Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Daytrading Learnings: Bsp für das Setzen eines Stopps. Nicht immer sollte der Stopp auf Break-Even. Wenn TG1 erfolgt ist, ist auch ein kleiner Verlust kein Beinbruch, falls der Kurs unter BE fällt. #DAX https://t.co/lXI19ZNJA5 https://t.co/uB6cbufjSJ
  • #SP500 $SPY #boersen https://t.co/5tWoaAeSLR
  • 🇺🇸US Aktien (S&P 500 Index): Korrektur könnte enden 👉https://t.co/hcyIQGWWKg #SPX500 #SP500 #Aktien @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/vNG88wz4wl
  • Beispiel dafür, warum NUR die Analyse nicht Prio sein darf. Egal wie schön eine iSKS sein mag, mehr als oft dreht der Kurs nun mal. Die Prio sollte daher sein, solche Situationen mit Taktiken abzudecken. Die Analyse ist ein wichtiger aber nicht der wichtigste Teil des #Tradings. https://t.co/89AJMwIBag https://t.co/TNmngbmIk4
  • RT @FirstSquawk: ECB'S VILLEROY SAYS ECB READY TO ADJUST ALL INSTRUMENTS ECB'S VILLEROY SAYS OPTIONS INCLUDE DEPOSIT RATE CUT IF NEEDED
  • Die marktbasierten Inflationserwartungen sind seit dem 19 Feb. auf dem Rückzug. #Inflation #Anleihen #Wirtschaft https://t.co/QFMjw1Ehl5
  • Auch langfristig 3.720 spätestens sehr wichtiger Support. Mindestens ein starker Rebound in dieser Zone zu erwarten, falls es weiter runter geht. #Aktien #SPX500 #SP500 #StockMarket #Trading https://t.co/dZtRoZj0e1
  • 10Year Treasury Yield ein wenig auf dem Rückzug. 1,44 %. #TNX $TNX https://t.co/gKbwP7Z1i7
  • Ein wenig unübersichtlich aber m.E. ist der #SPX500 gut supported. Kann #WallStreet an EU anschließen, würde ich die Kurszone bei 3.885 Punkten ins Auge fassen. Nach unten ist eine starke Support-Zone zwischen 3.720-3.750 Punkten. Noch ist die Korrektur relativ normal. #Aktien https://t.co/GMzCEQKSCl
  • Der $DAX startet positiv in den ersten Handelstag im #Maerz . Nach einem Aufwärtsgap und Test des oberen #Bouhmidi-Bands lässt der Index leicht nach. Der erste Handelstag im Monat ist historisch gesehen bullisch - Insbesondere im $SPX , $DJIA und $NDX https://t.co/Z1xRdfMG7I
DAX Analyse: Die Luft wird dünner

DAX Analyse: Die Luft wird dünner

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

Der noch anhaltende Coronavirus, die startende US-Berichtssaison und die hohe Marktvolatilität bilden derzeit die Hürde für weitere Aufwärtsimpulse. Der Broker IG taxiert zur Stunde den DAX auf 10.513 Punkte. Damit liegt der DAX30 rund 2 Prozent tiefer als am Vortag.

Seit Mitte März konnte der DAX rund 30 Prozent zulegen und einen Teil der Wegstrecke wiedergutmachen. Allerdings erreicht der Performanceindex nun eine erste wichtige Hürde.

Saisonale Muster in außerordentlichen Zeiten

Saisonale Muster dienen in der Analyse der groben Trendrichtung und sollten nicht als ein Handelssystem gesehen werden. Insbesondere in außerordentlichen Jahren wie aktuell der Fall.

Dennoch können aktuell ein paar historische Erkenntnisse gewonnen werden. Historisch steigt der DAX in den letzten 33 Jahren von Mitte März bis Ende Mai im Durchschnitt um 3,80 Prozent.

Gegenwärtig ist eine ähnliche Erholung zu beobachten, die genau Mitte März nach Verteidigung der 8300 Punktemarke gestartet wurde. Auf Basis der saisonalen Kursbewegungen, könnte der DAX noch bis Ende Mai weiter steigen und von dort wieder in eine zweite Korrekturphase übergehen, die zumindest zu Tests der bisherigen Jahrestiefs führen könnte.

DAX Saisonalität
Dax 30 MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 21% 45% 34%
Wöchentlich 14% -5% 2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Charttechnisch muss das Bollwerk überwunden werden

Der DAX erreicht langsam eine erste wichtige Widerstandsregion die sich zwischen 10.800 Punkten und 10.900 Punkten erstreckt. Gelingt keine nachhaltige Überwindung der Region auf Schlusskursbasis, könnte gepaart mit der startenden US-Berichtssaison zu ersten Abverkäufen kommen.

Bis Ende Mai könnte der DAX sich vorerst seitwärts bewegen, wenn der RSI weiterhin um die Grenzschwelle bei 48.5 tendiert. Dabei könnte sich eine Handelsspanne zwischen dem 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 10.344 Punkten und 10.990 Punkten entwickeln.

DAX Chart (4H)

DAX_Chart

Quelle: IG

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.