Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Rohstoff-Rebound legt nach starken Handelsdaten aus China zu

Rohstoff-Rebound legt nach starken Handelsdaten aus China zu

2016-01-13 04:58:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Die Handelsbilanz für Dezember aus China übertraf die Erwartungen mit Verbesserungen für Importe und Exporte
  • Gold setzte seinen Rückgang fort, da die Investoren Safe-Haven-Trades reduzierten
  • Oil profitierte vom Risiko-Rebound, obwohl die Fundamentals und Kursprognosen schwach bleiben
  • Kupfer aufgrund wachsender Importe in China leicht gestiegen

Die heutigen Handelsdaten für Dezember aus China übertrafen die Schätzungen mit $60,09 Milliarden. Die Importe im Jahresvergleich fielen um -7,6%, weniger als die zuvor erwarteten -8,7% und -11% von der Bloombergumfrage unter Wirtschaftsexperten. Exporte verbesserten sich von zunächst -6,8% im Jahresvergleich auf nur -1,4%.

Dies sind für die Importe nach China und die von Exporten abhängige chinesische Wirtschaft gute Signale. Dementsprechend erreichten der AUD, Oil und Kupfer wieder Level von vor der gestrigen Risiko-Rotte.

Oil erholte sich leicht bis zu den höheren 30ern bis tieferen 31ern, nachdem es zum ersten Mal seit 2003 kurz unter $30 gefallen war. Die U.S. Energy Information Administration revidierte ihre Prognose für 2016 des WTI-Preises nach unten, und zwar um 24 Prozent auf $38,54 pro Barrel. Eine leicht positivere Nachfrage ergab sich dank der Importe Chinas wegen des Preiszusammenbruchs mit einem Rekord von 334 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr.

Trotzdem sind die prognostizierten Oil-Kurse – in einer Terminkurve dargestellt – in allen Zeitperioden bis zum Jahr 2021 nach unten gerichtet. Diese parallele Verschiebung tiefer und ein sich abflachendes Ende der Kurve signalisiert die zunehmende Negativität im Markt, ohne Hoffnung auf eine Erholung. Dies konnte die Leute dazu veranlassen, noch stärker abzuverkaufen.

Rohstoff-Rebound legt nach starken Handelsdaten aus China zu

Gold kehrte wieder in die Range der letzten Woche zurück, nachdem es eine kurze Rallye verzeichnet hatte. Nachdem sich die Risikoaktiva nach einem schlechten Start in 2016 erholten, gab Gold alle seine Gewinne, die es bis zum 7. Januar erzielt hatte, wieder ab. Positivere Nachrichten aus China oder den USA könnten Gold erneut unter das Widerstandslevel, vormals Unterstützung, von 1082,4 treiben.

Kupfer stieg leicht vor den positiven Daten aus China, da die Zunahme in den Kupferimporten den Rückgang abbremste. Der Bericht der chinesischen Zollverwaltung zeigte, dass die Kupferimporte im Dezember auf 530.000 Tonnen gestiegen sind, gegenüber 460.000 Tonnen zuvor. Diese Daten sollten dem Rebound des Kupfers ab seinem 6-Jahrestief von gestern zusätzlich Unterstützung bieten.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold parkiert beim 10-Tages Moving Average von 1084,5 an seinem 4. rückläufigen Tag. Ein Bruch darunter in Richtung 20-Tage Moving Average würde für Gold Probleme signalisieren und die Chancen einer Erholung trüben. Das Abwärtsmomentum deutet weitere Rückgänge an.

Rohstoff-Rebound legt nach starken Handelsdaten aus China zu

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer sank kurz auf ein Tief von mehr als sechs Jahren von 1,9525, bevor es wieder in den Bereich 1,97 abprallte. Es ist noch zu früh, einen Rebound im Kupfer zu vermuten, und es könnten weitere Rückgänge erfolgen, außer das Momentum steigt an. Diese Levels bieten Dip-Kaufgelegenheiten, aber man sollte Vorsicht walten lassen.

Rohstoff-Rebound legt nach starken Handelsdaten aus China zu

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil legte zu und tradete um das letzte Unterstützungslevel bei 30,88, nachdem es in New York kurz auf unter $30 gefallen war. Das Abwärtsmomentum flacht sich ab, und eine Wende höher wäre eine bessere Bestätigung für eine Erholung in Oil. Ähnlich wie bei den anderen Rohstoffen können Dip-Käufer hier mit der Aussicht auf weitere Retracements Gelegenheiten finden.

Rohstoff-Rebound legt nach starken Handelsdaten aus China zu

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.