Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,88 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,12 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇬🇧GBP: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/wSMgLhQrKc
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -2,79 % Dow Jones: -2,96 % CAC 40: -3,99 % Dax 30: -3,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HkggrYciR3
  • 🇪🇺🇨🇭EUR/CHF Kurs durchbricht wichtige Unterstützung https://t.co/WsqfbKSInu #EURCHF #CHF $EURCHF #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/3UpAlh2zJa
  • Dax 30 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dax 30 zum ersten Mal seit Feb 03, 2020 als Dax 30 in der Nähe von 12.999,10 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dax 30 Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pn6WRGkvKQ
  • CAC 40 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long CAC 40 zum ersten Mal seit Okt 03, 2019 als CAC 40 in der Nähe von 5.464,40 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu CAC 40 Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mXREE9pqKG
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,81 % Silber: 1,23 % WTI Öl: -3,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/FeyhF5pQ3i
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,76 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6zYVwX8eki
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,97 % Silber: 1,31 % WTI Öl: -4,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/gfNpVhcAHb
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -3,14 % Dow Jones: -3,27 % Dax 30: -4,26 % CAC 40: -4,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tZltUOMOQw
  • And here is the #DJIA will start at a bigger support as well. https://t.co/f5QBZZWdYR
Ein neuer Weg für das Risikomanagement beim FX Trading

Ein neuer Weg für das Risikomanagement beim FX Trading

2015-02-27 03:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

-Entscheiden, wann man aus einem Trade aussteigt

-Eine andere Methode

-Ein Beispiel zu geteilten Stops

“Konzentration auf die Unterseite, und die Oberseite wird sich von selbst ergeben”

-Trading Sprichwort

Das Trading jedes Markts kombiniert zwei sehr ungemütliche Dinge für jedes Wesen, das Gefühle hat, einschließlich Trader. Zuerst muss man akzeptieren, wenn man sich geirrt hat, und das ist für jeden schwierig. Es ist jedoch beim Trading sehr wichtig, denn wenn Sie nicht zugeben können, dass Ihre Trade-Idee falsch war und es das Beste ist, den Trade abzuschließen, dann werden Sie vermutlich an einem Verlusttrade festhalten, der Sie ruinieren könnte. Zweitens, und dies ist die Kehrseite derselben Münze, muss man Geld verlieren können. Egal ob Sie spekulieren oder nicht, Geld zu verlieren, das Sie einmal hatten, ist immer schwierig.

Ein neuer Weg für das Risikomanagement beim FX Trading

Entscheiden, wann man aus einem Trade aussteigt

Auch wenn Geld zu verlieren und zugeben zu müssen, dass man sich geirrt hat, hart ist, ist es der direkteste und einfachste Weg für den Trader, sollte er die wunderbaren Jahre überleben. Trader müssen außerdem einen Tradingplan haben, der die wichtigsten Entscheidungen jedes Trades beinhaltet. Diese Entscheidungen betreffen auch die Trade-Größe, was zu traden ist, wann man einsteigt und wann man aussteigt.

Learn Forex: Hauptsache ist, aus einem schlechten Trade auszusteigen

Ein neuer Weg für das Risikomanagement beim FX Trading

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Auf dem Chart oben sehen Sie eine “Bären-Trade”-Falle, die erst rückblickend deutlich wird. Ein vorübergehendes tieferes Tief, das man als cleveren Trade auffassen könnte, erwies sich als eine normale Korrektur oder ein Vor-Trend-Muster, auf die eine starke Bewegung in die Richtung des vorherigen Trends folgte. Wenn Sie im Markt neu sind, wird es nicht lange dauern, bis Sie ähnlich zum schlechtesten Kurs einsteigen, bevor der Trend die Richtung wechselt. Und wenn Sie dann irgendwann ein erfahrener Trader sein werden, wissen Sie, dass dies oft vorkommt, und dies ist der Grund, weshalb man vor dem Trade-Entry entscheiden muss, wann das Risiko mit der Hoffnung auf eine Rendite abnimmt.

Manche Trader entscheiden sich vielleicht gegen einen geplanten Stop-Loss. Stattdessen entscheiden sie sich erst nach dem Ausstieg aus einem Trade, wo oder wann sie aussteigen werden. Das Problem bei dieser Einstellung ist, auch wenn so manche diesen Ansatz bereits erfolgreich eingesetzt haben, dass der gegenwärtige Verlust uns dazu führt, nicht die Verluste abzubrechen, sondern eher darauf zu warten, dass sie sich entwickeln und möglicherweise wenden. Wie auf dem Chart oben ersichtlich, wurde der Ungültigkeitspunkt, gezeigt als ein tieferes Hoch, durchbrochen, was zu einer 1,250 Pip Bewegung führte, die viele Trader mit jeglichem Leverage erwischt hätte. Dies ist nur ein Beispiel, zeigt jedoch wie die Planung eines Ausstiegs hilfreich sein kann, im Gegensatz dazu, darauf zu warten, dass der Markt sich "wieder zu Ihren Gunsten entwickelt".

Eine andere Methode fürs Risikomanagement

Das Risiko muss immer kontrolliert werden, oder anders ausgedrückt, Verluste müssen immer begrenzt werden. Eine Methode für das Risikomanagement, die sich von der traditionellen unterscheidet, besteht darin, sich von einem Trade zu verabschieden, wenn ein klares Level durchbrochen wird. So reduzieren Sie Ihre Aussetzung, sollte sich der Markt gegen Sie entwickeln, ohne Ihren entscheidenden Punkt zu durchbrechen. Natürlich können Sie auch immer wieder in den Trade zurückkehren, aber als Trader ist unsere wichtigste Aufgabe, das Risiko zu kontrollieren.

Die reduzierte Aussetzung, auch bekannt als Ernteverlust, ist eine Methode, die Ihnen erlaubt, in einem Trade zu bleiben, der Ihrer Meinung nach in die Richtung Ihres Entry weiterlaufen wird, bei dem Sie aber das Risiko reduzieren möchten. Viele Trader möchten nicht ganz aussteigen, da sich nichts Grundlegendes verändert hat, aber das Risiko fühlt sich stärker an, als zum Zeitpunkt des Entrys, oder sie möchten Margin befreien, um andere Trades auszuprobieren. In diesem Fall kann die Bestimmung kleiner, schwacher Unterstützungslevels in einem Aufwärtstrend, auf dem Sie einen Drittel oder weniger Ihres Trades abladen können, helfen, schrittweise aus dem Trade auszusteigen. So schützen Sie sich, falls der Trade nicht funktioniert, oder Sie können etwas Kapital freisetzen, um andere verlockende Trends zu verfolgen.

Ein Beispiel für den Ansatz mit getrenntem Stop

Zuerst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass dies keine Strategie ist, die zu weiterem Risiko ermutigt. Das maximale Risiko sollte ein kleiner Prozentsatz Ihres Kontos bleiben, zum Beispiel 5%. Der Vorteil dieser Methode ermöglicht es dem Trader hinsichtlich seines Ausstiegs flexibel zu bleiben und gleichzeitig das Aussetzungsrisiko zu reduzieren, wenn der Markt sich gegen ihn bewegt. Dies wird auch als "Stops ernten" bezeichnet, vor dem Gedanken, dass Stops auf verschiedenen Teilen des Setups "gepflanzt" werden.

Hier zeigen wir ein Beispiel mit dem USD/JPY

Ein neuer Weg für das Risikomanagement beim FX Trading

Präsentiert mit FXCM Marketscope Charts

Der Chart oben zeigt einen sehr beliebten Trend im USD/JPY, der gestockt hat. Unser Argument hier ist, dass wir anstatt eines einzelnen Stops, mit dem Sie die gesamten Position schließen, einen gestuften Exit ausführen könnten. So können Sie im Trade bleiben, zwar mit einer geringeren Trade-Größe, aber mit weniger Aussetzung und der Möglichkeit, von der Gelegenheit zu profitieren, die Sie zuerst erkannt hatten.

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.