Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gold_Slides_as_Cypress_Survives-_Range_Break_to_Offer_Clarity__body_Picture_1.png, Gold fällt nach Überleben Zyperns- Range-Bruch wird Klarheit bieten

Gold rutscht, da Zypern überlebt - Bruch der Range sollte Klarheit bieten

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Crude Oil steigt und Gold fällt, nachdem zypriotische Banken wieder ordnungsgemäß öffnen
  • Gold behält konstruktive Tendenz bei
  • Crude Oil und Gold sinken, da Besorgnis in der Eurozone Risikoaversion auslösen

Gold war bei Handelsschluss dieser Woche schwächer, da sich der Kurs von der Zwischenunterstützung, die in der Prognose der letzten Woche angemerkt wurde, zurückzog. Das Edelmetall war um 0,82% gefallen und tradete mit Stand vom Donnerstagnachmittag bei $1595. Der Goldhandel bietet zum Abschluss des März weiterhin wenig Inspiration, und wir warten nun auf den Beginn des Trades im zweiten Quartal, um weitere Orientierungshilfe zu erhalten, da sich die US Daten zunehmend verbessern und die Möglichkeit einer eventuellen Beendigung der QE Maßnahmen Gestalt annimmt.

Melden Sie sich HIER an, um an einem kurzen Quiz teilzunehmen, mit dem Sie Ihr FX Trading-Wissen testen können. Auf der Grundlage Ihrer Antworten erhalten Sie einen individuellen Lehrplan.

Trotz der negativen Schlagzeilen um den Bailout Zyperns, hatte Gold Mühe seine Position zu halten, und die US Aktien tradeten fast auf Rekordhöhen. Obwohl die Randnation einen Bankansturm zu vermeiden schaffte, könnte die anhaltende Unruhe in Europa das Markt-Sentiment weiterhin beeinflussen, und eine Rückkehr zu sicheren Häfen könnte das Edelmetall nächste Woche in die Höhe treiben, nachdem die EU einen reaktionären Ansatz zur Überwindung der Risiken in der Region verspricht.

Neben den Mengen von für die nächste Woche anstehenden Zinsentscheiden der Zentralbanken, stellt der U.S. Non-Farm Payrolls Bericht das größte Eventrisiko für Gold dar, da erwartet wird, dass die weltgrößte Volkswirtschaft weitere 195 Tsd. im April zugelegt hat. Obwohl die Arbeitslosenquote sich bei 7,7% halten sollte, könnte diese fortgesetzte Verbesserung des U.S. Arbeitsmarktes die Bullion-Attraktiviät verringern, da die Möglichkeiten zur Ausführung des Lockerungszyklus der Fed in 2013 abnehmen. Daher bleibt die Goldnachfrage eventuell begrenzt, denn Bedenken über die Auswirkungen der Lockerungspolitik der Fed auf die Inflation nehmen ab. Sollten die Daten wesentlich schwächer als erwartet ausfallen, sollte man darauf achten, ob Gold die wichtige Zwischenunterstützung knapp unter der Range dieser Woche testen wird.

Von einem technischen Standpunkt bleibt unsere Tendenz unverändert, und obwohl die allgemeinere Tendenz nach unten tendiert, besteht weiterhin die Gefahr auf eine Bewegung zur Oberseite in Richtung Schlüsselwiderstand in der Range zwischen $1626-$1631. Historisch gesehen ist der Monat April für Gold zyklisch ein starker Monat (obschon nicht so stark wie Sept./Nov.), und da wir in den April-Handel eintreten, ist es nötig zu sagen, dass ein Wochenabschluss über dieser wichtigen Schwelle unseren mittelfristigen Ausblick für ungültig erklärt. Solch ein Szenario würde auf das 38,2% Retracement zielen, das vom Rückgang vom Oktober bei $1646 und dem 200-Tages Moving Average bei $1664 genommen wurde. Die temporäre Schlüsselunterstützung liegt bei $1585, und ein Bruch unterhalb dieser Marke zielt auf die wichtige Fibonacci Unterstützung in der Range zwischen $1550-$1555. Da jetzt die monatlichen und vierteljährlichen Eröffnungsranges in den Mittelpunkt rücken, werden wir eine neutrale Haltung beibehalten. In der nächsten Woche wird die Kursbewegung wahrscheinlich weitere Überzeugung für eine mittelfristige Tendenz bieten. Zusammengefasst: Suchen Sie einen Bruch der Range $1585-$1615 für eine kurzfristige Orientierungshilfe. -MB