Verpassen Sie keinen Artikel von Jamie Saettele

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jamie Saettele abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Täglich

eliottWaves_eur-usd_body_eurusd.png, EUR/USD füllt Gap vom Schluss am 13.09. - Widerstand um 1,3500 herum

Chart erstellt von Jamie Saettele, CMT mit Marketscope 2.0

Automatisierte Trades mit dem Mirror Trader

-“Der gescheiterte Bruch über dem Hoch vom Februar könnte ein False Breakout sein (Bullen-Falle). Wir haben dies bereits zuvor erlebt. In der Tat ist das bereits im November 2009 und Mai 2011 passiert. Siehe Bericht vom Freitag für weitere Informationen.”

-Der EUR/USD durchbrach die Kanalunterstützung und füllte die Lücke vom Schluss am 13.09. (eingekreist). Die Unterseite dieser Linie stellt nun den ungefähren Widerstand dar. Allgemein ist die Congestion vom 04.-06.11. ab 1,3440 bis 1,3550 der Widerstand. Angesichts der Zone ist das Tief vom Oktober bei 1,3470 besonders interessant.

Trading Strategie: Ich trade den EUR/AUD nach der heutigen Wende von der Long-Seite her. Die Trends, Wenden, etc. waren in in Europa im Vergleich zum Commodity FX wesentlich klarer. Ich werden jeglichen geschmeidigen Verlauf jederzeit gerne annehmen. Warum einen Yugo fahren, wenn es ein Ferrari sein kann? Wie immer werde ich weitere Gedanken via Twitter @JamieSaettele mitteilen.

LEVELS: 1,3296 1,3330 1,3370 | 1,3450 1,3500 1,3547