Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) - Dass der Mittwoch für den DAX eine „haarige“ Angelegenheit werden dürfte, dass hatte sich bereits abgezeichnet. Die dünnen Umsätze mit welcher der Mini-Sell Off von Freitag korrigiert wurde ließ gesunde Zweifel aufkommen, die technische Seite tat dann ihr übriges (http://bit.ly/1yZ5KJ5), neuer geopolitischer Eskalationen oder Meldungen besonders aus der Ukraine bedurfte es nicht.

Die Lage in der Ukraine ist weiter angespannt, jegliche Meldungen die hier über den Ticker laufen (bspw. erneute Attacken auf Militär-Konvois) können schnell katalyisierend auf die derzeitige Abwärtsbewegung im DAX wirken und sollten bei Trades berücksichtigt werden.

Technisch relevante Level finden sich aktuell im Bereich ums Wochentiefs um 9.200 Punkte, darunter im Bereich des weiter offen stehenden, unechten Gaps um 9.130 / 140 Punkte. Auf der Oberseite bleibt der Hauptfokus weiter auf die 9.370 / 400er Region gerichtet.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Am abend steht noch das FED Sitzungsprotokoll auf der Agenda. Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass es hier zu starken Kursbewegungen kommt. Wie bereits heute früh thematisiert, ist der geldpolitische Pfad der FED klar vorgezeichnet, rhetorische Überraschungen sind kaum zu erwarten.

DAX kann 9.300er Level nicht halten, 9.200er Marke kurzfristig im Fokus

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX kann 9.300er Level nicht halten, 9.200er Marke kurzfristig im Fokus