Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD: Elliott-Wellen-Analyse deutet auf höhere Niveaus hin

EUR/USD: Elliott-Wellen-Analyse deutet auf höhere Niveaus hin

2017-11-29 12:24:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Nach einem zweimonatigen, mühsamen Marsch nach unten ist das Währungspaar EUR/USD nun wieder nach oben geschossen. Wir erwarten während des Abverkaufs einen Sprung auf 1,17 USD und möglicherweise höher. Nachdem das Währungspaar EUR/USD nun zu steigen begonnen hat, scheint es für einen erneuten Test des 1,2060 USD Hochs und einen Lauf auf 1,22 USD bereit.

Die Elliott-Wellen-Modelle, denen wir folgen, deuten darauf hin, dass es vor einem erneuten Test der Marke 1,2060 USD erst noch zu einem Kursrücksetzer kommen wird. Dieser Rücksetzer könnte das Währungspaar EUR/USD bis auf 1,18 USD fallen lassen. Von dort aus divergieren die Modelle. Einige deuten auf höhere Niveaus hin und andere auf einen tieferen Rücksetzer bis in die Nähe von 1,17 USD.

Aus Perspektive der Standard-Trendlinien testet das Währungspaar EUR/USD erneut die Unterseite einer parallelen Trendlinie, die seit Anfang 2017 besteht. Falls der Markt sich komfortabel über dieses Niveau bewegen kann, dann steht die Tür in Richtung neuer Hochs offen.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar EUR/USD zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein.

Idealisiertes Elliott-Wellen-Flat-Muster für das Währungspaar EUR/USD

EUR/USD: Elliott-Wellen-Analyse deutet auf höhere Niveaus hin

Hier ist eine Zusammenfassung der Elliott-Wellen-Zahl. Das November-Tief repräsentiert das vierte Wellentief einer Fünf-Wellen-Impulsiv-Sequenz. Die fünfte Welle begann am 6. November und repräsentiert eine Terminal-Welle bei zwei Grad des Trends. Das bedeutet, wenn diese fünfte Welle sich nach oben hin erschöpft, erschöpft sich damit auch die „C“-Welle eines großen, erweiterten Flat-Musters, das im März 2015 begann. Das impliziert ein wichtiges Top für das Währungspaar EUR/USD. Wir sind dort aber noch nicht angekommen.

EUR/USD-Elliott-Wellen-Zahl am 27. November

EUR/USD: Elliott-Wellen-Analyse deutet auf höhere Niveaus hin

Wir können Wellenbeziehungen dafür heranziehen, Ziele für eine fünfte Welle nach oben zu ermitteln. Dies sind nur Anhaltspunkte und es bedeutet nicht, dass das Währungspaar EUR/USD sich auf diese Niveaus bewegen muss. Es hält nur die Möglichkeit offen, dass beim Währungspaar EUR/USD Potenzial für höhere Kurse besteht.

In der Nähe von 1,22 USD gibt es ein Cluster von Wellenbeziehungen.

  1. Das 50 Prozent Retracement des Abwärtstrends 2014 liegt in der Nähe von 1,2205 USD.
  2. Die „C“-Welle des Flat-Musters hat die 1,618-fache Länge der „A“-Welle in der Nähe von 1,2207 USD:
  3. Die Kreiswelle „v“ hat die 0,382-fache Distanz der Kreiswellen „i“ bis „iii“ in der Nähe von 1,2241 USD.

Aufgrund der mehreren verschiedenen Wellenbeziehungen in der Nähe von 1,22 USD könnte dies ein wichtiges Top bedeuten, falls das Währungspaar EUR/USD in diese Zone eintreten sollte.

Das Sentiment-Bild unterstützt auch weiterhin bullische Muster. Der aktuelle Sentiment-Wert steht bei -2,3, wobei die Zahl der Netto-Short-Trader steigt. Dies dient als ein bullisches Sentiment-Signal. Schauen Sie in das Live-Sentiment, um sich über evtl. auftretende Veränderungen auf dem Laufenden zu halten.

Solange also das Währungspaar EUR/USD über 1,1553 USD steht, bleiben wir bei einem bullischen Bias in Richtung 1,22 USD. Das Währungspaar EUR/USD könnte kurzfristig auf 1,17 USD oder 1,18 USD abrutschen. Wir versuchen daher eine „Buy the Dip“ (Rücksetzer kaufen) Strategie zu verfolgen.

Sind Sie neu in den Devisenmärkten? Dieser Leitfaden wurde genau für Sie zusammengestellt.

Möchten Sie mehr über die Elliott-Wellen-Analyse lernen? Lesen Sie die Elliott-Wellen-Leitfäden für Anfänger und Fortgeschrittene und halten Sie sie leicht zugänglich auf Ihrem Computer bereit.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.