Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Richtig #Traden ist ein jahrelanger Lernprozess. Wer meint nach den ersten Tipps und Tricks, die er bei Twitter oder sonst wo aufgeschnappt hat, er könnte jetzt loslegen, ist zum Verlieren verurteilt. Das ist der Wahrheit. #Daytrading
  • #DAX https://t.co/CfeZ8V3mmP
  • Daily DAX Prognose: US-Renditen bleiben Spielverderber 👉https://t.co/C8u5GL5UJv #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Boerse @CHenke_IG @SalahBouhmidi @TimoEmden https://t.co/3YKVBeRrqs
  • #GOOGLE will Datensammeln über sogenanntes Cookie-Tracking abschaffen. Wenn die bestehende Technologie seines Browsers Chrome künftig auslaufe, werde man zudem keine alternativen Tools bauen oder verwenden, um den Internet-Verkehr von Nutzern zu verfolgen. *Reuters
  • #UNIPER – Der Energiekonzern erwartet nach Zuwächsen 2020 in diesem Jahr einen Gewinnrückgang und hat sich mit dem neuen finnischen Mutterkonzern Fortum noch nicht auf eine Dividendenpolitik einigen können. *Reuters
  • #VONOVIA: Der größte deutsche Immobilienkonzern hat seinen Gewinn in 2020 gesteigert und sieht sich für 2021 auf Wachstum. Der Gewinn aus dem operativen Geschäft erhöhte sich um 10,6 % auf fast 1,35 Mrd. Euro und übertraf die eigene Prognose von 1,28 bis 1,33 Mrd. Euro. *Reuters
  • #BEIERSDORF – Im Rahmen einer Reform des Regelwerks steigt #Siemens Energy in die erste deutsche Börsenliga auf. Der Energietechnik-Konzern verdränge den "Nivea"-Hersteller Beiersdorf aus dem #Dax. *Reuters #Aktien https://t.co/EaNmrcB99E
  • #LUFTHANSA – Die knapp der Pleite entgangene Fluggesellschaft hat wegen der Corona-Krise im vergangenen Jahr den höchsten Verlust der Firmengeschichte gemacht. Der Nettoverlust belief sich trotz massiver Kostensenkungen 2020 auf 6,7 Milliarden Euro. *Reuters
  • #DAX30 CFD auf 4-Stunden-Basis. #DAX $DAX https://t.co/4lvrUT3jVN
  • #Aktien Donnerstag Asien: #SCI -2,33 %, #HSI -2,44 %, #Nikkei -2,13 %, #Kospi -1,28 %
AUD/USD: 200-Tage-Linie erreicht

AUD/USD: 200-Tage-Linie erreicht

Christian Henke, Senior Marktanalyst, IG

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das 23,6%-Fibonacci-Level bei 0,7897 USD konnte nur kurz die Bären in Schach halten. Aber auch diese Unterstützung wurde letztendlich überrannt. Die waagerechte Trendlinie bei 0,7838 USD fiel ebenfalls der Angebotsseite in die Hände.

Devisenkurse können in einer wellenartigen Form verlaufen. Mithilfe der Elliot-Wellen-Theorie können Sie die Bewegungen analysieren. Laden Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden zur Elliot-Wellen-Theorie für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene hier runter.

Nun hat der AUD/USD den einfachen 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 0,7806 USD erreicht. Darunter müsste mit einem Test des 38,2%-Retracements bei 0,7757 USD gerechnet werden. Das intakte Verkaufssignal beim MACD spricht für diese Annahme.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar AUD/USD zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein.

50-Tage-Line muss zurückerobert werden

Allerdings kann das Währungspaar von der besagten Glättungslinie nach oben abprallen. In diesem Fall müssten die erwähnte Trendgerade bei 0,7838 USD sowie der 50-Tage-Durchschnitt bei 0,7858 USD zurückgewonnen werden. Darüber bestünde Erholungspotenzial bis zum Fibonacci-Niveau bei 0,7897 USD.

Aussie auf Tagesbasis

AUD/USD: 200-Tage-Linie erreicht

Quelle: IG Handelsplattform

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.