Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) Hand in Hand verliefen zuletzt der EUR/USD (blau, linke Achse) und das GBP/USD (Candles, rechte Achse) getrieben von den gleichen fundamentalen Gründen (US-Dollar Erholung, Risiken der Eurozone) und Parallelen in technischen Betrachtungen (überkauft, stark einseitiges Sentiment, Korrekturpotenzial).

ND_EURGBP_11.04.2013_body_Picture_4.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

Mit Blick auf die EZB und die BoE Zinssitzungen rechne ich auch diese Woche mit einer verstärkt positiven Korrelation zwischen beiden Märkten. Der Zinsentscheid der EZB könnte sich tatsächlich als prägender auf den GBP/USD auswirken, als der "heimische" Zinsentscheid um Carney & Co., welche zuletzt viel einheitlicher in Bezug auf Beibehaltung des Zinses & weiteren geldpolitischen Maßnahmen auftraten als die EZB.

Stunden-Chart mit „Price-Overlay“ GBP/USD (Candlesticks) und EUR/USD (blaue Linie)

ND_EURGBP_11.04.2013_body_Picture_3.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

Trotz der engen Korrelation zwischen GBP/USD und EUR/USD werte ich den EUR/GBP zurzeit als "Sell" ein. Den Euro sehe ich stärkerem fundamentalen Druck ausgesetzt als der Währung der Insel. Der Verbraucherpreisindex der Eurozone war letzte Woche ein deutlicher Trigger der zuletzt gesehenen Schwäche im EUR/GBP. Die EZB könnte sich verstärkt Deflationsgefahren ausgesetzt sehen und zu expansiven Mitteln greifen. In Bezug auf die anstehenden Zinsentscheide EZB und BoE, rechne ich mit einer wesentlich schärfer ausfallenden expansiven ("dovishen") Rhetorik der EZB im Vergleich zur Haltung der BoE.

Übergeordneter 4 Stunden-Chart dem Bruch des Aufwärtstrendkanals folgte eine Konsolidierung, die aktuell anhält. Ein Bruch auf der Unterseite der 0,844 könnte weitere bearishe Dynamik eröffnen. Eine einfache Projektion des vorangegangenen Swings zielt auf die 0,8334.

ND_EURGBP_11.04.2013_body_Picture_2.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

Diese Woche lohnt ebenfalls ein Blick auf andere Währungspaare wie z.B. den Wechselkursen der südlichen Hemisphäre, die ebenfalls von einer ereignisreichen Woche getrieben werden könnten. Neben drei Zentralbanktreffen (Reserve Bank of Australia am Dienstag, BoE und EZB am Donnerstag) stehen vier Arbeitsmarktberichte an (Neuseeland am Dienstag, Australien am Mittwoch, Kanada und die Vereinigten Staaten am Freitag).

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_EURGBP_11.04.2013_body_x0000_i1025.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE