Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇯🇵JPY: 0,47 % 🇨🇭CHF: 0,29 % 🇨🇦CAD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,05 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/oqwz4scVXX
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,52 % Gold: -1,46 % Silber: -3,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3qx4s6rOjQ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/sV2Mfb058U
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,03 % CAC 40: -1,27 % Dax 30: -1,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6HAdsBcwGh
  • #SPX Trendline reached $SPX https://t.co/Uem5F0e88g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,04 % Gold: -0,55 % Silber: -2,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/50nv657Osk
  • Worth to read👇 https://t.co/qGhCLPgwo9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/vVbTg9AkmD
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,63 % Dax 30: -0,71 % S&P 500: -2,30 % Dow Jones: -2,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nbfsIQsNtf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,89 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/WJfLRRKvwl
EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

EUR/GBP - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

2013-11-04 16:45:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Hand in Hand verliefen zuletzt der EUR/USD (blau, linke Achse) und das GBP/USD (Candles, rechte Achse) getrieben von den gleichen fundamentalen Gründen (US-Dollar Erholung, Risiken der Eurozone) und Parallelen in technischen Betrachtungen (überkauft, stark einseitiges Sentiment, Korrekturpotenzial).

ND_EURGBP_11.04.2013_body_Picture_4.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

Mit Blick auf die EZB und die BoE Zinssitzungen rechne ich auch diese Woche mit einer verstärkt positiven Korrelation zwischen beiden Märkten. Der Zinsentscheid der EZB könnte sich tatsächlich als prägender auf den GBP/USD auswirken, als der "heimische" Zinsentscheid um Carney & Co., welche zuletzt viel einheitlicher in Bezug auf Beibehaltung des Zinses & weiteren geldpolitischen Maßnahmen auftraten als die EZB.

Stunden-Chart mit „Price-Overlay“ GBP/USD (Candlesticks) und EUR/USD (blaue Linie)

ND_EURGBP_11.04.2013_body_Picture_3.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

Trotz der engen Korrelation zwischen GBP/USD und EUR/USD werte ich den EUR/GBP zurzeit als "Sell" ein. Den Euro sehe ich stärkerem fundamentalen Druck ausgesetzt als der Währung der Insel. Der Verbraucherpreisindex der Eurozone war letzte Woche ein deutlicher Trigger der zuletzt gesehenen Schwäche im EUR/GBP. Die EZB könnte sich verstärkt Deflationsgefahren ausgesetzt sehen und zu expansiven Mitteln greifen. In Bezug auf die anstehenden Zinsentscheide EZB und BoE, rechne ich mit einer wesentlich schärfer ausfallenden expansiven ("dovishen") Rhetorik der EZB im Vergleich zur Haltung der BoE.

Übergeordneter 4 Stunden-Chart dem Bruch des Aufwärtstrendkanals folgte eine Konsolidierung, die aktuell anhält. Ein Bruch auf der Unterseite der 0,844 könnte weitere bearishe Dynamik eröffnen. Eine einfache Projektion des vorangegangenen Swings zielt auf die 0,8334.

ND_EURGBP_11.04.2013_body_Picture_2.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

Diese Woche lohnt ebenfalls ein Blick auf andere Währungspaare wie z.B. den Wechselkursen der südlichen Hemisphäre, die ebenfalls von einer ereignisreichen Woche getrieben werden könnten. Neben drei Zentralbanktreffen (Reserve Bank of Australia am Dienstag, BoE und EZB am Donnerstag) stehen vier Arbeitsmarktberichte an (Neuseeland am Dienstag, Australien am Mittwoch, Kanada und die Vereinigten Staaten am Freitag).

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_EURGBP_11.04.2013_body_x0000_i1025.png, EUR/GBP  - Short-Ausbruch mit Potenzial? EZB diese Woche voraussichtlich "dovisher" als die BoE

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.