Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der deutsche Leitindex ist sehr stark in die neue Handelswoche gestartet. Bereits zum Ende der letzten Handelswoche driftete der DAX zurück in Richtung der 7.700er Marke und mit dem Bruch des Vorwochenhochs nach einer starken Kassa-Eröffnung kam es mit dem Break des Vorwochenhochs zu einem Domino-Effekt.

Dieser führte den DAX in Richtung seines aktuellen 2013er Jahreshochs bei 7.872 Punkten. Nun wird es spannend: nachdem der DAX mehrfach versuchte die 7.600er Marke nach unten zu knacken dieses aber nicht nachhaltig gelang, scheint ein Versuch die Trading Range seit Beginn des Jahres zwischen 7.872 und 7.536 nach oben zu überwinden, nur noch eine Frage der Zeit. Wie bereits im Morning Meeting thematisiert dürfte alleine die Tatsache, dass der DAX zuletzt Anfang 2008 in diesen Gefilden gehandelt wurde dafür sorgen, dass es zu einer Fortsetzung des Laufs in Richtung der die psychologisch wichtigen 8.000er Marke kommt.

Aber ein Restzweifel bleibt. Die gehandelten Volumina sind weiter sehr niedrig und irgendwie scheint mir die Aufwärtsstruktur sehr fragil und verletzlich. Kurzfristig bzw. auf Intraday-Basis ist der Modus nach den Vorkommnissen von Freitag letzte Woche und Montagmorgen nach dem satten Rücksetzer am Donnerstag klar Long, aber mittel- bis langfristig könnte ich mir eine stärkere Korrektur vorstellen, die sich spätestens mit dem Bruch des aktuellen Jahrestiefs bei 7.536 Punkten beschleunigen würde.

Wichtige Marken (26.02.2013):

Support: 7.430 / 70 | 7.536

Resist: 8.000 | 7.872

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: https://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum DAX inunserem DAX Talk.

DAX_auf_dem_Weg_Richtung_Jahreshoch_aber_ein_Restzweifel_bleibt_body_dax4.jpg, DAX auf dem Weg Richtung Jahreshoch, aber ein Restzweifel bleibt...