Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
Oil steigt bei Nachgeben von Aktien und Produktion; Gold sprunghaft, da IMF Wachstum senkt

Oil steigt bei Nachgeben von Aktien und Produktion; Gold sprunghaft, da IMF Wachstum senkt

Nathalie Huynh,

Anknüpfungspunkte:

  • Oil erlebt inmitten von Bestandsrückgang, reduziertem Rig Count und Gerede um Produktionssenkungen Rallye
  • Gold sprunghaft nach Herabsetzung des Weltwachstums durch IWF und Chinas Reserveanforderungen
  • Kupfer gestützt von Risikoanlagen, jedoch von IWF Prognosen gedämpft

die Rohstoffe zogen einen Vorteil aus der US Dollarschwäche und einer Risiko-Rallye während der europäischen und US Handelszeiten, jedoch hat dies bis zum asiatischen Handel nachgelassen. Dennoch setzte sich der Verkauf von Anlagen mit Fixrenditen fort, und Rohstoffe sowie Aktien blieben unterstützt.

In den USA steht das Handelsdefizit um 15,6 Prozent und und verpasste die Prognosen knapp. Dies ließ ebenfalls Zweifel über die Aussicht auf eine Zinserhöhung in diesem Jahr aufkommen.

Oil ist um 7,6 Prozent von 45,88 bei Handelseröffnung in New York auf 49,38 am frühen asiatischen Morgen gestiegen, wobei weitere Oberseiten-Entwicklung möglich ist. In der letzten Handelszeit schloss der Kurs ein nahe auf einem Zweimonatshoch, nachdem das American Petroleum Institute die Rallye mit einem Bericht beschleunigte, in dem die Crude-Bestände in der letzten Woche um 1,23 Millionen Barrel gefallen waren.

Weitere Faktoren, die zu diesem hektischen Kauf beitrugen, war der Schock einer starken Reduzierung der Bohrstellen, wie von uns berichtet , mögliche Verhandlungen zwischen Russland und der OPEC Ende Oktober. Es ergab sich klar ein Muster, dass die Erzeuger auf beiden Seiten des Atlantiks versuchen, die Produktion angesichts rückgängiger Profite zu mäßigen.

Die Hauptdaten für WTI Oil bestehen heute aus einem wöchentlichen Bestandsbericht der U.S. Energy Information Administration, der nicht unbedingt mit der Reduzierung von API übereinstimmen wird, wie es zuvor bereits mehrmals der Fall war. Bis dahin könnte Oil weiter steigen, während die Risikoassets während des asiatischen Handels insgesamt mäßig unterstützt bleiben.

Gold verzeichnete heute den größten Zuwachs unter den Hauptrohstoffen, da sich die Investoren in diese sichere Anlage flüchteten, nachdem der IWF am Dienstag die Weltwachstumsprognosen für dieses Jahr von 3,3 Prozent (im Juli) auf 3,1 Prozent in seinem World Economic Outlook gesenkt hatte. Das Wachstum für das nächste Jahr wurde ebenfalls auf 3,6 Prozent herabgestuft.

Gold wurde außerdem von dem scheinbaren Hinweis des Berichts auf eine Verzögerung der Anhebung der US Zinsen, “bis es stetige Anzeichen einer Inflationssteigerung in Richtung des mittelfristigen Inflationsziel der Federal Reserve zusammen mit fortgesetzter Stärke im Arbeitsmarkt gibt”, begünstigt.

In Asien umrissen die Daten der Fremdwährungsreserve September, die heute veröffentlicht wurden, dass das Land seine Goldbestände um ca. 15 metrische Tonnen erhöht haben könnte. Dies bestätigt zudem die Nachfrage des Landes nach Reserven, nach einem Anstieg von 1 Prozent im August.

Kupfer stieg am vierten Tag in Folge, aufgrund von Risk-on Sentiment inmitten von laufenden Produktionssenkungen, jedoch waren diese Schwankungen aufgrund von Wachstumsbedenken ausgesetzt. Der Kurs pausierte vor dem 2,3775 Widerstandslevel, und es ist nicht sicher, ob die heutige abnehmende Risiko-Rallye zu einem Kursdurchbruch über dieses Level führen könnte.

Auf der Negativseite erhielten die Industriemetalle unerwartet Unterstützung von der Zuversicht des IWF Chefökonom in China. Maurice Obstfeld beantwortete Fragen der Reporter nach dem Bericht: “Die Neugewichtung Chinas ist gesund und notwendig” und “ Chinesische finanzpolitische Maßnahmen unterstützen das Wachstum” sowie “[globale] Rezession gehört nicht zum Grundszenario des IWF”.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold war sprunghaft und erreichte gestern das 50% Fibo bei 1151,79 und wird diesen Widerstandsbereich - bestehend aus diesem Fibo und dem vergangenen Tageshoch im Bereich 1151,7-1156,8 - möglicherweise erneut testen. Unter den wichtigen Rohstoffen stellt Gold das schwächste Momentum zur Oberseite dar, daher scheint ein Ausbruch aus der Range kurzfristig unwahrscheinlich. Die Goldbullen sollten bei wiederholtem Scheitern von Gold dieses Level zu durchbrechen Vorsicht walten lassen. Die Unterseite ist bei 1132,79 (38,2% Fibo) gut gestützt.

Oil steigt bei Nachgeben von Aktien und Produktion; Gold sprunghaft, da IMF Wachstum senkt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer erreichte den 2,3775 Widerstand oder 23,6% Fibo zum vierten Mal in diesem Monat und bestätigt somit die Zähigkeit dieses Levels. Das Oberseiten-Momentum wird wohl den Kurs in der Nähe des Widerstands halten und Extensionen zur Unterseite begrenzen, selbst ohne Bruch. Darüber findet sich ein mittelfristiger Widerstand bei 38,2% Fibo 2,4858. Die Märkte in China öffnen am Freitag wieder und werden weitere Hinweise für die zukünftige Orientierung von Kupfer bieten.

Oil steigt bei Nachgeben von Aktien und Produktion; Gold sprunghaft, da IMF Wachstum senkt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil sprang bisher von 45,88 in NY auf 49,38 in Asien. Dies ist nun besonders nahe an der äußeren Grenze der September-Oktober Range, das 50% Fibo, bei 50,14. Ein Bruch oberhalb der Marke $50 würde die Range effektiv annullieren und zu einem bullischen Signal führen, jedoch sind die Chancen gering. Die Bullen und Bären könnten sich gleichermaßen um dieses Level herum positionieren. Zur Unterseite findet sich eine direkte Unterstützung bei 38,2 % Fibo bei 47,21.

Oil steigt bei Nachgeben von Aktien und Produktion; Gold sprunghaft, da IMF Wachstum senkt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.