Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,49 % 🇨🇭CHF: 0,30 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bqX4yTj7mP
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,85 % Gold: 0,73 % WTI Öl: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/87kL2SfdIP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,03 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,77 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wdOo9ULUDS
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,68 % FTSE 100: 0,56 % CAC 40: 0,48 % Dow Jones: 0,09 % S&P 500: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kjRioqC6nY
  • #DAX Update. 500-540 support held two times $DAX https://t.co/VM3jIij96q https://t.co/GTA3G5H8AK
  • Do you really think it matters what #Trump says? The only thing the #Stockmarket matters about atm is, when is the conference over so we can push it again. No other reaction expected.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,81 % Gold: 0,88 % WTI Öl: -0,65 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xhJK4QjBCx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OlXj4EcqDQ
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,08 % CAC 40: -0,22 % Dax 30: -0,26 % S&P 500: -0,61 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/2oxNzSKNex
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass EUR/USD Trader am wenigsten nettolong sind seit Mai 21, als EUR/USD in der Nähe von 1,10 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xWqWRn0fSR
USD Index sieht höher aus im Vorfeld der NFPs, JPY arbeitet kurzfristiges Top heraus

USD Index sieht höher aus im Vorfeld der NFPs, JPY arbeitet kurzfristiges Top heraus

2012-08-02 16:05:00
David Song, Strategist
Teile:

Index

Letzter

Hoch

Gering

Tägliche Änderung (%)

Tägliche Range (% der ATR)

DJ-FXCM Dollar Index

10088,04

10095,2

9984,2

0,12

188,03%

USD_Index_Looks_Higher_Ahead_Of_NFPs_JPY_Carving_Short-Term_Top_body_ScreenShot032.png, USD Index sieht höher aus im Vorfeld der NFPs, JPY arbeitet kurzfristiges Top heraus

Der Dow Jones-FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDollar) ist seit der Eröffnung um 0,12 Prozent gestiegen, nachdem er 188 Prozent seiner Average True Range bewegt hat. Der Index könnte höher steigen, während wir auf das Ende der Woche zugehen und der 30-minütige Relative Strength Index aus dem überkauften Bereich hervor kommt. Da die Zinssatz-Entscheidung der europäischen Zentralbank das Markt Sentiment nicht unterstützen kann, sollte der Abfall in der Risikobereitschaft die Reservewährung über die nächsten 24 Stunden des Trading unterstützen. Wir könnten den Dollar die Woche auf eine etwas heiterere Weise beenden sehen, da wir eine schnelleres Job-Wachstum im Juli erwarten. In der Tat wird sollen die NFPs um weitere 100Tausend steigen, nachdem sie sich im Juni um 80Tausend ausgedehnt haben. Eine positive Entwicklung könnte eine bullische Reaktion im Greenback entfachen, während er die Aussicht auf eine weitere Runde quantitativen Easings dämpft.

USD_Index_Looks_Higher_Ahead_Of_NFPs_JPY_Carving_Short-Term_Top_body_ScreenShot015.png, USD Index sieht höher aus im Vorfeld der NFPs, JPY arbeitet kurzfristiges Top heraus

Während der US DOLLAR von der Trendlinien-Unterstützung abprallt, scheint die kurzfristige Korrektur im Index zu enden, und wir könnten den Aufwärtstrend vom Beginn des Jahres weiterhin Form annehmen sehen, während die Fed sich von ihrem Easing Cycle zurückzuziehen scheint. Jenseits der Schlagzeilen-Publikation für NFPs werden wir außerdem den Index der durchschnittlichen wöchentlichen Verdienste im Auge behalten, inmitten der Unnachgiebigkeit des zugrunde liegenden Preiswachstums. Ein Pick-Up im Lohnwachstum könnte das FOMC dazu bringen, seinen Ton für die Befürwortung der expansiven Geldpolitik-Strategie zu mildern, da sie die Bedrohung einer Inflation erhöht. In der Tat scheint es so, als ob die Fed QE3 nicht ausführen wird, es sei denn, die Wirtschaft steht einer wahren Bedrohung gegenüber, zurück in die Rezession zu fallen. Wir werden wahrscheinlich beobachten, wie die Zentralbank über den Rest des Jahres im Hintergrund bleibt, während sie weiterhin "Operation Twist" ausführt. Im Gegenzug werden wir bei unserem bullischen Ruf für den USD bleiben. Der Index scheint bereit im August höher zu drücken, während er diese Woche ein höheres Tief ausarbeitet.

USD_Index_Looks_Higher_Ahead_Of_NFPs_JPY_Carving_Short-Term_Top_body_ScreenShot040.png, USD Index sieht höher aus im Vorfeld der NFPs, JPY arbeitet kurzfristiges Top heraus

Drei der vier Komponenten schwächelten gegen den Greenback, angeführt durch einen 0,61 Prozent Rückgang im Euro, während der japanische Yen sich dem Trend widersetzt und 0,31 Prozent am Tag gewann. Während die positiven Realzinssätze in Japan weiterhin den Anreiz des Yen ansteigen lassen, könnte die renditeschwache Währung weiterhin gegen ihren US Gegenpart an Wert zunehmen, aber der USD/JPY scheint einen Boden bei etwa 77,90-78,00 herauszuarbeiten, während er aus dem Abwärtstrendkanal bricht, der vom letzten Monat übernommen wurde. Als Ergebnis werden wir den Relative Strength Index im Auge behalten, während dieser weiterhin aus dem überkauften Bereich hervor kommt. Die Verschiebung des Strategie-Ausblicks für die Fed und Bank of Japan könnte den Wechselkurs höher drücken, während Gouverneur Masaaki Shirakawa seine Zusage, ein starkes Quantitatives Easing zu verfolgen, aufrecht erhält.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.