Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
Dem US Dollar und dem Japanischen Yen steht etwas Riesiges bevor

Dem US Dollar und dem Japanischen Yen steht etwas Riesiges bevor

David Rodriguez, Head of Product

Artikelzusammenfassung: Diese Woche könnte ein Pivot für die Forex und breiteren Märkte darstellen, da die zyklischen Studien und Hauptindikatoren für Volumen anzeigen, dass uns etwas Riesiges bevorsteht. Hier zeigen wir, wie wir traden.

DailyFX PLUS System Trading Signale Es scheint wieder eine kritische Woche und Monat für die Finanzmärkte zu werden, vor allem für die Haupt-Forex-Paare, da die frühen Signale für einen breiten Verkauf im Markt und potentieller Panik vor möglichen massiven Bewegungen warnen.

Wir nutzen nur ungern Hyperbeln, aber es besteht ein ziemlich klarer Beleg, dass wir am Anfangsstadium einer Panik im Finanzmarkt stehen. Warum? Eines der deutlichsten Signale ist, dass sowohl der S&P 500 als auch der Markt für US Bundesanleihen letzte Woche schwer abgefallen ist. Wie wir schon vor zwei Wochen schrieben, sollte das nicht passieren und warnt einfach davor, dass beliebte Trades bei jeglicher Marktpanik schnell abgewickelt werden könnten. Die zyklischen Studien deuten ebenfalls an, dass der Juni für die Aktienmärkte riesig sein könnte, und selbst das “Hindenburg Omen” warnt vor großen anstehenden Bewegungen.

Was bedeutet das für FX Trader? Vor kurzem haben wir behauptet, dass jeglicher solcher Verkauf des Aktienmarktes mit recht bedeutender Dollarstärke kombiniert sein könnte, aber unser Senior Technischer Stratege betont, dass der US Dollar einem Risiko ausgesetzt sein könnte - als einer der dichtesten spekulativen Trades in den Währungsmärkten.

Stattdessen wenden wir uns wahrscheinlich dem Japanischen Yen als einen der attraktivsten Trades in den kommenden Tagen und Wochen zu. Wie wir in den vergangenen zwei Wochen schrieben, besteht ein materielles Risiko für eine wichtige Umkehr beim Japanischen Yen. Dies könnte den USD/JPY im Besonderen zu einem der reizvollsten Trades in absehbarer Zukunft machen.

Ich habe es schon vorher gesagt, aber es darf durchaus wiederholt werden: Es "fühlt" sich so an, als ob die Märkte volatil gewesen wären - und das waren sie. Aber ein einfacher Blick auf die Volatilitätskurse (Chart unten) deutet an, dass dies nur der Anfang von großen Forex-Marktbewegungen sein könnte.

Forex Optionsmarkt-Volatilitätskurse in den Hauptwährungspaaren

forex_strategy_us_dollar_major_break_trade_setups_body_Picture_1.png, Dem US Dollar und dem Japanischen Yen steht etwas Riesiges bevor

Quelle: OTC FX Optionskurse von Bloomberg, DailyFX Berechnungen

Unsere strategische Tradingtendenzen sind etwas nuancierter als gewöhnlich. Wir denken, dass falls alles andere unverändert bleibt, der Dollar aufgrund seines kürzlichen Momentums allgemein eine weitere Rallye verbuchen wird. Wir können jedoch die Tatsache nicht ignorieren, dass ein möglicherweise bedeutendes Deleveraging des Marktes den USD in Wirklichkeit belasten könnte.

In Bezug auf unsere stimmungsbasierenden Tradingstrategien werden wir uns auf das volatilitätsfreundliche Breakout2 Trading System konzentrieren, mit dem Schwerpunkt auf den USD/JPY und anderen JPY Paaren.

Die erhöhte Volatilitätserwartung deutet darauf hin, dass die Breakout-Strategie weiterhin gut funktionieren wird, während die Trend verfolgende Momentum2-Strategie besser sein könnte, wenn wir konsistentere, richtungsweisende Bewegungen erleben. Letztendlich ist die Range2 nicht in einer großartigen Position, da die Volatilität neue Höchstwerte erreicht.

Werfen Sie einen Blick auf die Tabelle unten, um unsere Strategieauswahl nach Währungspaar geordnet zu sehen.

DailyFX individuelle Währungspaar-Konditionen und Trading-Strategie-Tendenz

forex_strategy_us_dollar_major_break_trade_setups_body_x0000_i1026.png, Dem US Dollar und dem Japanischen Yen steht etwas Riesiges bevor  forex_strategy_us_dollar_major_break_trade_setups_body_1a.png, Dem US Dollar und dem Japanischen Yen steht etwas Riesiges bevor

Es scheint eine große Woche und Monat für den Greenback zu werden, und ich habe noch nicht einmal das wirtschaftliche Top Forex Eventrisiko diskutiert. Top-Level Berichte, wie die Veröffentlichung der US Nonfarm Payrolls, könnten letztendlich als Katalysatoren für die Bewegung fungieren. Beobachten Sie das Top Eventrisiko auf dem DailyFX Wirtschaftskalender.

Sehen Sie sich an, wie man ein High-Volatility-Breakout2 Trading System automatisiert, indem Sie unseren vorherigen Artikel lesen und sich unsere Webinar-Aufzeichnung ansehen.

Traden Sie das Trendumkehr-Trading-Momentum2 System automatisch mit unserem vorherigen Artikel und der Aufzeichnung des Webinars.

Verwenden Sie unser dem Trend entgegengesetztes Range2 Trading System, und sehen Sie sich eine archivierte Webinar-Anleitung über Automatisierung an.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.