Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,23 % S&P 500: -0,23 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/fB3TZDa4du
  • 🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.4% Vorher: -4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: -4.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,08 % Silber: -0,30 % WTI Öl: -1,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/407oOX1DCd
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,44 % 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇳🇿NZD: 0,03 % 🇬🇧GBP: -0,01 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pKmTImwA1P
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,47 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QkNs2AxMqP
  • 🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (DEC), Aktuell: -0.3k Erwartet: N/A Vorher: 3.3k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • 🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (DEC), Aktuell: 28.9k Erwartet: 10.0k Vorher: 38.5k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • 🇦🇺 AUD Arbeitslosenquote (DEC), Aktuell: 5.1% Erwartet: 5.2% Vorher: 5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
  • 🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (DEC), Aktuell: -300 Erwartet: 10.0k Vorher: 39.9k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-23
DAX mit Erholung nach morgendlichem Schock, Re-Test 9.700er Region weiter denkbar

DAX mit Erholung nach morgendlichem Schock, Re-Test 9.700er Region weiter denkbar

2015-01-06 14:15:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Nachdem es zum Wochenstart am Montag mehr als 2% abwärts ging, gab es auch am Dienstagmorgen einen kurzen Schock, der DAX fiel kurzzeitig unter die 9.400er Marke.

Doch bevor es wirklich ernst werden konnte und die Bären die Pferde sattelten um den deutschen Leitindex in Richtung der 9.000 zu reiten, entspannte sich die Lage ein wenig. Zwar ist die Situation um Griechenland weiter hochbrisant. Doch eine niederländische Zeitung beruhigte die Lage dank eines Artikels, in welchem man auf eine namentlich nicht genannte Quelle referenzierte, die sagte, die EZB arbeite derzeit drei mögliche Wege aus, wie ein Anleiheaufkaufprogramm ausschauen könnte.

Ich bleibe hier weiter skeptisch. Ohne eine Klärung der politischen Situation in Griechenland sehe ich die EZB auf ihrer Sitzung am 22.01. kaum in Aktion treten. Ausgehend hiervon täten Spekulanten eventuell gut daran, sich von diesen Gerüchten nicht zu frühzeitigen Aktienkäufen hinreißen zu lassen. Schnell wird dann nämlich wieder der altbewährte Spruch „Was hoch fliegt, kann umso tiefer fallen“ aktuell. Und genügende Unbekannte in der Gleichung, die sogar Mini-Crashs auf den Weg bringen könnten, finden sich auf jeden Fall: scharf anziehende Zinsen in der südeuropäischen Peripherie, wenn die Wette „Die EZB wirds schon richten“ nicht aufgeht oder der weiter fallende Ölpreis der Defaltionsängste schürt.

Aus technischer Sicht ist oberhalb der Region 9.150 / 200 Punkte, eventuell auch noch etwas tiefer oberhalb 8.900 / 950 Punkte alles im Lot. Darunter ging es allerdings im Steilflug in Richtung 2014er Jahrestief um 8.300 Punkte.

Auf den untergeordneten Zeitebnen sehe ich weiter in der am frühenNachmittag auf den Weg gebrachten Bewegung zurück über die 9.500er Marke eine Korrektur des gestrigen Drops mit Ziel um das Ausbruchslevel 9.680 / 700 Punkte. Hier würde ich erneut über Short-Engagments nachdenken, Ziel: nochmaliger Test der 9.400er Region.

DAX Stundenchart.

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX mit Erholung nach morgendlichem Schock, Re-Test 9.700er Region weiter denkbar

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.