Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CyTP6EyQ5g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,96 % Silber: -1,20 % Gold: -1,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Scs4lfWHV9
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇨🇭CHF: -0,64 % 🇪🇺EUR: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,70 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iZpJsik9mb
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht-Bärisch https://t.co/2mCvTke49u #EURUSD $EURUSD #forexnews #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/KuXN5PwRnq
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,38 % CAC 40: 1,18 % Dow Jones: 0,50 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p1skpVBqw1
  • #DAX30 - Volatility is dropping and helping #DAX. Find here the daily updated #Bouhmidi Bands @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG @IGDeutschland @IGNederland #Trading https://t.co/OX55IakF30
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/JPY zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 111,12 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/21G916Ju5m
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (MAR P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
EUR/USD –  Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013

EUR/USD – Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013

2014-02-03 10:33:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(Dailyfx.de)

EUR/USD- Laut des letzten Commitment of Traders Report setzten Großspekulanten an der CME zwischenzeitlich für eine Woche mehrheitlich gegen den Euro. Seit Anfang des Jahres fiel die Positionierung der institutionellen Spekulanten übergeordnet im EUR/USD. Lag die Position (netto) am 31.12. noch bei 32.172 Kontrakten so notierte mit der letzten Veröffentlichung der CFTC der Wert wieder jedoch wieder über null bei 14.343 Kontrakten. Die aktuelle Position notiert noch deutlich entfernt vom 2013 Hoch von 72.434 Kontrakten, welche zusammenfiel mit Oktoberhoch und dem höchsten Schlusskurs des Jahres zumindest aus Sicht der Wochenschlusskurse aus 2013. Übergeordnet reduzieren Banken, Vermögensverwalter und Hedgefonds bereits länger in einem größeren Stil ihre Positionen am amerikanischen Terminmarkt im EUR/USD. Doch im Wochenvergleich ist der Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013.

Donnerstag Zinsentscheid der EZB

Die US-Notenbank entschied sich letzte Woche zu einer weiteren Reduzierung der konjunkturstützenden Maßnahmen und dieser Entscheid, hätte die Orientierung der Marktteilnehmer festigen können. US-Dollar Stärke zeigt sich besonders gegen Hochzinswährungen und die Währungen der Emerging Markets. Die mehrheitliche Short-Position im EUR/USD deutete darauf, dass Marktteilnehmer von einer QE-Reduzierung ausgingen.

Die Woche rückt der EZB-Zinsentscheid in den Fokus. Geldpolitische Bedenken wurden in der letzten Woche durch ein Rekordtief der Inflation wachgerufen. Am Donnerstag wird die EZB ihre Geldpolitik überdenken.

Sichere Häfen

Der US-Dollar gehört zu den sicheren Häfen im Devisenmarkt, d.h., sollte sich die Sorge der letzten Tage festigen und die Aktienmärkte weiter wanken, Währungen von Schwellenländern sich vom Druck nicht befreien können, wird die Risikobereitschaft der Markteilnehmer zunehmend schwinden und der US-Dollar könnte verstärkt nachgefragt werden. Der US-Dollar sticht förmlich als Alternativ zu Risikopapieren heraus.

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum. Diskutieren Sie das Währungspaar im EUR/USD Talk.

EURUSD_COT_03.02.2013_body_Picture_5.png, EUR/USD –  Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013EURUSD_COT_03.02.2013_body_Picture_4.png, EUR/USD –  Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013

Die Großspekulanten halten 31,40%, die Commercials 48,23% und die kleinen Spekulanten 20,37% der offenen Positionen.

Euro - Chicago Mercantile Exchange (CME) (EUR/USD)

Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte der Großspekulanten)

Die Großspekulanten sind mit 14.347 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 18.119 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -16.242 Kontrakte.

EURUSD_COT_03.02.2013_body_Picture_3.png, EUR/USD –  Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013

Long-Positionierung

Diese Gruppe der Großspekulanten steigerte ihre Long-Positionierung um 9,63% (7.642 Kontrakte) im Vergleich zur Vorwoche, im 4-Wochenvergleich fiel die Long-Positionierung um -14,67% (-14.953 Kontrakte). Die reine Long-Positionierung beträgt 86.963 Kontrakte.

Short-Positionierung

Im Wochenvergleich reduzierten die Großspekulanten ihre Short-Positionen um -12,61% (10.477 Kontrakte), im 4-Wochenvergleich steigerten sie diese um 1,81% (-1.289 Kontrakte). Die reine Short-Positionierung der Gruppe liegt bei -72.616 Kontrakten.

Momentaufnahme: Prozentuales Verhältnis

Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 54,50% der Positionen der Gruppe sind Longs, 45,50% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.

Positionierungstendenz

Im Wochenvergleich stieg, im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position.

Extremwertbetrachtung

Eine Extremwertbetrachtung ist bei den aktuellen Positionierungszahlen nicht weiter interessant. Die Werte notieren noch zu weit entfernt von den Extremen der letzten Jahre.

Stimmungsindikator der großen Spekulanten

Der Stimmungsindex der Großspekulanten notiert bei 73 und damit außerhalb von dem Extrembereich (von über 80 oder unter 20). Letzte Woche befand sich der Index bei 67. Der Verlauf der blauen Linie unter die 80er Marke deutete auch einsetzende Schwäche resultierend aus einer verstärkten Umpositionierung.

EURUSD_COT_03.02.2013_body_Picture_2.png, EUR/USD –  Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013

Zum Forum: EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURUSD_COT_03.02.2013_body_x0000_i1025.png, EUR/USD –  Vorstoß der Netto-Position der „Non Commercials“ der größte seit September 2013

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.