Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin: In der vergangenen Woche habe ich bereits in meiner Analyse vor weiteren Rückschlägen gewarnt, falls das bärische Dreieck und der RSI nach unten ausbrechen. Mein Kursziel wurde zu 82% erreicht. Wie geht es weiter? -->https://t.co/eDeTDU0g63 @DavidIusow @Cryptonaut_01 https://t.co/kh5gqwogin
  • Mit Turbo #Zertifikaten können Anleger in #Aktien,- Währungs-, oder auch Rohstoffmärkten partizipieren und ihr #Risiko kontrollieren. Erfahren mehr zum über Turbo #Knockout Zertifikate hier: https://t.co/iwTN2XvMEP @IGDeutschland @DailyFX @DavidIusow https://t.co/gEVb5y2GQU
  • Seit mehr als ein Jahrzehnt erfreuen sich der Turbo #Zertifikate- sowie auch der #Optionshandel großer Beliebtheit unter Anlegern und Tradern. Bevor #Anleger jedoch mit dem Handel beginnen sollten die Produkte verstanden werden. https://t.co/9ZVCVUyFF0 @IGDeutschland @DailyFX
  • RT @bbclaurak: Ayes 322 Noes 306 - govt loses, PM has to ask EU for delay to Brexit by tonight
  • RT @phoenix_de: #BrexitDeal: Sondersitzung im @HouseofCommons zum #EU-#Austrittsabkommen (O-Ton). Deutsche Übersetzung hier: https://t.co/7…
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

2016-09-21 11:13:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

(DailyFX.de) Der Tag der Zinsentscheidungen ist in vollem Gange. Nach der Bank of Japan werden die amerikanische Notenbank FED (20:00 Uhr) und die neuseeländische Notenbank RBNZ (23:00 Uhr) den heutigen Tag beenden. Für die größte Volatilität wird wie gewohnt wohl jedoch der Ausgang der zukünftigen FED’schen zinspolitischen Maßnahmen sorgen.

Bereits am frühen Morgen sorgte die BoJ mit ihren Aussagen für einen Rücksetzer an das Widerstandsniveau von 1,1100 US-Dollar im EUR/USD. Bereits gestern erfolgte ein neuer Angriff auf die vorgehende Supportmarke von 1,1200 US-Dollar, welche sich nun als Widerstand entpuppt hat. Prompt folgte der Abverkauf, welche eine Rutsche gen Süden einläutete.

Erwartung: Kein Zinsschritt der FED

Zuletzt hatte Eric Rosengren (FED-Chef Boston) vor einer „Überhitzung“ der US-Wirtschaft gewarnt und sich als Befürworter für eine baldige Zinserhöhung ausgesprochen. Um der Gefahr der Inflation aus dem Weg zu gehen und die US-Wirtschaft zu unterstützen argumentierte Rosengren für eine Anhebung der Zinsen. Die stimmberechtigte FED-Gouverneurin Brainard lieferte hingegen „dovishe Aussagen“ bezüglich der Zinspolitk und sorgte für eine Eindämmung der Zinsspekulationen.

Ein heutiger Zinsschritt der FED würde also für eine große Überraschung sorgen.

US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin YellenUS-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

Charttechnische Analyse

Bis zur Zinsentscheidung der Fed (20:00 Uhr) kann mit einer erneuten Erholungsbewegung und resulutierendem Abpbraller von 1,1100 US-Dollar Richtung 1,12 US-Dollar gerechnet werden. Ein Bruch des Levels von 1,1100 US-Dollar könnte eine Verkaufswelle bis auf 1,1067 US-Dollar auslösen und den Euro massiv schwächen. Das Szenario einer auflebenden Eurostärke könnte bei einer Überschreitung der Marke von 1,1200 US-Dollar ins Laufen kommen. Verkäufszonen lägen dann bei 1,1344- und 1,1367 US-Dollar. Meines Erachtens nach sollten die Karten nach 20 Uhr sprichwörtlich neu gemischt werden und dem Währungspaar EUR/USD die aktuelle Meinungslosigkeit wegnehmen.

US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

@Timo Emden

US-Dollar: Warten auf Fed-Chefin Yellen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.