Verpassen Sie keinen Artikel von Gregory McLeod

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Gregory McLeod abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

  • Pivot-Punkte stellen eine einfach und bekannte Methode für Trader zur Erkennung von möglicher Unterstützung und Widerstand dar
  • Pivot-Punkte gründen auf einer mathematischen Berechnung, welche das vorherige Hoch, Tief und den Schlusskurs einer festgelegten Periode umfasst; wöchentlich, täglich, monatlich, jährlich
  • Jährliche Pivots könnten maximale und minimale Kursextreme für das kommende Jahr vorhersagen sowie Bereiche aufzeigen, in denen der Kurs die Richtung ändern könnte

Wie wir bereits im vorherigen Artikel besprachen, erachten viele Trader Pivot-Punkte als wichtige Unterstützungs- und Widerstandsbereiche. Pivot-Level sind Punkte, an denen der Kurs in der Regel die Richtung ändert. Aufgrund von Technologie und der Entwicklung der Märkte, bilden die Pivot-Punkte einen festen und wichtigen Bestandteil der technischen Analyse.

Obwohl den meisten Tradern tägliche, wöchentliche und sogar monatliche Pivots, die zu ihrem Trading passen, bekannt sind, können auch jährliche Pivots zur Prognose von zukünftigen Unterstützungs- und Widerstandsbereichen herangezogen werden. Der Kauf nahe einem wichtigen Unterstützungsbereich und der Verkauf bei einem bedeutendem Widerstandsbereich stellen den Hauptfokus jedes Traders dar, ganz gleich in welchem Markt oder wie lange ein Trade dauert. Jährliche Pivots können in Bezug auf diese wichtigen Trading-Gelegenheiten beobachtet werden.

Learn Forex: EUR/USD jährliche Pivots

How_to_Use_Forex_Yearly_Pivot_Points_to_Forecast_Euro_Targets_body_Picture_2.png, Wie man Forex jährliche Pivotpunkte nutzt, um Euroziele vorherzusagen

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charts)

Wie Sie klar im Euro-Chart oben erkennen können, wurden die Forex-Jahres-Pivots eingezeichnet. Diese wurden manuell kreiert, da auf Marketscope 2.0 Charts zurzeit noch keine Konfiguration für Jahres-Pivot-Punkte verfügbar sind. Beachten Sie, wie der Euro eine Rallye bis zum R2 Pivot verzeichnete und danach stark umkehrte, um im Februar um mehr als 600 Pips zu sinken.

Ein weiterer wichtiger Bereich, der leicht mit der Kraft der jährlichen Pivots erkannt werden kann, ist das dreifache Berühren des R1 jährlichen Pivots bei 1,2910. Das dritte und letzte Berühren führte zu einer mehr als 600-Pip Rallye zurück zu dem R2 jährlichen Pivot, um 2013 über 4% abzuschließen.

Learn Forex: EUR/USD 2014 jährliche Pivots

How_to_Use_Forex_Yearly_Pivot_Points_to_Forecast_Euro_Targets_body_Picture_1.png, Wie man Forex jährliche Pivotpunkte nutzt, um Euroziele vorherzusagen

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charts)

EUR/USD 2014 jährliche Pivots

Könnten die Forex Jahres-Pivots den Tradern die nächste Bewegung des Euros aufzeigen? Im Chart oben sind die Jahres-Pivots von 2014 auf dem EUR/USD Chart eingezeichnet. Das Jahr hat eben erst begonnen, und das Großartige an den Jahres-Pivots ist, dass wir sie nur einmal im Jahr einzeichnen müssen! Der EUR/USD ist zwischen dem zentralen Pivot bei 1,3461 und dem R1 bei 1,4177 gefangen. Zum Zeitpunkt dieses Artikels hat der Euro keinen der beiden Pivots getestet. Forex-Trader könnten jedoch auf einen Rückgang auf das zentrale Pivot (1,3461) warten, um dann zum R1 (1,4177), dem Jahres-Pivot-Widerstand, zurückzukehren.

Ein alternatives Szenario für den Euro wäre ein direkter Run zu dem R1 Level. Bei dem R1 Pivot-Widerstand könnten Trader versuchen Profite aus ihren Longs und/oder Shorts beim Euro zu verbuchen. Doch ein Schlusskurs über dem R1 könnte zu einer Bewegung höher bis zu dem R2 Pivot (1,4610) führen. Die Trader sollten außerdem die Möglichkeit eines Schlusskurses unter dem zentralen Pivot in Betracht ziehen, was zu einem verlängerten Abwärtsdruck auf das S1 (1,3028) Level führen könnte.

Forex Trader, die Scalper, Positions- oder Swing-Trader sind, können die jährlichen Pivots einsetzen, um wichtige Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu erkennen. Achten Sie auf unsere zukünftigen Artikel über andere Währungspaare, die Sie mit den jährlichen Pivots vertraut machen können, um Ihnen bei der Navigation durch den Forex-Markt behilflich zu sein.