Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Euro könnte gegen die türkische Lira (EUR/TRY) weiter fallen

Euro könnte gegen die türkische Lira (EUR/TRY) weiter fallen

2019-02-06 13:22:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Der EUR/TRY Kurs ist seit dem Hoch im August des vergangenen Jahres um 26,50 % eingebrochen, die türkische Lira also wieder gegen den Euro erholt hat. Im Dezember des vergangenen Jahres gab die Lira zwar noch nach, doch seit Beginn des aktuellen Jahres scheint die Stabilität wieder da zu sein.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentiment kostenfrei zu erhalten.

Erhöhtes CRV beim EUR/TRY Kurs in Richtung short

Auch gegen den US Dollar hat die Lira wieder an Wert gewonnen. Allerdings scheint das fundamentale CRV für den EUR/TRY Kurs derzeit etwas besser auszusehen, sofern man die Entwicklung der Geldpolitiken der beiden Länder in Betracht zieht. Unter Geldpolitiken sind in diesem Fall die Zinsdifferenzen gemeint. Die türkische Notenbank stemmt sich derzeit gegen die steigende Inflation, mittels steigender Zinsen, während innerhalb der EU sich immer mehr Erwartungen daran etablieren, dass die EZB die Zinsen nicht vor Mitte 2020 wird anheben können.

Daraus ergibt sich, zumindest auf kurz- bis mittelfristiger Basis, ein erhöhtes CRV für einen Short-Trade. Erwartungen an sogenannte Carry-Trades auf Basis der Zinsdifferenzen, könnten dafür sorgen, dass das Währungspaar den fallenden Trend für eine gewisse Zeit fortsetzen wird oder zumindest geschwächt bleibt. Gleichzeitig neigt der Euro derzeit, sowohl gegen den US Dollar als auch gegen einige andere wichtige Währungen zur Schwäche.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Charttechnik bestätigt noch nicht

Rein charttechnisch betrachtet, sieht es jedoch zurzeit danach aus, als wäre bereits einiges eingepreist worden und die Lira hat sich nun ein gutes Stück erholen können. Auf Tageskerzenbasis befindet sich die wichtige Unterstützungseben bei etwa 5,85 TRY je Euro. Hier liegt das letzte Verlaufstief, das 76,4 % Fibonacci-Retracement sowie die untere Trendlinie des kurzfristigen Abwärtstrendkanals, siehe Chart auf Tageskerzenbasis unten. Ein zweiter Test dieser Zone könnte den Ausbruch bringen. Sofern jedoch der Ausbruch nicht gelungen ist, wäre die aktuelle Ausgangslage eventuell nur für kurzfristige Trader interessant, denn die Wahrscheinlichkeit eines technischen Abprallers ist ebenso gegeben.

EUR/TRY Chart auf Tagesbasis

EUR/TRY Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört der EURUSD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Weiterführende Artikel zum Thema EUR/USD, die Sie interessieren könnten:

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.