Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Der $DAX startet positiv in den ersten Handelstag im #Maerz . Nach einem Aufwärtsgap und Test des oberen #Bouhmidi-Bands lässt der Index leicht nach. Der erste Handelstag im Monat ist historisch gesehen bullisch - Insbesondere im $SPX , $DJIA und $NDX https://t.co/Z1xRdfMG7I
  • #EURUSD $EURUSD #EURJPY https://t.co/Ah2fEbBXhV
  • Weekly Euro Prognose: EUR/USD, EUR/JPY und EZB Anleihekäufe im Fokus. Special thanks @DanielGMoss 👉https://t.co/9CUDG547iw #EURUSD #EZB #Forextrading #EURJPY @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/PFZjLSMLhW
  • Am Freitag beginnt der chinesische Volkskongress. "5 year goals will set for growth, environmental protection, technological development, living standards. Analysts expect to be a vision of a greener, more innovative economy..." #Wirtschaft #Finanzen 👉https://t.co/3mJf97WIlX https://t.co/lV3b6oyHCd
  • #DAX CFD Update. 14k erster Widerstand. TG1 bereits erfolgt. SL bereits nahe BE herangezogen #DayTrading #SwingTrading (Keine Anlageberatung) https://t.co/o95BxL3wdP
  • #DAX30 #DAX #DAytrading https://t.co/SUk31vTmq4
  • Weekly DAX Prognose: Noch ist es kein eindeutiges Hoch 👉https://t.co/pIlBWbawkl #DAX $DAX #DAX30 #Aktien @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/585I9m4SR5
  • USA/SAUDI-ARABIEN - Nach der Veröffentlichung des US-Geheimdienstberichts zum Mord an dem Journalisten Jamal #Khashoggi hat Präsident Joe #Biden für diesen Montag eine Bekanntmachung angekündigt. "Wir werden sie für Menschenrechtsverletzungen zur Verantwortung ziehen",*Reuters
  • #Brent #WTI. Der Iran schließt Gespräche mit dem Westen zur Wiederbelebung des Atomabkommens zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus.*Reuters
  • #ROBINHOOD - Die in der #GameStop -Affäre bekannt gewordene Online-Handelsplattform plant einem Bloomberg-Bericht zufolge einen Börsengang noch im März. *Reuters
Bitcoin: Ruhe im Karton nach Überhitzung?

Bitcoin: Ruhe im Karton nach Überhitzung?

Timo Emden, Analysten

Benötigen Sie eine Strategieum besser auf die nun folgenden News vorbereitet zu sein?

(DailyFX.de) – Der gestrige Tag hatte es in sich. Während der Bitcoinkurs einen Verlust von 15 Prozent einstecken musste, waren es für Ethereum zeitweise 43 Prozent innerhalb eines Tages.

Große Fragezeichen über die Bewältigung der Transkationen der Bitcoins sorgten für Überlastungserscheinungen in der Bitcoin-Welt, welche sich gestern als stechender Schmerz in der Anlegerseele widerspiegelte.

Debatte um Hard Fork steht im Raum

Was ist eigentlich eine Hard Fork? Nichts anderes als eine Veränderung des Bitcoin-Protokolls. Alle Bitcoin-Transaktionen werden in einer Blockchain aufbewahrt, welche aktuell eine Größe von maximal 1 Mbyte besitzen darf. Eine mögliche Erhöhung von 1 Mbyte auf 20 Mbyte pro Block wird debattiert. Diese Veränderung im Protokoll, könnte zu Akzeptanzproblemen führen. Die sogenannten Miner, welche die Bitcoins schüren, müssten auch tatsächlich mit dieser Software arbeiten. Letztendlich sind es jene, welche über die Veröffentlichung der „digitalen Münze“ entscheiden.

Trotz der aktuellen Nachrichtenlage und der jüngsten ETF-Schlappe vom Wochenende bleibt der Bitcoin ein harter Hund. Die charttechnischen Anzeichen für eine Abkühlung häuften sich bereits schon vor der Hoffnung auf eine Salonfähigkeit des Bitcoin durch einen ETF.

Das Spinning Top zwischen 950- und 1.350 US-Dollar signalisierte zumindest eine Unentschlossenheit der Bären und Bullen. Zwar konnte der Kurs das Widerstandsniveau von 1.300 US-Dollar erneut angreifen, musste sich allerdings nun gestern endgültig geschlagen geben. Drei aufeinander folgende bärische Tageskerzen mit überdurchschnittlichem großem Kerzenkörper waren die Folge. Die neue frische Tageskerze könnte ein Wendepunkt der Überhitzung darstellen und zumindest für eine erste Bodenbildung sorgen. Als Ziel dürften erneut 1.000 und 1.300 US-Dollar anvisiert werden.

Meines Erachtens nach sollten Anleger dieses Schockszenario vom Wochenende vor Augen behalten. Kurseinbrüche von bis zu 15 Prozent und mehr innerhalb eines Tages scheinen Normalität zu sein.

Das Argument der SEC, dass die Kryptowährung insgesamt zu schwankungsanfällig sei, hat sich wieder mal bestätigt.

Bitcoin- Chart (Tageschart)

Bitcoin: Ruhe im Karton nach Überhitzung?

Sie sind am Bitcoin interessiert? Erfahren Sie mehr am kommenden Mittwoch in meinem kostenfreien Webinar „Bitcoin- das neue Gold?“

Ethereum macht Bitcoin Konkurrenz

Was der Bitcoin kann, kann die Währung Ether auch. Der Überkaufte Markt an dem charttechnischen Niveau von 52 US-Dollar schrie schon lange nach einer Umkehr. Bis zu 43 Prozent Verlust waren es gestern, welche der Kurs einstecken musste. Aktuell befindet sich der Kurs nach der Hitzeschlacht auf dem Weg der Besserung mit Zielzone auf 44 US-Dollar. Das Interesse an Ethereum stieg in den letzten Tagen immens an und verzeichnete einen entsprechenden Anstieg des Handelsvolumens. Im August betrug das tägliche gehandelte Volumen Ether rund 20 Millionen US-Dollar- in den vergangenen Tagen einen Spitzenwert von 450 US-Dollar.

Die charttechnische Abkühlung im Ethereum-Chart tut gut. Erneut könnte der Kurs seinem übergeordnetem Aufwärtstrend folgen und das jüngste Allzeithoch um 52 US-Dollar angreifen. Doch auch hier sollten Anleger m.E. Geduld an den Tag legen. Die Kryptowährung Ether befindet sich noch in der Anfangszeit und muss wie so oft im Leben erstmal hinfallen um einen kleinen Schritt nach dem anderen zu setzen. Sein großer Bruder Bitcoin hat es vorgemacht.

Ethereum Tageschart

Bitcoin: Ruhe im Karton nach Überhitzung?

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Ruhe im Karton nach Überhitzung?

@Timo Emden

Bitcoin: Ruhe im Karton nach Überhitzung?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.