Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Commodities - Seit Jahrebeginn beobachten wir einen starken Anstieg der Rohstoffpreise. Saisonal starten historisch einige #Rohstoffe stark ins neue Jahr. Allerdings macht mir Sorge, dass auch die Lebensmittelpreise an den Weltmärkten stark anziehen - Siehe z.B. Schweinefleisch https://t.co/BSQGCIiTW7
  • $DAX starts positive into the #week - While the bulls failed to pass the upper #BouhmidiBand - Only a takeover of the upper side could unfold further impulses https://t.co/DMFpJyPcZt
  • #DAX $DAX https://t.co/lVOQuSKK2y
  • Weekly #DAX Prognose: Eine ruhige Woche vor uns? 👉https://t.co/NOOHeyogIM #DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/CWBHdCFn3b
  • Daten und Events in dieser Woche (Keine Gewähr). #Börse #Wirtschaft #Finanzen #EZB #EURUSD #DAX #SP500 #Aktien https://t.co/Ppvg0aof3l
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 68 (65,4), vollständig geimpft: 2,9 % (2,7 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 128,6 (136,2), vollständig geimpft: 9,2 % (8,4 %)
  • Guten Morgen. Heute ist #Weltfrauentag. Alles Gute und viel Erfolg an alle weiblichen Follower. https://t.co/C4co0MkMtY
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

Niall Delventhal, Marktanalyst
  • EUR: Institutionelle Spekulanten treten die 5. Woche in Folge vom Euro zurück
  • Gold: Über 70% fiel die Netto-Position im Nov. Gold - Position der institutionellen Spekulanten
  • GBP: lediglich 3 Wochen währte die mehrheitliche Short-Position der "Big Speculators
  • JPY: Seit 17.07.2007 nicht mehr derartig Short aufgestellt
  • PDF „Den großen Spekulanten auf der Spur

Die Woche der Notenbanken und den wichtigen US-Arbeitmarktdaten (Non Farm Payrolls) ist bereits gestartet. Die CFTC nahm sich den Brückentag nach Thanksgiving. Ein fader Beigeschmack der COT-Daten: Die CFTC Veröffentlichungen können durch Feiertage oder durch US Government Shutdowns aus dem wöchentlichen Rhythmus gerissen werden. Letzteres legte die COT Betrachtung für Wochen förmlich lahm. In zwei Währungspaaren, die eng korreliert phasenweise verlaufen können, zeigt sich ein interessantes Verhalten der institutionellen Spekulanten ab. Im GBP/USD wechselten sie im Laufe der letzten Woche wieder auf mehrheitlich Long, während sie im EUR/USD sich nun mehrheitlich Short wiederfinden. Solche Wechsel lassen alleine eine Trading Tendenz heranziehen. Eine simple Form der Betrachtung dieser Daten das GBP/USD könnte den EUR/USD outperformen. Auch explizit für den EUR/GBP interessant. Die Haltung der Notenbank driften auseinander, während die EZB zu weiteren quantitativen Maßnahmen neigt, gilt die Rheotrik der Bank of England als restriktiver. Das Paar EUR/GBP ein geeigneter Short in den kommenden Wochen?

Die COT Daten ermöglichen uns lediglich einen Blick auf USD-Paare (Basiswährung/USD) und eben dieser USD ist zurzeit stark gefragt. Die Nachfrage nach Shorts in den Devisenmärkten stieg in vielen Fällen. Statt verstärkt auf den EUR, JPY, CAD & NZD zu setzen reizte der USD die Großspekulanten im Vergleich zur Vorwoche mehr. Auch die negativ mit dem USD korrelierten Rohstoffe Gold & Silber wurden weiter fallen gelassen.

Veränderung der Netto-Position im Wochen und 4-Wochenvergleich in Kontrakten

COT_03.12.2013_ND_body_NBISdf.jpg, COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

Den Wechsel auf mehrheitlichen Short im EUR/USD fange ich als COT Chart des Tages ein. Die Divergenz zwischen Kursverlauf und Positionierung der Großspekulanten wird deutlicher. Im November taumelte die EUR/USD Position der Großspekulanten, während der Kurs marginal mit einem Grünen Vorzeichen schloss.

COT-Chart des Tages: EUR/USD – Großspekulanten nach 16 Wochen nun wieder mehrheitlich Short

COT_03.12.2013_ND_body_Picture_5.png, COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

Der EZB Zinsentscheid und die Arbeitsmarktdaten der USA bilden volatile Events, welche potenziell den Kursverlauf dominante Anstöße für die verbleibende Wochen in 2013 bieten können.

Prozentuales Verhältnis der Short- & Long-Positionierung der Großspekulanten

COT_03.12.2013_ND_body_Picture_4.png, COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

Großspekulanten-Positionierung in Mrd. USD

COT_03.12.2013_ND_body_Picture_3.png, COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

Kursentwicklung im Wochen- und 4-Wochenvergleich

COT_03.12.2013_ND_body_Picture_2.png, COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT_03.12.2013_ND_body_x0000_i1025.png, COT Übersicht: Vom schwachen Yen, EUR und Gold gehen Großspekulanten zunehmend aus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.