkturdaten. Japans Handelsbilanz fiel bei den Exporten deutlich unter den Erwartungen per Monat Januar aus. Dies dürfte der Notenbank einen weiteren Grund dafür geben, die lockere Geldpolitik fortsetzen zu lassen. Dovishe Töne hatte man bereits zuletzt angeschlagen und sich damit zu den anderen, locker gestimmten Notenbanken, eingereiht.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

USD/JPY Chart auf Tagesbasis

USD/JPY Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

EUR/JPY Trading-Idee konnte bisher nicht validiert werden

Die in der vergangenen Woche vorgestellte Trading-Idee konnte aufgrund des verringerten Marktrisikos und der Erholung im Euro in dieser Woche nicht validiert werden. Der Ausbruch aus der Konsolidierung ist nicht erfolgt. Auch der EUR/JPY Kurs konsolidiert im leichten Aufwärtstrendkanal und testet aktuell das 61,8 % Fibonacci-Retracement an. Kann es überwunden werden und bleibt der aktuelle Trend bestehen, so könnte das nächste Ziel auch hier im Bereich der oberen Trendkanallinie liegen. Diese verläuft in etwa bei 126,50 Yen je Euro.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/JPY Kurs auf Tagesbasis

EUR/JPY Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema EUR/USD, die Sie interessieren könnten:

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.