Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: Der Ölpreis legt aktuell um rund 9% zu und notiert über dem EMA(5) bei 23,07 USD. Ein Schlusskurs oberhalb der Durchschnitts…
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – COVID-19 lässt Anleger nicht los https://t.co/2K3h4yUiXg #DAX30 #aktien #coronavirus @SalahBouhmidi @DavidIuso…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,99 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kkIhRzFb8Y
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 8,64 % Silber: 2,06 % Gold: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/uDhhIlsMFu
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,80 % 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇨🇦CAD: 0,48 % 🇯🇵JPY: -0,06 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇪🇺EUR: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ukTd3SmyMV
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,47 % S&P 500: 1,37 % CAC 40: 1,32 % Dax 30: 0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/pqQLt6aadv
  • 🇨🇭 CHF CPI Core (YoY) (MAR), Aktuell: -0.1% Erwartet: 0.0% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇨🇭 CHF CPI EU Harmonized (YoY) (MAR), Aktuell: -0.4% Erwartet: -0.5% Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇨🇭 CHF Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: -0.5% Erwartet: -0.5% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • RT @jsblokland: #Oil prices spike more than 10% as #China starts adding to its strategic reserves. https://t.co/RSRTMkpYBG
Rohöl: WTI testet Oberseite des aufwärtsgerichteten Trends

Rohöl: WTI testet Oberseite des aufwärtsgerichteten Trends

2017-11-22 11:14:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de) – Es liegt in der Natur der Sache, dass Rohöl mit großem Abstand der wichtigste fossile Brennstoff weltweit für die Volkswirtschaften ist. Ohne Rohöl ist eine moderne Wirtschaft nicht denkbar,daher ist und bleibt Rohöl weiterhin der Schmierstoff der Weltwirtschaft. Aktuell haben Rohölhändler mehrere Faktoren im Blick, die das schwarze Gold beeinflussen können.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Zum einen wird wie bereits in vorherigen Artikeln von mir erwähnt wurde auf die OPEC und ihre zukünftige Strategie geblickt. Die Organisation erdölexportierender Länder ist eine internationale Organisation mit Sitz in Wien. Derzeit gehören dem Kartell 13 Staaten an, von Algerien bis Venezuela. Die OPEC beeinflusst mit ihren Maßnahmen, wie Förderkürzungen, den Ölpreis deutlich. Auch die letzten Kurssteigerungen können durch die Einigung und verbesserte Kommunikation der OPEC m.E. den Rohölpreis insbesondere WTI beflügelt werden.

Zum anderen blicken Marktteilnehmer sowie ich auch auf die Terminkontraktkurve. Denn ob der Rohölmarkt sich in einem Contango oder in einer Backwardation befindet, spielt m.E. eine wichtige Rolle in der Preisbildung. Bei Contango liegt der Preis für eine Öllieferung in der Zukunft (Terminkurs) über dem aktuellen Kassakurs – je später der Liefertermin, umso höher ist der Preis. Das ist die klassische Situation am Markt. Das Gegenteil von Contango ist Backwardation. Wir konnten in den letzten neun Monaten eine sich festigenden Contangomarkt erkennen, die den Kurs m.E. mit beflügelt haben könnte.

Lernen Sie unsere zehn neu eingetroffenen Trading- Handbücher kennen. Diese können Sie sich kostenlos herunterladen.

Charttechnisch wird ersichtlich das, dass jüngste Verlaufshoch Anfang November bei 58,07 US-Dollar erreicht wurden ist. Diese Marke könnte bei einer charttechnischen Analyse von Bedeutung sein, um die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite ermitteln zu können. Sollten die Bullen weiterhin auf Schlusskursbasis oberhalb der oberen Keltner-Linie bei 57,33 US-Dollar bleiben, könnte anschließend die Oberseite der langfristigen aufwärtsgerichteten Trendlinie auch in Angriff genommen werden. Hiernach könnten als Widerstände für die Oberseite die 58,09 US-Dollar, 58,80 US-Dollar sowie die psychologische wichtige Marke von 60 US-Dollar fungieren.

Sollte dies den Bullen nach der bisherigen Rallye nicht gelingen, könnten Gewinnmitnahmen die Bären wieder ins Spiel bringen. Hierfür müssen die Bären zunächst wieder den Kurs in das Keltner-Band eintauchen lassen. Ist dies auf Schlusskursbasis der Fall, so könnten im weiteren Verlauf bedeutende waagerechte Unterstützungen wie 56,47 US-Dollar, 55,57 US-Dollar sowie im weiteren Sinne die ehemalige Unterstützung bei 54-US-Dollar getriggert werden. Solange die 54-US-Dollar-Marke m.E. nicht unter die Räder kommt, bleibt die Bullen die tongebende Kraft im WTI.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für Rohöl prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Im weiteren Handelsverlauf steht heute die Bekanntgabe der Erdöllagerbestände um 16:30 Uhr (MEZ) an. Hier könnten wir eine höhere Volatilität erfahren die zu kurzfristigen Kursschwankungen führen kann. Unabhängig, wie die Lagerbestände ausfallen, ist m.E. für die weitere Bullenrallye von Bedeutung, dass der Kurs im heutigen Handel nicht die 56-US-Dollar-Marke preisgibt. Die nächsten Quartale könnte der WTI-Ölpreis jedoch um die Marke von 60-US-Dollar schwanken. Der Preis könnte eventuell mithilfe unerwarteter geopolitischer Risiken einen größeren Schub erhalten.

Rohöl: WTI testet Oberseite des aufwärtsgerichteten Trends

Chart erstellt mit IG Charts (WTI-Tageschart)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.