Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US DOLLAR Technische Analyse: Schlüsselunterstützung wir voraussichtlich halten

US DOLLAR Technische Analyse: Schlüsselunterstützung wir voraussichtlich halten

2015-11-12 19:34:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analysen direkt per E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Gesprächsansätze:

-US Dollar Technische Strategie: US Dollar ist für Kauf der Schwäche geeignet

-Kurzfristige Unterstützungszone im Fokus: 12.127-12.110

-US Dollar könnte großer Gewinner sein, da kaum etwas anderes attraktiv erscheint

Heute erlitt der US Dollar einen Schlag, als Janet Yellen von der Federal Reserve erwähnte, dass die politischen Entscheidungsträger neue Kanäle der Geldpolitik "berücksichtigen sollten". Diese Stellungnahme brachte viele dazu zu glauben, dass wir uns am 16. Dezember auf eine "expansive Zinserhöhung" vorbereiten sollten. Eine expansive Zinserhöhung würde eine Zinserhöhung, wahrscheinlich um 25 Basispunkte, mit sich bringen, jedoch auch von einer stark expansiven Botschaft begleitet werden, in der stehen könnte, dass es bis zur nächsten Zinsanhebung lange dauern würde. Solange der Kurs jedoch oberhalb der Unterstützung tradet und andere Märkte es nicht schaffen, deutlich zu steigen, sollte der US Dollar weiterhin der einzige Stern am G10-Himmel bleiben.

Nach der aggressiven Rallye der letzten Woche auf Hochs von 2015, zeigte diese Woche ein geringes Retracement von ~38,2% der Bewegung der Vorwoche. Auch wenn wir eine bärische Woche erlebten, bleibt der US Dollar oberhalb zahlreicher Levels der Schlüsselunterstützung (siehe Chart unten). Das nächste Unterstützungslevel im Fokus ist das Schluss-Hoch des Jahres vor dem 6. November vom 13. März bei 12.127. Darunter befinden sich eine Handvoll Unterstützungslevels zwischen 12.104, dem Hoch von Ende September, bis 12.110, dem Hoch vom 28. Oktober. Ohne einen Tagesschluss unter dieser Zone ist es schwierig, ein Argument für die Bärenseite zu finden.

In einem Bullenmarkt sind kleine Rückzüge oft eine gute Chance, um mit einem günstigen Risiko-Renditeverhältnis einzusteigen. Breakout-Entries können Sie von schlechten Trades heraushalten, aber sie setzen Sie ebenfalls aus, sollte bald ein Pullback auftauchen. Der Chart unten zeigt Ihnen einige Levels tiefer, auf die man sich als mögliches Kurspivot konzentrieren sollte, bevor ein Bruch höher stattfindet. Zuerst entspricht das ‘i’-Hoch vom 4. September verschiedenen Pivot-Widerstandspunkten, die bald zum Widerstand werden könnten. Falls diese Zone nicht hält, wäre das nächste mögliche Pivot um den Wochen-Pivot S1 und einem 38,2% Pullback um 12.070/80. Ein Bruch darunter würde uns zur Vorsicht ermahnen oder uns dazu veranlassen, aus der Long-Aussetzung im USD auszusteigen, bis die Dinge klarer werden. T.Y.

Möchten Sie mehr über die Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader erfahren? Falls ja, klicken Sie hier

US DOLLAR Technische Analyse: Schlüsselunterstützung wir voraussichtlich halten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.