Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Saisonal bedingt, ging es für den DAXim September zu Beginn saisonal bedingt abwärts. Der sekundäre Aufwärtstrend richtete sich gen Süden. Auf Monatebasis konnte die oben genannte Unterstützung allerdings verteidigt werden. Nun könnte es durchaus weiter aufwärts gehen.

Wollen Sie erfahren, wie man Trading-Fehler vermeidet? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

50-Tage-Durchschnitts-Linie als Widerstand im Weg

Der sekundäre Aufwärtstrend konnte in der vergangene Woche zurück erobert werden. Die 50-Tage-Durchschnitts-Linie leistet bei 12.414 Punkten allerdings einen harten, technischen Widerstand. Knapp darüber befindet sich die nächste charttechnische Hürde in Form der Trendgeraden bei ca. 12.490 Punkten.

Sollte der DAX sich von diesem Widerstand, in dieser Woche weiter nach unten entfernen, könnte der Aufwärtstrend bei 12.238 Punkten getestet werden. Es sollte aber am besten nicht darunter gehen, ansonsten dürften die möglichen Ziele bei 12.188/12.176 oder 12.130/12.118 Punkten und die psychologisch wichtige Zone bei 12.000 Punkten auf die Agenda geraten. Die runde Punkte-Zahl musste jüngst kurzfristig den Bären überlassen werden.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Das kostenfreie IG Sentiment gibt Ihnen einen guten Überblick darüber, wie Trader derzeit positioniert sind.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Kampf um sekundäre Trendlinie hat begonnen

Der deutsche Leitindex konnte in der vergangenen Woche den seit dem Jahr 2009 bestehenden Trend auch auf Wochenbasis zurückgewinnen. Nun sollte dieser auch auf Monatebasis bestätigt werden. Der Index notiert zwar bereits über der wichtigen Kurszone bei 12.320 Punkten, sollte aber auf Monatebasis darüber schließen. Danach sollte der relevante Widerstand bei ca. 12.680 Punkten im Auge behalten werden. Hier verläuft die obere Begrenzung des seit 2018 bestehenden Abwärtstrends.

DAX Chartanalyse auf Monatebasis

DAX Chartanalyse auf Monatebasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten: