Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,65 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lWlgEqkndK
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,18 % 🇨🇭CHF: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,07 % 🇦🇺AUD: -0,52 % 🇳🇿NZD: -0,73 % 🇬🇧GBP: -0,88 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lsmPMvGvB5
  • Video: Wir schauen wie gewohnt auf die wichtigen Märkte #DAX #DowJones #Gold Öl und den #EURUSD und was in dieser Woche alles ansteht. https://t.co/1vnlRcaaRn @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/SHEyRXsypg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,84 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,39 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/vHiAKlqxVF
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,44 % Silber: 0,34 % WTI Öl: -2,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VMmgObgqWy
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,28 % 🇨🇭CHF: 0,16 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇦🇺AUD: -0,57 % 🇬🇧GBP: -0,71 % 🇳🇿NZD: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ExcTh4UD2U
  • @DavidIusow @CHenke_IG #DAX: Der Widerstand zeigt seine Wirkung. Unsere Position gleitet in den Gewinn. @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/Ro6HxfxFuQ
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,45 % Dow Jones: -0,46 % Dax 30: -0,78 % CAC 40: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Huhpr975Yp
  • #EURCHF: Der Franken behauptetet sich und lässt keinen Zweifel an dem intakten Abwärtstrend im $EURCHF.Erst eine Überwindung des Widerstandsbereich dürfte für eine kurzfristige Erholung sprechen. Meine #Analyse finden Sie hier: https://t.co/hqnxGtZumx @DavidIusow #FX @CHenke_IG https://t.co/KvrnPYCKY4
  • 🇪🇺 (EUR) Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (AUG), Aktuell: -2.8% Erwartung: -2.5% Zuvor: -2.0%
DAX Analyse Update: Noch nicht aus dem Schneider

DAX Analyse Update: Noch nicht aus dem Schneider

2018-09-24 12:41:00
Christian Henke, Senior Marktanalyst, IG
Teile:

Saisonal bedingt, ging es für den DAXim September zu Beginn saisonal bedingt abwärts. Der sekundäre Aufwärtstrend richtete sich gen Süden. Auf Monatebasis konnte die oben genannte Unterstützung allerdings verteidigt werden. Nun könnte es durchaus weiter aufwärts gehen.

Wollen Sie erfahren, wie man Trading-Fehler vermeidet? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

50-Tage-Durchschnitts-Linie als Widerstand im Weg

Der sekundäre Aufwärtstrend konnte in der vergangene Woche zurück erobert werden. Die 50-Tage-Durchschnitts-Linie leistet bei 12.414 Punkten allerdings einen harten, technischen Widerstand. Knapp darüber befindet sich die nächste charttechnische Hürde in Form der Trendgeraden bei ca. 12.490 Punkten.

Sollte der DAX sich von diesem Widerstand, in dieser Woche weiter nach unten entfernen, könnte der Aufwärtstrend bei 12.238 Punkten getestet werden. Es sollte aber am besten nicht darunter gehen, ansonsten dürften die möglichen Ziele bei 12.188/12.176 oder 12.130/12.118 Punkten und die psychologisch wichtige Zone bei 12.000 Punkten auf die Agenda geraten. Die runde Punkte-Zahl musste jüngst kurzfristig den Bären überlassen werden.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Das kostenfreie IG Sentiment gibt Ihnen einen guten Überblick darüber, wie Trader derzeit positioniert sind.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Kampf um sekundäre Trendlinie hat begonnen

Der deutsche Leitindex konnte in der vergangenen Woche den seit dem Jahr 2009 bestehenden Trend auch auf Wochenbasis zurückgewinnen. Nun sollte dieser auch auf Monatebasis bestätigt werden. Der Index notiert zwar bereits über der wichtigen Kurszone bei 12.320 Punkten, sollte aber auf Monatebasis darüber schließen. Danach sollte der relevante Widerstand bei ca. 12.680 Punkten im Auge behalten werden. Hier verläuft die obere Begrenzung des seit 2018 bestehenden Abwärtstrends.

DAX Chartanalyse auf Monatebasis

DAX Chartanalyse auf Monatebasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.