Verpassen Sie keinen Artikel von Marc Zimmermann

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Marc Zimmermann abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Diesen Donnerstag um 18 Uhr wird der Zinsentscheid der mexikanischen Notenbank erwartet. Die Marktteilnehmer gehen momentan davon aus, dass die Banxico intervenieren wird um der starken Abwertung des mexikanischen Pesos entgegenzutreten. Allein in diesem Jahr verlor der Peso bereits 9,2% und ist damit der viert-schwächste Performer unter den von Bloomberg gelisteten Emerging Markets Währungen. Doch auch wenn die Banxico der Fed mit einer Zinserhöhung zuvor kommt, bleibt es fraglich, ob ein weiterer Werteverlust dieser Währung nachhaltig gestoppt werden kann. Falls die Fed den Zins noch dieses Jahr erhöht, würde der USD gegenüber dem mexikanischen Peso zu attraktiv erscheinen als dass ein höherer Zins seitens der Banxico eine Kapitalflucht aufhalten könnte.

MXN: Banxico vor Zinsanhebung?

Nachdem der USD/MXN dieses Jahr die Widerstandsregion um 15,57, dem Jahreshoch von 2009, gebrochen hat, konnte das Devisenpaar aufgrund fehlendem Widerstand und eines schwachen MXN inzwischen die Region um 16,33 erreichen. Das Devisenpaar befindet sich zurzeit auf einem Dekadenhoch und wird vermutlich weiter steigen.

Sind wollen Ihre Handelsstrategie testen? Den besten und sichersten Einstieg bietet ein Demokonto.

MXN: Banxico vor Zinsanhebung?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

MXN: Banxico vor Zinsanhebung?

@MarcZimermanFX

MXN: Banxico vor Zinsanhebung?

instructor@dailyfx.com

MXN: Banxico vor Zinsanhebung?

>