Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX springt über die Hürde und bewegt sich auf neue Rekordmarke zu

DAX springt über die Hürde und bewegt sich auf neue Rekordmarke zu

2017-06-02 10:34:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der DAX bildet eine Lücke über dem Widerstand und zeigt einen frühen Lauf
  • Kommt es zu keiner Umkehr, folgen schon bald neue Hochs; nicht weit über dem Rekordbereich liegt aber eine wichtige Widerstandslinie
  • Später heute kommen noch die US-Arbeitsmarktdaten; aber abgesehen von einer größeren Abweichung von den Erwartungen, werden sie wahrscheinlich keine großen Auswirkungen haben

In unseren Marktprognosen können Sie herausfinden, was die globalen Aktienmärkte treibt.

Am Mittwoch brachten wir in Hinblick auf den DAX eine geduldige Haltung zum Ausdruck, es galt abzuwarten, bis die Spanne seit Mitte Mai durchbrochen werden würde – auf die eine oder andere Weise. Die Lücke heute morgen kam zügig über dem jüngsten Widerstand in dem unteren 12.700 Punkte Bereich. Das Kaufinteresse war ab Eröffnung groß. So konnten bereits in den ersten zwanzig Minuten etwa 70 Punkte gewonnen werden.

Der Appetit auf Aktien ist generell gesund.

Im Vorfeld der starken Entwicklung an den europäischen Märkten heute morgen, konnte auch Asien über Nacht zulegen. Der Nikkei gewann 1,6 Prozent, um dann über der psychologischen Marke von 20.000 Punkten zu schließen, dem höchsten Stand seit August 2015. Zuvor war es jedoch gestern schon zu einer anschaulichen Rally in den USA gekommen, wo der S&P 500 allein um 76 Basispunkte zulegen konnte, um mit einem weiteren neuen Rekordhoch zu schließen.

Sofern der DAX ab jetzt bis zum Ende des Handelstages an dem größten Teil seiner Zugewinne festhalten kann - oder sich sogar noch verbessert - sieht es so aus, als ob er weiter neue Hochs bilden könnte. Falls dies der Fall sein sollte, wird der Markt jedoch schnell eine einflusreiche Linie testen, die ihren Ursprung im Februar hat. Es gibt mehrere Wendepunkte und in jüngster Zeit diente sie im Mai als Unterstützung. Sollte der DAX also auch auf ein neues Hoch über 12.842 Punkte durchbrechen, muss er dann auch noch die Topside-Neigung überwinden, um weiter Fahrt gewinnen zu können.

Vorwarnung: Später am heutigen Tag kommt um 12:30 Uhr GMT der Bericht vom US-Arbeitsmarkt. Es wird erwartet, dass der Bericht (Non-Farm Payrolls) 180.000 neue Stellen für Mai ausweist, während die Arbeitslosenquote unverändert bei 4,4 Prozent bleibt. Ob dieser Bericht den Markt bewegen wird, hängt davon ab, wie sehr er von den Erwartungen abweicht. Selbst falls dies der Fall sein sollte, wird der größte Teil dieser Auswirkungen, wie es bei Datenveröffentlichungen so oft der Fall ist, sich stärker bei Devisen/Zinsen/Edelmetallen bemerkbar machen. Auf jeden Fall müssen Trader darauf vorbereitet sein. Im Wirtschaftskalender finden Sie Einzelheiten zu den Veröffentlichungen.

DAX: Tageschart

DAX springt über die Hürde und bewegt sich auf neue Rekordmarke zu

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.