Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD: Bären geben die Richtung vor

EUR/USD: Bären geben die Richtung vor

2014-02-27 08:23:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) –Die anstehenden Veröffentlichungen zum Stand der deutschen Konjunktur haben das Potenzial die Zinssenkungsdiskussion der EZB neu zu beleben. Im Fokus der Aufmerksamkeit stehen heute insbesondere die deutschen Zahlen zu den Verbraucherpreisen:

EURUSD_Baeren_geben_die_Richtung_an_body_Picture_4.png, EUR/USD: Bären geben die Richtung vor

Gestern konnten die Zahlen zum Verkaufsvolumen im Immobiliensektor eine bemerkenswerte US Dollar Rallye hervorrufen. Ich gebe zu bedenken, dass der EURUSD im Zuge von weiteren positiven Zahlen aus den USA ein erhebliches Aufholpotenzial hat. Die Markterwartung sieht mittlerweile mehrheitlich eine wirtschaftliche Schwächephase in den USA, ob wetterbedingt oder nicht spielt eine untergeordnete Rolle. Die zugrundeliegenden Annahmen von Ende 2013 für das Jahr 2014 sind allerdings weiterhin intakt. Eine starke Konjunktur in den USA (BIP +2,9%) und das Ende von QE3 sind weiterhin starke Argumente weshalb von einer graduellen EURUSD Abwertung auszugehen ist.

Der EURUSD unterschritt mittlerweile die Tiefs des Vortages und testet die steigende Aufwärtstrendlinie vom Juli letzten Jahres.

EURUSD_Baeren_geben_die_Richtung_an_body_Picture_3.png, EUR/USD: Bären geben die Richtung vor

EUR/USD

Widerstand: 1,3660 | 1,3682 | 1,3740

Unterstützung:1,3650| 1,3620 | 1,3555

EURUSD M30

EURUSD_Baeren_geben_die_Richtung_an_body_Picture_2.png, EUR/USD: Bären geben die Richtung vor

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_Baeren_geben_die_Richtung_an_body_x0000_i1025.png, EUR/USD: Bären geben die Richtung vor

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.