Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • New Zealand Dollar steigt, da RBNZ Wetten sich nach Ausgabedaten festigen
  • NZ Finanzminister Bill English sagt, Kiwi dürfte gegen US Dollar fallen
  • Alle Augen auf China Plenum, wo Parteiführer an Wirtschaftsreformen basteln

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Die meisten Hauptwährungen waren im nächtlichen Handel kaum verändert. Der New Zealand Dollar übertraf leicht, nachdem die Daten zeigten, dass die Kreditkartenausgaben im Oktober um 1,1 Prozent gestiegen waren, was den größten Anstieg in vier Monaten darstellt. Der Bericht verstärkte die robusten Erwartungen der Märkte an die RBNZ, was dem Kiwi zu einem Anstieg verhalf. Die Trader kalkulieren nun eine Wahrscheinlichkeit von Zinserhöhungen im Umfang von 92 Basispunkten in den kommenden 12 Monaten ein, laut Daten von Credit Suisse, was den besten politischen Ausblick des Jahres im G10 FX Raum darstellt. Die neuseeländische Einheit kam von den Hochs der Handelszeit ab, nachdem Finanzminister Bill English sagte, dass er eine Schwächung gegen den US-Namensvetter erwarte, was hinsichtlich des Gleichgewichts der Wirtschaft helfen sollte.

Der US und der europäische Wirtschaftskalender bieten kein bemerkenswertes Eventrisiko. Dies lenkt den Fokus auf die Ergebnisse aus China und dem sogenannten Dritten Plenum, ein Treffen der regierenden Spitzenpolitiker, einschließlich Präsident Xi Jinping und Premier Li Keqiang, die sich in der Regel auf die Wirtschaftspolitik konzentrieren. Kommentare von Yu Zhengsheng, dem Politiker auf Rang Vier der aktuellen Administration, wiesen auf “unvergleichbare” Reformen, die enthüllt werden sollten. Die Palette möglicher Themen auf der Agenda reicht weit und könnte alles von einer Finanzsektorreform (einschließlich einer Devisen-Befreiung) bis hin zu Veränderungen der Steuerpolitik und Gesetzen zum Landbesitz beinhalten.

Allgemein ausgedrückt scheint das zentrale Thema von Herrn Xi der Übergang Chinas von einem Export-bestimmten zu einem Konsumenten-bestimmten Wirtschaftsmodell. Das macht Sinn: Insgesamt war der Westen ein recht schlechter Kunde in dem vergangenen Jahrzehnt. Der Verbrauch in den reichsten Exportländern Chinas in Nordamerika und Europa wurde in den vergangenen zehn Jahren von Krisen geplagt. Dies begann mit der Internetblase und setzte sich jüngst mit dem Schuldenfiasko der Eurozone fort. Herr Xi war offen über die Wachstumsauswirkungen des Wechsels und sagte, dass die Geschwindigkeit der wirtschaftlichen Expansion wahrscheinlich abnehmen würde.

Daher ist es die größte Sorge für den Australischen Dollar in welchem Ausmaß die beim Plenum übernommenen Reformen die kurzfristige Performance in der zweitgrößten Wirtschaft der Welt beeinflussen werden. Anzeichen einer starken Verlangsamung könnten sich als schlecht für Länder erweisen, die von der chinesischen Nachfrage abhängen, um die Exportnachfrage anzutreiben (besonders Australien) und für die globale Erholung insgesamt, die sich auf die marktweite Risikoneigung auswirken könnte.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Kartenausgaben Einzelhandel (M/M) (OKT)

1,4%

1,3%

-0,9%

21:45

NZD

Kartenausgaben insgesamt (M/M) (OKT)

1,1%

-

-0,3%

23:50

JPY

Leistungsbilanz Total (¥) (SEP)

587,3 Mrd.

400,8 Mrd.

161,5 Mrd.

23:50

JPY

Bereinigte gesamte Leistungsbilanz (¥) (SEP)

-125,2 Mrd.

-97,0 Mrd.

351,8 Mrd.

23:50

JPY

BoP Saldo der Leistungsbilanz (J/J) (SEP)

14,3%

-10,4%

-63,7%

23:50

JPY

Handelsbilanz - BOP Basis (¥) (SEP)

-874,8 Mrd.

-853,9 Mrd.

-885,9 Mrd.

23:50

JPY

Bankdarlehen exkl. Trusts (OKT)

2,3%

-

2,2%

23:50

JPY

Bankkredite inkl. Trusts (J/J) (OKT)

2,0%

-

2,0%

0:30

AUD

Immobilienkredite (SEP)

4,4%

3,5%

-4,0%

0:30

AUD

Investmentkredite (SEP)

5,2%

-

0,6%

0:30

AUD

Kreditwerte (M/M) (SEP)

5,3%

-

-2,8%

4:30

JPY

Insolvenzen (J/J) (OKT)

-7,34%

-

-11,92%

5:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Aktuell (OKT)

51,8

-

52,8

5:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Prognose (OKT)

54,5

-

54,2

8:09

CNY

New Yuan Loans (OKT)

506,1 Mrd.

580,0 Mrd.

787,0 Mrd.

8:09

CNY

Geldmenge M2 (J/J) (OKT)

14,3%

14,2%

14,2%

8:09

CNY

Gesamtfinanzierung RMB (OKT)

856,4 Mrd.

1115,0 Mrd.

1404,9 Mrd.

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

9:00

EUR

Italien Industrieproduktion (M/M) (SEP)

0,2%

-0,3%

Tief

9:00

EUR

Italien Industrieproduktion arbeitstäglich bereinigt (Y/Y) (SEP)

-2,9 %

-4,6%

Tief

9:00

EUR

Italien Industrieproduktion nicht saisonbereinigt (M/M) (SEP)

-

-7,6%

Tief

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3134

1,3254

1,3311

1,3374

1,3431

1,3494

1,3614

GBP/USD

1,5730

1,5878

1,5948

1,6026

1,6096

1,6174

1,6322