Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen über dem Vortagesschlusskurs. Der Future schloss den Dienstag mit einem Plus von 0,53 % ab. Zu den größten Gewinnern gehörten Deutsche Börse (+4,07%), Wirecard (+3,55%) und thyssenKrupp (+2,29%), zu den Verlierern RWE (-2,45%), EON (-1,44%) sowie Baiersdorf (-1,22%). Die Vorgaben aus Asien sind gemischt.

Aktienmärkte divergieren leicht

An den Märkten war gestern auf Intraday-Basis eine leichte Divergenz zu erkennen. Teilweise zeigten sich DAX-Werte stabiler als Aktien an der Wall Street (Dow Jones) und das trotz solider verlaufender US-Quartalssaison. Bis auf IBM, konnten gestern die Unternehmen Bank of America, Johnson & Johnson sowie Netflix, sowohl bei den Umsätzen als auch bei den Gewinnen, überzeugen. Allerdings fielen de Prognosen gemischt aus. Der Blick richtet sich heute auf die Berichte der Unternehmen Morgan Stanley und Alcoa.

Allerdings enttäuschten leicht die Daten zur US Industrieproduktion. Hierzulande kam der ZEW Erwartungsindex positiv herein und sorgte für einen positiven Impuls für die hiesigen Märkte. Noch notieren US Indizes nicht wieder auf neuen Erholungshochs (S&P 500), nachdem sie am Nachmittag in eine Korrektur übergegangen waren. Eine überkaufte Situation und eine Untergewichtung von EU Aktien bei großen Investoren könnten für die Fortsetzung der aktuellen leichten Divergenz sorgen.

Heute in der Nacht konnte der Impuls ausgehend von den chinesischen Daten zunächst auf die US Futures übertragen werden. Chinas Daten zum BIP, der Industrieproduktion sowie den Einzelhandelsumsätzen überraschten allesamt zum Positiven. Einige Analysten gingen eher von etwas schwächeren Daten für das BIP gegenüber dem Vorquartal aus. US Rohölbestände sind per API wieder gefallen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Termine des Tages

  • NZD VPI Q1
  • JAP Handelsbilanz Mrz
  • China BIP Q1
  • China Industrieproduktion Mrz
  • China Einzelhandelsumsätze Mrz
  • JAP Industrieproduktion Feb
  • GB VPI Mrz
  • EU VPI Mrz
  • EU Handelsbilanz Feb
  • USA Handelsbilanz Feb
  • CAD VPI Mrz
  • CAD Handelsbilanz Feb
  • GB Bank of England Carnes Rede
  • EIA Rohölbestände
  • USA Beige Book
  • FED Bullard und Harker Rede

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, nähern wir uns im DAX so langsam dem Ziel, nämlich der langfristigen Korrekturtrendlinie, die bei zirka 12.250 Punkten verläuft. Ein Ausbruch würde den langfristigen Aufwärtstrend bestätigen. Sollte aber für die Nachhaltigkeit wohl zumindest auf Wochenbasis erfolgen. Auch der gleitende 100-Wochen-Durchschnitt verläuft in etwa im selben Kursbereich.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DAX Chart auf Wochenbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: