Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @FirstSquawk: U.S. TREASURY TO CHARGE SEVERAL FINANCIAL INSTITUTIONS FOR MONEY LAUNDERING USING CRYPTOCURRENCIES
  • #Bitcoin - Look we are we now... rising wedge is playing out in the moment. 57k is a short term key support. If we break it, we would validate the rising wedge and bearish $btc movements could start. https://t.co/f5ZoSpIjDR
  • #Sunday - Pullback day? The $BTC is still too young for sustainable seasonal analysis but Sunday is historically not as bullish as other days. #Bitcoin #BTC https://t.co/fClO2eE71T
  • $LINK - Formations can tell a lot about future development. Look at the formed double bottom in #LINKUSD - After the neckline was taken over, a new upward wave could be coming up heading to $50. Before that we need a pullback to validate the double bottom aka my #wutang-Formation https://t.co/plN27NVTMR
  • #XLMUSD - I was requested for an analysis for $XLM - #StellarLumens is a perfect e.g. for an intact uptrend higher highs, higher lows guys! $0.46-area is a key support for the uptrend. A break above $0.70 could initiate a new impulse wave direction $1. https://t.co/88AANeksOz
  • $LTC - Look for a pullback in #Litecoin. We are in a trend continuation pattern. The breakout from the ascending triangle activated the price target at $383. RSI is overbought at the moment and indicates upcoming pullback. $LTCUSD https://t.co/A1ueHE6OeY
  • #IOTA - Look on this weekly $IOTA Chart - we are reaching an important long term resistance now. As soon as we reach a very important long-term resistance, the price drops. We need a takeover of this level at $2.81 to start heading to the ATH. https://t.co/dlGvfYMox3
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
  • #DowJones: The seasonal mid month effect also worked out this month. The 9th to 11th trading Day considered to be bullish and April is the best month for $DIJA - #Dowjones had three up days a row this week and created even new ATHs. https://t.co/1zlqX2XzGz
  • RT @BcPoldi: Vielen Dank für den guten Austausch, die gute Untertstützung hier aber auch auf Youtube: @Letmoneywork050 @Own360 @Trendfriend…
Das Britische Pfund schwankt, doch ist die Rallye noch nicht beendet

Das Britische Pfund schwankt, doch ist die Rallye noch nicht beendet

David Rodriguez, Head of Product
Das Britische Pfund schwankt, doch ist die Rallye noch nicht beendet

Fundamentale Prognose für GBP: neutral

Für weitere Updates, registrieren Sie sich in Davids E-Mail Verteiler!

Das Britische Pfund erzielte aufgrund der sehr positiven Industrie-Umfragedaten sein höchstes Level seit dem UK-Referendum. Die Erholung des US-Dollar gegen Ende der Woche ließ jedoch das GBP/USD-Paar zum ersten Mal in drei Wochen tiefer schließen. Weitere GBP-Volatilität ist wahrscheinlich, denn es stehen die Veröffentlichung von wichtigen Wirtschaftsdaten an, sowie in den nächsten Tagen eine potenziell bedeutende Bekanntmachung der Bank of England über eine Zinsentscheidung .

Eine sehr wichtige Frage für das Britische Pfund und die lokalen Märkte ist einfach: Wie gut wird sich die Wirtschaft nach dem sogenannten "Brexit" verhalten? Deshalb ist es wichtig die bevorstehende Veröffentlichung der Zahlen über die UKVeränderung in der Beschäftigung für den Monat Juli zu beobachten - der erste Monat nach dem Referendum - sowie die Berichte über die VPI-Inflation und die Einzelhandelsumsätze für den Monat August.

Die bis heute bekanntgegebenen Wirtschaftsdaten lassen vermuten, dass die UK-Wirtschaft den Sturm nach dem "Brexit" recht gut überstanden hat. Die Mitglieder des britischen Parlaments hatten die Entscheidungsträger der Bank of England tatsächlich herausgefordert zu erklären, warum sie nach dem Referendum so hastig mit den Lockerungen gewesen waren. Natürlich werden wir die vollständigen Auswirkungen des "Brexit'' erst dann kennenlernen, wenn das tatsächlich verwirklich wird - das Parlament muss noch den Artikel 50 anrufen, um den Austritt aus der Europäischen Union formell zu beginnen.

In der Zwischenzeit werden wir das Verbraucher- und Investorenvertrauen beobachten; jedes schockierende Ergebnis bei den Juli Beschäftigtenzahlen wird eine Warnung sein, dass die Unternehmen auf das Referendumergebnis negativ reagieren. Auf die gleiche Weise ist es wichtig, auch auf Enttäuschungen bei dem vom Verbrauch getriebenen Einzelhandelsumsätzen und den damit verbundenen VPI-Inflationsdaten zu achten.

Die Risiken für das Britische Pfund sind für die vorhersehbare Zukunft nach oben gerichtet, da die Trader wenig Interesse zu haben scheinen, GBP nahe seinem 30+ Jahre Tief zu verkaufen. Die kürzlichen CFTC Commitment of Traders Daten zeigen ebenfalls, dass große Spekulanten ihre Sterling Short Positionen auch in der zweiten aufeinanderfolgenden Woche zurückgenommen haben. Es gibt konkrete Anzeichen, dass das Pfund weiterhin seitwärts und/oder aufwärts notieren könnte, wenn es sich von einem größeren Sentiment-Extrem zurückzieht.

Die Trader sollten die bevorstehende Zinsentscheidung der Bank of England für irgendwelche überraschende Rhetorik im Auge behalten, doch scheint es als unwahrscheinlich, dass Gouverneur Mark Carney die Geldpolitik zu diesem Zeitpunkt ändern wird. Eine Umfrage von Bloomberg News ergab, dass 45 von 45 Analysten und Ökonomen erwarten, dass der offizielle BOE Zinssatz von 0,25 Prozent unverändert bleiben wird. Es wird wesentlich interessanter sein zu erfahren, was die Bank bei Ihrem November Meeting zu sagen hat und was die Veröffentlichung des vierteljährlichen Inflationsbericht zu bieten hat.

Deshalb werden wir auf Überraschungen bei den neuen Daten, die nach dem Referendum in den nächsten Tagen erscheinen werden, achten. Aus technischer Sicht bleibt unsere Vorhersage bullisch, solange das GBP/USD-Paar sich über der wichtigen Unterstützung in der Nähe der psychologisch wichtigen $1,30 Marke hält.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.