Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold Prognose: Kurzfristige Signale deuten auf Kursrückgang

Gold Prognose: Kurzfristige Signale deuten auf Kursrückgang

2019-11-26 14:15:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) – Der Broker IG taxiert zur Stunde den Goldpreis auf 1455 US-Dollar. Damit liegt Gold derzeit im europäischen Handel rund 0,06 Prozent höher als am Vortag. Charttechnisch bleibt der Goldpreis dennoch kurzfristig bärisch.

Gelingt keine Verteidigung der 1455 US-Dollar dürfte der Goldpreis in den nächsten Tagen weiter in Richtung 1450 US-Dollar fallen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden.

RSI hat Mühen die 48,5er-Marke zu verteidigen

In den vergangenen zwei Wochen wurde die Goldpreis Schwäche immer deutlicher. Der Oszillator RSI konnte die wichtige Grenzschwelle bei 48,5 nicht konsequent verteidigen und sorgt derweilen für weiteren Abwärtsdruck. Zur Stunde kämpft Gold um den Preisbereich zwischen 1455 und 1454 USD. Eine Preisgabe dieser Spanne könnte das Tor in Richtung 1450 US-Dollar öffnen.

Bouhmidi-Bänder deuteten bereits auf bärische Tendenz

Auf Basis der tägliche ermittelten Bouhmidi-Bänder der vergangenen Woche wird deutlich das die ermittelte Bandbreite von Tag zu Tag sich immer weiter nach unten verschoben hat, was als ein erstes Indiz für einen bärischen Trend ist.

Darüber hinaus konnte die Bouhmidi-Bandbreite nicht durchbrochen werden. Nach zwei misslungenen Versuchen in der vergangenen Woche (21.11.2019) und (22.11.2019), kam es im Gold immer wieder zu einer kurzfristigen Mean-Reversion. Die Bandbreite blieb und bleibt aktuell robust.

Erst kurzfristige Notierungen oberhalb der 1459 US-Dollar dürfte die ersten Bullen aus der Reserve locken und für erste Impulse sorgen.

Goldpreis (15Min)

Goldpreis Prognose 261119

Quelle: IG

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER GOLD

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @SalahBouhmidi. Dort werden neben der Veröffentlichung der Trading-Ideen auch relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.