Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Ernüchterung im DAX 30 nach US-Wahl-Rallye

Ernüchterung im DAX 30 nach US-Wahl-Rallye

2016-11-11 10:07:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)- Der deutsche Leitindex kann seine Rekordjagd nicht fortsetzen. Mit rund 10.650 Punkten startet der DAX in den letzten Tag der US-Wahlwoche und drückt zum Wochenende auf die Bremse.

Nachdem feststeht, dass Trump zukünftiger US-Präsident sein wird, reduzierte sich der anfangs große Verlust am Mittwochmorgen im DAX von über 400 Punkten schnell und konnte sogar am Donnerstag auf ein Niveau von 10.800 Punkten ankommen – doch dann war Schluß. Wie eingefroren schien der aufkommende Optimismus.

Ob und in welchem Umfang Trump seine Wahlversprechen umsetzen wird bleibt abzuwarten. Dass er jedoch aufgrund der Mehrheit der Republikaner im US-Kongress schneller und weniger Hürden zu überwinden hat um Entscheidungen durchzusetzen, steht fest.

Für neue Impulse könnte heute die Veröffentlichung des Verbrauchervertrauens der University of Michigan sorgen. Erwartet wird ein Wert von 87,9 Punkten zu Vorherigen 87,2.

Ernüchterung im DAX 30 nach US-Wahl-RallyeErnüchterung im DAX 30 nach US-Wahl-Rallye

DAX 30 Ausblick

Nach dem Abpraller nahe am Jahreshoch um 10.800 Punkte gibt es für den DAX kurzzeitig erstmal nur eine Richtung: gen Süden. Zielzone könnten die Level von 10.350- und 10.150 Punkten sein. Sollte ein neuer Anlauf an 10.800 Punkte erfolgen, könnte Unterstützung bei 10.600 Punkten behilflich sein.

Zum Wochenende rechne ich mit einem eher moderaten Verlauf. Der Wirbel vor und nach der US-Präsidentschaftswahl hat den einen oder anderen Anleger dazu veranlasst Gewinne mitzunehmen und sich neu zu positionieren.

Die Weichen für eine Jahresendrallye sind jedoch allemal gestellt.

Ernüchterung im DAX 30 nach US-Wahl-Rallye

Sie wollen ihr Trading verbessern und wissen was erfolgreiche Trader auszeichnet? Laden Sie sich noch heute unseren kostenlosen Leitfaden herunter.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.