Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,95 % Dow Jones: 0,88 % Dax 30: 0,80 % CAC 40: 0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bMzgP3ZwmF
  • Find here the daily updated #Bouhmidi Bands for #Dax #Forex #oott: https://t.co/2t8wOBkAmI
  • RT @jsblokland: #Gold is down almost 3% from yesterday's spike as 'mysterious' seller pushed down the price. (#BIS) https://t.co/Qf6CAcS7CC
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Herbe Verluste und Erholung am Support https://t.co/wVI7drKVXm #DAX #DAX30 #Aktien #Trading #Trader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/I0DWr8NHci
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F), Aktuell: 0.4% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.3% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • ..and again correction: China stocks still negative but with rebound on intraday-basis on Tuesday, Japan stocks massively down. Would not expect much for #DAX as well in the morning imo. https://t.co/4fQeE2UR3c
Der US-Dollar ist gefährdet, da die Aktien-Futures auf eine Abnahme der Nachfrage nach sicheren Anlagen deuten

Der US-Dollar ist gefährdet, da die Aktien-Futures auf eine Abnahme der Nachfrage nach sicheren Anlagen deuten

2012-07-31 07:05:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Der US-Dollar dürfte sich abschwächen, denn die S&P 500 Futures deuten auf risikoreiche Stimmung
  • Unwahrscheinlich, dass der Euro durch die deutsche Jobsituation in Volatilität gerät; Daten zum Verbraucherpreisindex der Eurozone

Der US-Dollar hat seinen Kurswert gegenüber den beiden Top-Gegenspielern nur wenig verändert, denn die Trader hielten sich nicht an eine feste Handlungstendenz, weil keine größeren oder marktbewegenden Eventrisiken vorliegen. S&P 500 Aktienindex-Futures zeigen nach oben und deuten an, dass der Dollar selbst unter Druck geraten dürfte, weil die Nachfrage nach sicheren Anlagen austrocknet.

Die deutsche Arbeitslosigkeit und derVerbraucherpreisindex der Eurozonesind die Hauptthemen der europäischen Wirtschaft. Der zuerst genannte Bericht wird zeigen, dass die Wirtschaft im Juli, und damit im zweiten Monat in Folge, 7.000 Jobs verloren hat, so dass die Arbeitslosenquote weiterhin bei 6,8 Prozent bleibt. Zugleich wird von dem zweiten Report erwartet, dass er die Inflationsrate mit 2,4 Prozent angeben wird, ebenso unverändert im Vergleich zum Vormonat.

Wenn man wilde Spekulationen von realistischen Erwartungen unterscheidet, wird niemand marktverändernde Potenziale erkennen. Denn die Investoren erwarten die geldpolitische Ankündigung der EZB im Lauf der Woche. Die Trader gehen mit 82,5 Prozent Wahrscheinlichkeit davon aus, dass es eine Senkung der Zinsrate um 25 Basispunkte geben wird. Damit werden die Risiken zunehmen und die Trader gezwungen, geringere Gewinne bei weiteren Zinserleichterungen einzuplanen.

Asiatische Handelszeiten: was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

23:01

GBP

GfK Survey zum Verbrauchervertrauen (JUL)

-29

-29

-29

23:15

JPY

Nomura/JMMAPMI Herstellung (JUL)

47,9

-

49,9

23:30

JPY

Arbeitslosenquote (JUN)

4,3 %

4,4%

4,4%

23:30

JPY

Verhältnis Offene Stellen/Bewerber (JUN)

0,82

0,82

0,81

23:30

JPY

Haushaltsausgaben (im Jahresvergleich) (JUN)

1,6 %

2,9%

4,0%

23.50

JPY

Kredite &mit Unternehmensnachlässen (im Jahresvergleich) (JUN)

0,1%

-

-0,53%

1:00

NZD

NBNZ Aktivitäts-Aussichten (JUL)

24

-

20,8

1:00

NZD

NBNZ Konjunkturoptimismus (JUL)

15,1

-

12,6

1:30

JPY

Nettoarbeitseinkommen (im Jahresvergleich) (JUN)

-0,6%

0,0%

-1,1% (R-)

1:30

AUD

Kredite für den privaten Sektor (im Monatsvergleich) (JUN)

0,3%

0,4%

0,5%

1:30

AUD

Kredite für den privaten Sektor (im Jahresvergleich) (JUN)

4,4%

4,4%

4,0%

1:30

AUD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (JUN)

-2,5%

-15,0%

27,0% (R-)

1:30

AUD

Baugenehmigungen (im Jahresvergleich) (JUN)

10,2 %

-5,5%

9,1% (R-)

3:00

NZD

Geldvorrat M3 (im Jahresvergleich) (JUN)

5,7%

-

6,3%

5:00

JPY

Neubauten annualisiert (JUN)

0,837 Millionen

0,916 Millionen

0,903 Mio.

5:00

JPY

Bau-Order (im Jahresvergleich) (JUN)

4,6%

-

-0,9%

5:00

JPY

Bauvorhaben (im Jahresvergleich) (JUN)

-0,2%

9,4%

9,3%

Euro-Handelszeiten: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

AUSWIRKUNG

6:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Monatsvergleich) (JUN)

0,5%

-0,3%

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Monatsvergleich) (JUN)

0,4%

-1,1%

Mittel

6:00

CHF

UBS Verbrauchsindikator (JUN)

-

1,05

Gering

6:45

EUR

Französische Verbraucherausgaben (im Monatsvergleich) (JUN)

0,2%

0,4%

Gering

6:45

EUR

Französische Verbraucherausgaben (im Jahresvergeleich) (JUN)

0,4%

0,6%

Gering

6:45

EUR

Französische Herstellerpreise (im Monatsvergleich) (JUN)

-0,3%

-1,0%

Gering

6:45

EUR

Französische Herstellerpreise (im Jahresvergleich) (JUN)

2,1%

2,2%

Gering

7:55

EUR

Veränderung der deutschen Arbeitslosigkeit (JUL)

7.000

7.000

Hoch

7:55

EUR

Deutsche Arbeitslosenquote saisonbereinigt (JUL)

6,8%

6,8%

Mittel

8:00

EUR

Italienische Arbeitslosenquote saisonbereinigt (JUN P)

10,3%

10,1%

Gering

9:00

EUR

Italienischer Verbraucherpreisindex (im Monatsvergleich) (JUL P)

-1,7%

0,2%

Gering

9:00

EUR

Italienischer Verbraucherpreisindex - EU-harmonisiert (im Jahresvergleich) (JUL)

3,6%

3,6%

Gering

9:00

EUR

Italienischer Herstellerpreisindex (im Monatsvergleich) (JUN)

-0,2%

-0,3%

Gering

9:00

EUR

Italienischer Herstellerpreisindex (im Jahresvergleich) (JUN)

2,0%

2,3%

Gering

9:00

EUR

Italienischer Verbraucherpreisindex (NIC einschließlich Tabak) (im Monatsvergleich) (JUL P)

0,2%

0,2%

Gering

9:00

EUR

Italienischer Verbraucherpreisindex (NIC inkl. Tabak) (im Jahresvergleich) (JUL P)

3.2%

3,3%

Gering

9:00

EUR

Arbeitslosenquote in der Euro-Zone (JUN)

11,2%

11,1%

Mittel

9:00

EUR

Geschätzter Verbraucherpreisindex in der Euro-Zone (im Jahresvergleich) (JUL)

2,4%

2,4%

Hoch

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2209

1,2327

GBP/USD

1,5630

1,5753

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.