Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - Der deutsche Leitindex befindet sich in einer volatilen Phase (typisch ab Ende Jan.) Die #Bouhmidi-Bandbreite wurde mehrmals in dieser Woche getestet bzw. gebrochen. Auch heute scheinen die Bären das Zepter in der Hand zu haben. Bisher tendieren wir noch in der Bandbreite. https://t.co/IFHGquSYow
  • #Bitcoin: Droht neues Ungemach? 👉https://t.co/QDn2HnwKBJ #BTCUSD #Kryptowährung #HODL @TimoEmden https://t.co/ggcK8kWoJy
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
USD/JPY stürzt auf Vier-Monats-Tief – Kommt noch mehr?

USD/JPY stürzt auf Vier-Monats-Tief – Kommt noch mehr?

Michael Boutros, Strategist
  • USD/JPY bricht unter die Abwärtstrenduntersützung; es besteht kurzfristig weiteres Abwärtsrisiko, solange der Kurs sich unter 110,23 JPY befindet
  • Schauen Sie in unsere USD/JPY-Quartalsprojektionen 2018 in unseren kostenlosen DailyFX Trading-Prognosen

USD/JPY-Tageschart

USD/JPY-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen

Technischer Ausblick: Früher diesen Monat befassten wir unser mit dem Ausbruch des Währungspaars USD/JPY aus einer kritischen Spanne, was die Aufmerksamkeit bei dem Paar nach unten verschob. Eine Erholung von der Zusammenflussunterstützung bei 110,15/110,23 letzte Wocheließ uns auf eine Erholung zum Verkaufen warten. Dazu schrieben wir: „Letztlich dürfte eine Rally günstigere Gelegenheiten für Short-Einstiege in der Nähe des strukturellen Widerstands der derzeitigen Abwärtsneigung bieten. Ein Durchbruch unter die Tiefs der Wocheneröffnungsspanne würde eine Wiederaufnahme markieren, mit nachfolgenden Unterstützungszielen bei 109,86 JPY und 109,55 JPY.“

Der Kurs ist jetzt unter unsere Ziele gefallen. Dabei sorgt das Durchbrechen einer Unterstützung des Abwärtstrends für Abwärtsrisiko beim Währungspaar USD/JPY. Die zwischenzeitliche Unterstützung wird hier am 50 Prozent Retracement der 2017-Zugewinne bei 108,72 JPY getestet und ein Tagesschluss unter dieser Schwelle dürfte den Blick auf nachfolgende Unterstützungsziele um das Tagesschlusstief 2017 bei 107,84 JPY und die 61,8 Prozent Extension bei 107,45/107,50 JPY richten.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit diesem kostenlosen Anfänger-Leitfaden

USD/JPY 240 Min. Chart

USD/JPY-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

Anmerkungen: Ein genauerer Blick auf die kurzfristige Kursbewegung zeigt ein objektives Durchbrechen der wöchentlichen Eröffnungsspanne am Dienstag. Dabei beschleunigt der Durchbruch mehrerer abgsteigender Neigungslinien nach unten die Verluste noch zusätzlich. Der zwischenzeitliche Widerstand liegt jetzt wieder bei 109,55 JPY. Die breitere bärische Entkräftigung wird nun auf 110,15/110,23 JPY gesenkt.

Fazit: Ich bevorzuge es im Moment sukzessive mit Stärke unter 109,54 JPY mitzugehen. Letztlich warte ich auf Verluste in die kurzfristigen Unterstützungsziele bei 108,17 JPY, 107,84 JPY und 107,45/107,50 JPY. Dies sind Niveaus von Interesse für eine mögliche Erschöpfung / Long-Einstiege, FALLS sie erreicht werden sollten. Denken Sie daran, dass morgen die BIP-Zahlen (Bruttoinlandsprodukt) für die USA für das vierte Quartal kommen. Die Veröffentlichung wird wahrscheinlich zu erhöhter Volatilität bei USD-Paaren führen.

USD/JPY IG Client Sentiment

USD/JPY IG Client Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader im Währungspaar USD/JPY Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +2,09 (67,7 Prozent der Trader sind Long) – bärischer Wert
  • Die Privat-Trader sind bereits seit dem 29. Dezember Netto-Long. Der Kurs ist seitdem um 4,0 Prozent gesunken.
  • Die Long-Positionen sind 2,8 Prozent höher als gestern und 4,2 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 10,8 Prozent niedriger als gestern und 3,0 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der USD/JPY-Kurs weiter fallen könnte. Die Privat-Trader sind jedoch stärker Netto-Long als gestern, aber weniger Netto-Long als letzte Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektvie einen weiterhin gemischten Trading-Bias für das Währungspaar USD/JPY.

Finden Sie heraus, wie sich Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Währungspaar USD/JPY auf den Trend auswirken. Hier können Sie mehr über das Sentiment erfahren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.