Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Daten ohne Ende https://t.co/aY2RdEpx8l #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/UwCzfMTVqH
  • GBP/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short GBP/USD zum ersten Mal seit Dez 13, 2019 als GBP/USD in der Nähe von 1,33 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu GBP/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mjASBWCdNX
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,56 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,49 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/khyD4dx6Cp
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,39 % 🇳🇿NZD: -0,31 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇨🇦CAD: -0,52 % 🇪🇺EUR: -0,59 % 🇬🇧GBP: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAPkeEg8Cx
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,49 % Dax 30: 0,04 % Dow Jones: -0,28 % S&P 500: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vrZBGtUwDx
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,64 % Silber: -3,14 % WTI Öl: -3,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xirGQnujXp
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,71 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,31 % 🇪🇺EUR: -0,39 % 🇬🇧GBP: -0,42 % 🇨🇦CAD: -0,53 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lpiltjiebj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,76 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,33 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/R50t70W7ga
  • #Trump credibility is in question during that crisis bc this time no one cares about how to make deals. I guess his odds for re-election are decreasing rapidly with every tweet that shoots past the target.
3 Fragen die neue Forex Trader häufig stellen

3 Fragen die neue Forex Trader häufig stellen

2013-10-16 02:54:00
Rob Pasche, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Neue Forex Trader können durch ihre Konzentration auf die falschen Dinge abgelenkt werden.
  • Die Suche nach dem "besten Indikator", ergebnisorientierte Ziele und die Ausschau nach dem "besten Zeitrahmen" sind nicht unbedingt der beste Weg.
  • Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Entwicklung eines konsistenten Trading-Vorgangs, das Verständnis wichtiger Strategiebausteine und die Anpassung der Strategie an Ihren persönlichen Zeitplan.

Wenn Sie einige Jahre zurückgehen und mit Ihrem früheren Ich sprechen könnten (wobei Sie wüssten, was Sie jetzt wissen) - was würden Sie sagen? Würden Sie sich selbst vor den begangenen Fehlern warnen? Würden Sie sich selbst Dinge sagen, die Ihnen Ihr zukünftiges Leben erleichtern würden? Wenn es Ihnen wie mir geht, haben Sie möglicherweise eine lange Liste umsetzbarer Ideen und Ratschläge. So ein Pech, dass es keine Zeitmaschinen gibt…

Hin und wieder habe ich während meiner täglichen Webinare jedoch das Gefühl, mit einer Version meines früheren Ich sprechen zu können. Die meisten meiner Online-Präsentationen sind auf neue FX-Trader ausgerichtet und beziehen sich entweder darauf, wie die Trading Station Plattform anzuwenden ist, oder auf die Vermittlung einfacher Tradingstrategien. Dabei sehe ich mich selbst, wie ich die gleichen Fragen stelle wie Hunderte neuer Trader, die ich jede Woche unterrichten darf.

Es ist nicht allzu lange her, als ich in einer identischen Situation war wie meine Schüler, und ich wünschte, ich könnte meinem früheren Ich die Dinge mitteilen, die ich jetzt weiß. Doch da dies unmöglich ist, finde ich Gefallen daran, neue Trader in jenen Dingen zu belehren, die ich gerne gewusst hätte, als ich mit meinem Forex Trading begann. Genau darum geht es in diesem Beitrag. Um die 3 häufigsten Fragen, die ich von neuen Forex Tradern gestellt bekomme, und um die Antworten, die Ihnen den Vorsprung bringen, den ich mir gewünscht hätte.

Frage Nr. 1Welches ist der beste Indikator?

Die kurze Antwort lautet: "Keiner davon". Es gibt keinen einzigen Indikator, der besser ist als alle anderen, oder der Gewinne garantieren kann. Trader, die nach einem solchen Indikator Ausschau halten, werden häufig als Trader bezeichnet, die nach dem "Heiligen Gral" suchen. Es gibt keinen Heiligen Gral, doch dient jeder Indikator einem Zweck und kann bei sachgemäßer Anwendung zu profitablen Ergebnissen führen. Es läuft alles auf das Verständnis darüber hinaus, was jeder Indikator erzielt, und wie er in den entsprechenden Situationen eingesetzt wird.

Eine Sache, auf die man achten sollte, sind auch die Indikatoren, die auf anderen Berechnungen beruhen, sich jedoch sehr ähnlich verhalten. Ich bezeichne sie gerne als Indikatorfamilien. Es gibt viele verschiedene Arten von gleitenden Durchschnitten, Oszillatoren, Stärke-Indikatoren, Trendfiltern, Volatilitätsindikatoren usw. Es ist wichtig, sich die Zeit zu nehmen und die verschiedenen Indikatortypen kennenzulernen, zu sehen, wie wie verwendet sowie wann sie verwendet werden.

Hier gibt es eine Handvoll KOSTENLOSER Video-Anleitungen, um Ihnen einen Vorsprung beim Erlernen einiger der beliebtesten technischen Indikatoren zu geben:

  • Trading mit Moving Averages
  • Trading mit dem RSI (Relative Strength Index)
  • Trading mit Fibonacci Retracements

Frage Nr. 2 – Wie viele Pips sollte ich versuchen, pro Tag/Woche/Monat zu verdienen?

Das ist eine Frage, die ich fast in jedem von mir geleiteten Trading-Webinar zu hören bekomme. “Genügen 50 Pips pro Woche, um FX Vollzeit zu traden?” oder “Sind 250 Pips pro Monat ein zu hochgestecktes Ziel, wenn ich eben erst zu Traden beginne?” Diese Fragen sind fehlerhaft. Nicht, dass es schlecht ist, Ziele für sich zu setzen, aber die auf Ergebnisse orientierten Ziele werden Ihre Trading-Leistung behindern. Hier ist der Grund dafür:

Forex-Märkte sind unbeständig. Sie können Ihre Ergebnisse nicht kontrollieren. Sie können die beste Trading-Strategie der Welt haben und immer noch Geld verlieren, wenn der Markt sich entscheidet, nicht zu kooperieren. Nachdem dies gesagt wurde, verstehen Sie, dass das Setzen ergebnisorientierter Ziele Sie zum Scheitern verdammt. Sie können nämlich nicht kontrollieren, wie Ihre Ergebnisse ausfallen werden.

Ein weiterer Grund, dass eine Zielsetzung im Sinne von “X Betrag von Pips” die Performance behindert, liegt darin, dass Sie ständig in Bezug zum Markt aus dem Lot geraten. In Marktbedingungen, bei denen Ihre Strategie gut funktioniert, werden Sie Ihre zum Ziel gesetzten Pips schnell erreichen und könnten möglicherweise Geld verschenken, wenn Sie aufhören zu traden. In Marktbedingungen, bei denen Ihre Strategie schlecht funktioniert, werden Sie gezwungen weiter zu traden, um zu versuchen Ihren Weg zurück in den positiven Bereich zu erklimmen. Dadurch weiten Sie Ihre Verluste aus, denn die Marktbedingungen haben sich bereits als ungünstig erwiesen. Letztendlich traden Sie öfters in schlechten Marktbedingungen und weniger häufig in guten Marktbedingungen. Das ist auf keinen Fall ideal.

Was Sie benötigen wäre ein Fokus auf die Dinge, die Sie kontrollieren können. Ihre Ziele sollten sich darum drehen konsistent bei der Verfolgung Ihrer persönlichen Trading-Regeln zu sein und nicht von Ihren Gefühlen getragen zu werden. Sie sollten in der Lage sein Ihre Trades im Nachhinein zu betrachten und mit jeder von Ihnen getroffenen Entscheidung übereinstimmen (sogar, wenn die Trades Verluste brachten). Denken Sie daran, Sie haben keine Kontrolle darüber, ob der Trade profitabel sein wird oder nicht, doch Sie können sicherstellen, dass Sie den Regeln einer Strategie folgen, von der Sie denken, dass sie Ihnen einen Vorteil bietet.

Ein großartiger Weg zur Verbesserung der Konsistenz ihres Trading ist das Führen eines Trading-Journals.

Learn Forex: Verwendung eines Forex Trading-Journals

3_Popular_Questions_New_Forex_Traders_Ask_body_Picture_1.png, 3 Fragen die neue Forex Trader häufig stellen

(erstellt von DailyFX’s Online Forum)

Frage Nr. 3Was ist der beste Zeitrahmen?

Der beste Zeitrahmen ist der, den Sie vernünftig innerhalb Ihres eigenen persönlichen Zeitplans traden können. Trader haben Erfolg in allen Zeitrahmen gefunden, von den Daily Charts bis hin zu den Tick Charts. Also kommt es wirklich darauf an wie viel Zeit Sie jeden Tag haben, um den Markt zu beobachten/traden. Hier sind ein paar Anhaltspunkte, um Ihnen eine Vorstellung zu geben, worauf Sie in Abhängigkeit von Ihrer für das FX Trading verfügbaren Zeit achten sollten.

0-30 Minuten pro Tag

Bei solch begrenzter Zeit für die Marktanalyse sollten Sie sich auf das Trading von größeren Zeitrahmen konzentrieren. Wochen- und Tagescharts sollten bei Ihnen im Mittelpunkt stehen, und Sie sollten versuchen längerfristige Bewegungen zu traden. Trades können für Tage, Wochen, sogar Monate offen bleiben.

30-60 Minuten pro Tag

Wenn Sie eine komplette Stunde pro Tag zur Verfügung haben, können Sie auf kleinere Charts schauen, wie den 4-Stundenchart zusammen mit den Tages- und Wochencharts. Sie sind auf der Suche nach mittel- und langfristigen Bewegungen. Trades auf Basis eines 4-Stundencharts schließen in der Regel innerhalb von 1-2 Wochen, es sei denn Sie stoßen auf einen langfristigen Trend, der Sie länger bindet.

1-4 Stunden pro Tag

Bei diesem Engagement-Level kann man davon ausgehen, dass Sie ein Teilzeit-Trader sind. Dies öffnet viele Türen. Sie können leicht jeden der oben erwähnten Zeitrahmen traden, wie auch den Stunden-, 30 Minuten- und 15 Minutenchart. Ihr Trading könnte zu lang-, mittel- oder kurzfristigen Trades führen, und Sie könnten mit der Platzierung von Intraday-Trades beginnen (wenn das zu Ihrer Persönlichkeit passt).

Mehr als 4 Stunden pro Tag

Vollzeit-Trading bedeutet, dass Sie die gesamte Skala der Zeitrahmen traden können. Ihre Wahl unterliegt vollständig Ihrer persönlichen Vorliebe. Wie ich vorher bereits erwähnte sind Trader in praktisch allen Zeitrahmen erfolgreich. Falls Sie also Mühe haben, einen Zeitrahmen festzulegen, nehmen Sie einfach einen, zu dem Sie sich hingezogen fühlen oder probieren Sie es mit der Mehrfachzeitrahmen-Analyse.

Learn Forex: Mehrfach-Zeitrahmenanalyse

3_Popular_Questions_New_Forex_Traders_Ask_body_x0000_i1025.png, 3 Fragen die neue Forex Trader häufig stellen

(Erstellt mit Marketscope 2.0)

Veränderte Perspektive

Ich hoffe, dass Sie nach Lesen dieses Artikels das Erlernen des FX-Trading aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Hören Sie auf jemanden, der es bereits erlebt hat. Es gibt keine magische Formel oder einen Heiligen Gral. Es geht einzig um Trading-Konsistenz, zu lernen wie bestimmte Charting-Tools funktionieren und zu verstehen was am besten zu Ihnen persönlich passt. Wenn Sie diese Dinge herausgefunden haben, sind Sie Ihrer Lernkurve einen weiten Schritt voraus. Gutes Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.