Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/CAD Kurs: Kanadischer Dollar bricht ein

USD/CAD Kurs: Kanadischer Dollar bricht ein

2019-09-03 10:29:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Kanadischer Dollar vor dem BOC Zinsentscheid: Die kanadische Notenbank hat bisher im Rahmen des Lockerungszyklus die Füsse still gehalten. Robuste Konjunkturdaten haben dies begründet. Doch nun scheinen sich am Konjunkturhimmel die Wolken zu verdunkeln. Die Bank of Canada könnte einen vorsichtigen Zinsschritt in Erwägung ziehen.

Kanadischer Dollar bricht gegen USD ein

Das Währungspaar USD/CAD versucht einen Ausbruch über die letzten Verlaufshochs. Die Konsolidierung, die nun seit einiger Zeit andauert, könnte beendet werden, insbesondere, wenn die Bank of Canada die Erwartungen der Marktteilnehmer und Analysten nicht enttäuscht.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

USD/CAD Chartanalyse

USD/CAD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wird die Bank of Canada die Analysten nicht enttäuschen?

Diese gehen davon aus, dass die Notenbank im Rahmen ihrer Forward Guidance, dovishe Töne anschlagen wird. Gründe dafür gäbe es durchaus. Die Konjunktur hat sich per zweites Quartal etwas verschlechtert und der Handelsstreit dürfte ebenso seine Auswirkungen haben, da Kanadas Wirtschaft sehr exportlastig ist.

Das BIP Wachstum hat zwar auf den ersten Blick per Q2 überzeugen können, allerdings offenbart der Blick in die Details einige Einmal-Faktoren als unterstützend. Der Arbeitsmarkt hat in den vergangenen beiden Monaten ebenfalls teilweise negative Signale ausgesendet.

Zudem kommt, dass Erwartungen an die kommenden Quartale eher verhalten sind, da Kanadas Wirtschaft auf eine mögliche Flaute in den USA reagieren dürfte. Die Bank of Canada könnte daher im Oktober einen vorsichtigen Zinsschritt nach unten wagen und diesen aber eventuell in dieser Woche andeuten.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Kanada BIP Wachstum

Kanada BIP Wachstum

Quelle: IG Handelsplattform

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der USD/CAD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb des letzten Tiefs bei 1,3250CAD interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwelle oberhalb des Widerstandes bei 1,3400CAD ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Wollen Sie mehr zum Optionshandel erfahren? Diese beiden Artikel und weitere, helfen Ihnen dabei, sich in das Thema Options-Trading einzuarbeiten:

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.