Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,40 % Silber: 1,05 % Gold: -0,53 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/uYRMDa9hjj
  • The stronger and faster the breakdown the stronger the short covering rally could be. And we saw one of the fastest breakdowns ever in history, at least according some #WallStreet veterans. But, too many bears still there. Will they change their bias if #SPX recovers 50 %? https://t.co/fTnbshlVDe
  • The stronger and faster the breakdown the stronger the short covering rally could be. And we saw one of the fastest breakdowns ever in history, at least according some #WallStreet vets. But, too many bears still there. Will they change their bias if #SPX recovers 50 %? https://t.co/A8bOpitTnF
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,52 % 🇳🇿NZD: 0,96 % 🇪🇺EUR: 0,88 % 🇨🇭CHF: 0,65 % 🇬🇧GBP: 0,63 % 🇯🇵JPY: 0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/crpFnSJOLs
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 3,38 % Dow Jones: 2,96 % CAC 40: 2,58 % S&P 500: 2,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/24njwazG1D
  • 🇬🇧 GBP Unit Labor Costs (YoY) (4Q), Aktuell: 2.4% Erwartet: N/A Vorher: 3.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Unit Labor Costs (YoY) (4Q) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • RT @IGDeutschland: IG Webinar Day Spezial: Talfahrt am Ölmarkt •Wohin geht die Reise? •Welche Aktien&Devisen wurden stark in Mitleidenschaf…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,66 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,05 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p7fq10mI86
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,39 % Silber: 1,98 % Gold: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mVyXvzpmKz
Gold klopft bei $1.310 an, während Crude Oil Breakout nahe scheint

Gold klopft bei $1.310 an, während Crude Oil Breakout nahe scheint

2014-04-08 06:58:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Gold weitet Anstieg nach einem Bruch über die $1.300 aus, da der US Dollar schwächelt
  • Crude Oil Konsolidierung scheint den technischen Werten nach bereit für einen Bruch
  • Expansives “Fed-Gerede könnte auf dem USD lasten und die Edelmetalle stützen

Gold klopft im späten asiatischen Handel bei der Marke $1.310 an, zusammen mit einem Dip beim US Dollar, da die Risikoneigung sich stabilisiert. Ähnlich droht Crude Oil im jüngsten Handel mit einem Breakout von der letzten Konsolidierung nach einem Bounce ab der psychologisch wichtigen $100/Barrel Marke. Ein leichter Wirtschaftsdatenkalender in der kommenden Handelszeit könnte aufgrund der allgemeineren Risikotrends und dem "Fed-Gerede" Hinweise für die Rohstoffe bieten.

Risse im Investorensentiment tauchen auf

Wie im gestrigen Rohstoffbericht angemerkt, unterstreicht der Rückzug der US Aktienindizes nach einem nur leichten Verpassen der Prognosen des US Stellenberichts am Freitag die aktuelle Verletzbarkeit des Investorensentiments. Dies trägt eine gewisse Wichtigkeit für den Pfad der wachstumsempfindlichen Rohstoffe wie Kupfer und Crude Oil, welches im frühen US Handel in der Nacht zusammen mit den Rückgängen beim S&P500 einen Dip erlebte, bevor es sich zu einem späteren Zeitpunkt erholte.

Eine leichte Wirtschaftsagenda hinterließ Trader, die sich fragten, ob die Level der US Aktienbenchmarks nahe einem Rekordhoch ohne unterstützende Wirtschaftsnachrichten gehalten werden könnten. Dies eröffnete die Türe für das Verbuchen von Profiten. Obwohl die kommende Handelszeit nur wenige US-Daten auf dem Kalender bietet, könnten die Bären eine Pause einlegen, denn der bisherige Pullback war erheblich. Dies könnte den WTI Kontrakt und die Grundmetalle wie Kupfer relativ gut gestützt belassen.

Gold könnte nach schwächerem USD Zuwächse ausweiten

Gleichzeitig hängt das Schicksal von Gold vom Pfad des US Dollar ab, da das gelbe Metall zusammen mit einem Dip im Greenback mit einem erweiterten Anstieg über die $1.300 lockt. Die Reservewährung hatte sich im letzten Monat abgequält, da schwache Wirtschaftsdaten wahrscheinlich die Wetten auf eine eher restriktive Federal Reserve gemäßigt hatten. Die Wichtigkeit der geldpolitischen Erwartungen an die Fed richtet unseren Fokus auf kommende Reden von den Mitliedern des FOMC, Evans, Plosser und Kocherlakato. Falls die Politiker empfehlen, dass die Fed nach Beendigung des Stimulusprogramms durch die Zentralbank eine extrem gelockerte Geldpolitik beibehalten sollte, könnte dies zu einer weiteren Schwäche im Greenback führen, was Gold und Silber stützen würde.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Die Konsolidierung von Crude Oil hat sich zusammen mit einem Rückgang der Volatilität und nachlassendem Momentum (signalisiert vom Rate of Change Indikator) fortgesetzt. Ein Ausbruch aus der Dreiecksformation, die sich auf dem Tageschart abzeichnet scheint unumgänglich, was hilfreich für die Aufstellung einer technischen Tendenz für den Rohstoff sein wird.

Crude Oil: Bruch der Konsolidierung scheint unumgänglich

Gold-Knocks-On-1310-While-Crude-Oil-Breakout-Looks-Imminent_body_Picture_4.png, Gold klopft bei $1.310 an, während Crude Oil Breakout nahe scheint

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Ein Morning Star Candlestick Muster auf dem Tageschart lässt eine Verschiebung des langfristigen Trends für Gold vermuten. Doch zu diesem Zeitpunkt bleibt der Abwärtstrend noch intakt, signalisiert vom 20 SMA und dem Rate of Change Indikator. Dies führt zu einer bärischen, technischen Tendenz, vorzugsweise mit einem Bounce auf die psychologisch wichtige $1.300 Marke, die als eine Gelegenheit für Entries in neue Short-Positionen gesehen werden kann. Hierbei wird von jüngsten Tiefs bei $1.277 ein Ziel geboten. Doch ein Tagesschlusskurs oberhalb des 23,6% Fib bei $1.302,57 würde wahrscheinlich den Weg für einen Anstieg bis zu $1.320 eröffnen.

Gold: Fokus liegt in der kommenden Handelszeit auf $1.300

Gold-Knocks-On-1310-While-Crude-Oil-Breakout-Looks-Imminent_body_Picture_3.png, Gold klopft bei $1.310 an, während Crude Oil Breakout nahe scheint

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber bleibt in einem kurzfristigen Downtrend, angezeigt von einem Kurs, der sich über dem 20 SMA hält. Doch der Rate of Change Indikator beginnt ein abnehmendes Abwärtsmomentum anzudeuten. Angesichts des beträchtlichen Verkaufsdrucks, der bei dem Level $20,00 Level bestehen bleibt, werden Shorts mit einem Ziel bei der Marke $19,00 bevorzugt.

Silber: Zielt auf $20,00 Marke

Gold-Knocks-On-1310-While-Crude-Oil-Breakout-Looks-Imminent_body_Picture_2.png, Gold klopft bei $1.310 an, während Crude Oil Breakout nahe scheint

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Der Kurzfrist-Trend für Kupfer weist nun Richtung Oberseite, wie der 20 SMA und der Veränderungsindikator es vorhersagten. Eine Gravestone Doji jedoch legt nahe, dass es einige Zweifel unter den Bullen gibt nach dem kürzlichen Ansturm auf die Marke von $3,085 im jüngsten Trading. Die Korrektur zurück zur Schlüsselunterstützung bei $3,00 kann als Gelegenheit betrachtet werden, neue Long-Positionen aufzubauen.

Kupfer: Bullen halten Kurs über der Marke $3,00

Gold-Knocks-On-1310-While-Crude-Oil-Breakout-Looks-Imminent_body_Picture_1.png, Gold klopft bei $1.310 an, während Crude Oil Breakout nahe scheint

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.