Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke Bro!
  • #EURUSD #NFPGuesses #SPX https://t.co/JtIBSTr66X
  • 🇺🇸US Arbeitsmarkt enttäuscht eigentlich 👉https://t.co/Wc1Re4O36d #EURUSD #SP500 #Aktien #Forex #NFP https://t.co/AG5noX1cz0
  • @DavidIusow @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke David schätze die Skills meines Freundes und Kollegen im Trading und der Analyse - Keep Movin
  • #FF @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider many many more. #fintwit=best #trading/#invest community https://t.co/CsJbLv7U9W
  • #TradingEducation 👇 https://t.co/ZeyiRPkqIp
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

2014-02-14 12:53:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der US-Dollar zeigt sich von seiner schwachen Seite. Gegen diese Schwäche stemmt sich das breite Retailsegment. Aus der Sicht eines Kontraindikator deutet diese Entwicklung auf weitere USD-Abwertungen.

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Picture_14.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

EUR/USD

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

EUR/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/USD notiert bei -2,55. 28% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -3.26; und die Retail-Trader waren zu 24% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 16,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 8,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 28,3% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,8% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 10,5% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/USD

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_1.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -4,26. 19% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.82; und die Retail-Trader waren zu 26% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 20,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 43,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 19,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 58,3% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 8,9% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 14,6% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

GBP/JPY

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_2.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

GBP/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/JPY notiert bei 1,29. 56% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.57; und die Retail-Trader waren zu 61% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 17,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 16,5% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 0,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 31,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 10,6% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 9,0% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ist die Position unverändert. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/JPY

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_3.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

USD/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/JPY notiert bei 1,84. 65% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.84; und die Retail-Trader waren zu 65% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 0,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,9% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,7% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 4,3% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CHF

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_4.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

USD/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CHF notiert bei 6,51. 87% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 6.48; und die Retail-Trader waren zu 87% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 7,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 42,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 8,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,6% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 7,6% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 21,7% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

USD/CAD

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_5.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei -1,31. 43% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.61; und die Retail-Trader waren zu 38% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 11,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 8,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,9% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,5% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

AUD/USD

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_6.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 1,53. 60% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.52; und die Retail-Trader waren zu 60% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 1,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 6,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 1,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 36,6% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,6% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 6,7% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

NZD/USD

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_7.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

NZD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im NZD/USD notiert bei -7,16. 12% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -5.17; und die Retail-Trader waren zu 16% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 4,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 17,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 32,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 283,6% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 26,6% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 121,4% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

EUR/CHF

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_8.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 11,75. 92% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 11.74; und die Retail-Trader waren zu 92% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 1,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 6,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,8% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 22,6% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

XAU/USD

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_9.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

XAU/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im XAU/USD notiert bei -1,05. 49% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.05; und die Retail-Trader waren zu 49% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 0,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 0,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 32,7% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,4% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 7,8% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ist der Wert unverändert. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

SPX500

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_10.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

SPX500 - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im SPX500 notiert bei -2,08. 32% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.00; und die Retail-Trader waren zu 33% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 4,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 25,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 8,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 49,5% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 7,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 7,5% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

EUR/JPY

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_Pain_Trade_Continues_for_Retail_Crowd_as_US_Dollar_Depreciates_Further_11.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

EUR/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/JPY notiert bei -1,02. 50% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.08; und die Retail-Trader waren zu 52% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 5,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 3,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 12,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,5% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 5,6% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

Wie sind die Trader bei FXCM aufgestellt? 2x täglich aktualisiert finden Sie Sentiment-Daten im Bereich DailyFX Plus auf Englisch vor.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Retail_Sentiment_14.02.2014_body_x0000_i1025.png, Retail-Segment setzt weiter auf den US-Dollar

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.