0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Forex Fokus wendet sich zum Rohstoffblock nach Rückgang im Euro-Volatilitätsrisiko

Forex Fokus wendet sich zum Rohstoffblock nach Rückgang im Euro-Volatilitätsrisiko

2015-07-13 15:35:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

- Marktvolatilitätsrisiko nimmt mit Einigung zwischen Griechenland und seinen Gläubigern deutlich ab

- US Dollar bleibt in Kontrolle, stetiger Aufwärtstrend

- Die hohe Volatilität im Rohstoffblock bleibt unser Fokus via Breakout2 Trading-System

Der Volatilitätskurs ist gefallen, nachdem eine Vereinbarung zwischen Griechenland und seinen Gläubigern ein großes Tail Risk vom Tisch genommen hat. Wir passen unsere Trading-Tendenzen entsprechend an.

Der US Dollar blieb allgemein einer der beliebtesten Trades, da die klare Unsicherheit im Markt die Nachfrage nach der Safe Haven Währung steigerte. Ein starker Rückgang im Volatilitätskurs entfernt einen ziemlich wichtigen Stützpfeiler für die US Währung, aber eine anhaltende Rallye über Nacht deutet darauf hin, dass der Dollar noch nicht ganz fertig ist.

Forex Volatilitätskurs sinkt deutlich mit reduziertem Griechenland-Risiko, Fokus wechselt auf Rohstoff-Währungspaare

Forex Fokus wendet sich zum Rohstoffblock nach Rückgang im Euro-Volatilitätsrisiko

Datenquelle: Bloomberg, DailyFX Berechnungen

Somit wendet sich unser Fokus auf US Dollar Trades gegen den Rohstoffblock — Kanadischer, Australischer und New Zealand Dollar — nachdem der Greenback neue Hochs erreicht hat. Und tatsächlich bleibt unsere volatilitätsfreundliche Breakout2 Strategie für verschiedene Währungspaare attraktiv.

Unsere Trading-Tendenzen könnten sich jedoch ändern, falls wir einen ähnlichen Rückgang in der Volatilität des Rohstoffblocks sehen, aber bis dies geschieht, halten wir uns an unsere aktuellen Vermutungen.

In der nachstehenden Tabelle sehen Sie die Einzelheiten zu den Marktbedingungen und die bevorzugten Trading-Strategien.

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedingungen und Trading-Strategie-Tendenz

Forex Fokus wendet sich zum Rohstoffblock nach Rückgang im Euro-Volatilitätsrisiko

Erfahren Sie mehr über das Breakout2 Trading-System mit unserem früheren Artikeln

Traden Sie mit dem Trendwenden-Trading Momentum2System automatisch. Erfahren Sie mehr dazu in unserem letzten Artikel.

Traden Sie starke Trends mit unserem Momentum1 Trading-System

Verwenden Sie unser Gegentrend Range2 Trading-System

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.