Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Dollar hin- und hergerissen zwischen Hinweisen auf Fed-Politik aus US Daten und Bankenerträgen

Dollar hin- und hergerissen zwischen Hinweisen auf Fed-Politik aus US Daten und Bankenerträgen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Der US-Dollar sieht sich kurz vor dem Wochenende einem schwierigem Balanceakt gegenüber, da die Gewinnberichte von zwei wichtigen US-Banken und der Wirtschaftsdatensatz des Tages widersprüchliche Anhaltspunkte über die Fed Politik bieten.

Gesprächsansätze

  • Euro wird wahrscheinlich kein anhaltendes Momentum in den Daten zur Industrieproduktion finden
  • Starker US PPI und Daten zu Verbrauchervertrauen könnten Wetten auf "Taper" der Fed wiederaufleben lassen
  • JPMorgan und Wells Fargo könnten aufgrund Sprung der Zinssätze im 2. Quartal Alarm auslösen

Die Zahlen zur Industrieproduktion der Eurozone titeln einen glanzlosen Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Die Erwartungen sehen einen 0,3 Prozent Rückgang im Mai, was das schlechteste Ergebnis seit vier Monaten darstellt. Geldpolitische Erwartungen bleiben ein wichtiger Antrieb des Euro-Kurses, daher könnte ein schwaches Ergebnis auf der Einheitswährung lasten, indem es die jüngste expansive Wende bei der EZB verstärkt.

Jedoch ist eine bedeutungsvolle Folgeentwicklung unwahrscheinlich, da sich der Fokus weiterhin auf die Federal Reserve bezüglich der Debatte über die konkurrierende Geldpolitik richtet. Mit diesem Hintergedanken werden die US PPI Daten und das Maß des Verbrauchervertrauens der University of Michigan wahrscheinlich wichtigere Triebkräfte für die Kursbewegung sein.

Es wird erwartet, dass die Gesamtinflation zunimmt und die Rate im Jahresvergleich ein Achtmonats-Hoch von 2,1 Prozent erreicht. Währenddessen wird erwartet, dass der Sentiment Index der University of Michigan das höchste Level seit 6 Jahren erreicht. Starke Ergebnisse könnten die Wetten auf eine Reduzierung der Anlagenkäufe der Fed wiederaufleben lassen, besonders da die Investoren realisieren, dass der eingehende Kommentar von Bernanke nicht einer Kehrtwende der Politik gleichkam. Solch ein Ausgang könnte dem US-Dollar, nach zwei Tagen aggressiven Verkaufs, eine Rettungsleine bieten.

Auf Seiten der Unternehmenserträge stehen die Berichte des zweiten Quartals von JPMorgan Chase und Wells Fargo an. Die Forex Trader werden darauf aus sein die Orientierungshilfe der Kreditgeber mit dem jüngsten Sprung bei den Bondrenditen inmitten von Spekulationen um eine QE-Kürzung zu vergleichen. Zeichen von Unbehagen hinsichtlich der Implikationen einer Reduzierung der Anlagekäufe auf die Kreditaktivität könnte “pro-Taper” Hinweise aus den US Wirtschaftsdaten ausgleichen, was jegliche bedeutsame Erholung im Greenback deckeln würde.

Die Major-Währungen trieben über Nacht seitwärts dahin, da hochrangiges Eventrisiko fehlt, was dem Markt ermöglichte die Volatilität des Vortags zu verdauen. Der New Zealand Dollar entwickelte sich leicht überdurchschnittlich und lege um bis zu 0,4 Prozent gegenüber seinen Hauptgegenwährungen zu.

Profitieren Sie vom Stimmungswechsel auf dem Markt mit dem DailyFX Speculative Sentiment Index

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

1:30

AUD

RBA Kreditkartensalden (MAI)

A$49,6 Mrd.

-

A$49,4 Mrd.

1:30

AUD

RBA Kreditkartenkäufe (MAI)

A$22,6 Mrd.

-

A$21,6 Mrd.

1:30

AUD

Hypotheken (im Monatsvergleich) (MAI)

1,8%

2,2%

1,2%

1:30

AUD

Investitionsdarlehen (MAI)

1,5%

-

0,9%

1:30

AUD

Beleihungswert (im Monatsvergleich) (MAI)

2,3%

-

-0,6%

3:00

NZD

Anleihenbesitz von Ausländern (JUN)

68,2%

-

69,1%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (MAI F)

1,9%

-

2,0%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (MAI F)

-1,1%

-

-1,0%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (im Monatsvergleich) (MAI F)

2,3%

-

1,6%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:30

GBP

Bau-Output (im Jahresvergleich) (MAI)

-2,8%

-1,1%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (MAI)

-0,3%

0,4%

Mittel

9:00

EUR

Eurozone Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (MAI)

-1,3%

-0,6%

Mittel

Kritische Level:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2971

1,3215

GBP/USD

1,5048

1,5271

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.