Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden jo, der räumt schon wieder ein, weil keine Nachfrage da ist 😂
  • #Bouhmidi-Bands can now also be determined for selected #Equities. From now on I will also give you interesting Day & Swing #trading ideas on $AAPL $IBM $GOOG and $AMZN. Stay tuned.... https://t.co/zoiQwfQBfu
  • @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden Der Goldhändler in deinem Image wartet glaub ich auch auf die FED😃
  • TG1 spätestens bei zirka 850 geplant. Könnte aber auch früher sein #DAX #Daytrading https://t.co/jwoFX4b9GF
  • #Gold #Forextrading https://t.co/pdsCy0fKRS
  • Goldpreis: Das Warten auf die #FED 👉https://t.co/QNmcQNOZ6z #Gold #XAUUSD $GLD #GC_F #Goldpreis @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/i48EfyDJc5
Strategie-Reihe, Teil Part 6: Trend-Trading mit ADX

Strategie-Reihe, Teil Part 6: Trend-Trading mit ADX

Walker England, Forex Handel-Ausbilder

Anknüpfungspunkte:

  • Der ADX kann deutliche Währungstrends aufzeigen
  • Der RSI kann für Entries mit dem Marktmomentum benutzt werden
  • Das Risikomanagement kann die letzten Markthochs und -tiefs verwenden

Das Trading von Trends ist immer ein beliebter Marktansatz, wobei Trader von Märkten mit einer bestimmten Richtung zu profitieren versuchen. Es kann jedoch schwierig sein, nicht nur Entries in solche Trends zu finden, sondern sie auch zeitlich abzustimmen. Um Ihnen dabei zu helfen, werden wir unsere Unterhaltung über die Strategien mit der Behandlung der “ADX 50” Trend-Trading-Strategie fortsetzen. Legen wir also los!

Sind Sie kein Positionstrader? In unserem letzten Strategieartikel besprachen wir das Tagestrading von Intraday Marktwenden mit der “DT Pivot”-Strategie. Erfahren Sie mehr darüber unter dem nachstehenden Link.

Mehr zum Tagestrading von Wenden HIER

Learn Forex – EUR/USD 4-Stunden-Chart mit ADX

Strategie-Reihe, Teil Part 6: Trend-Trading mit ADX

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

ADX und der Trend

Eine starke Bewegung in eine bestimmte Richtung zu finden ist die erste Priorität jedes Trendtraders. Bei der Wahl eines Währungspaars fürs Trading kann es jedoch schwierig sein, die besten Trends zu erkennen. In der “ADX 50“-Strategie werden wir den ADX (Average Directional Index) Indikator für diesen Vorgang verwenden. Zunächst fügen Sie einen 14 Perioden ADX auf den 4-Stunden-Chart mit Tages-Perioden hinzu. Dies kann mit der Datenquellenoption getan werden, die im Menu Eigenschaften zu finden ist. Somit wird dann, wie oben dargestellt, ein Tages-ADX-Wert auf dem 4-Stunden-Chart angezeigt.

Denken Sie daran, der ADX definiert nicht die Trendrichtung, nur die Intensität. Wenn der Trend eines Währungspaares schwach ist oder das Paar konsolidiert, wird der ADX deutlich tiefer angezeigt als in starken Trendmärkten. In der “ADX 50”-Strategie werden wir nur Währungspaare mit einem ADX-Wert von mehr als 50 berücksichtigen! Wenn ein Tages-ADX über 50 steht, können Sie zur Ausführungsphase der Strategie übergehen.

Learn Forex – EUR/USD mit ADX und RSI für Entries

Strategie-Reihe, Teil Part 6: Trend-Trading mit ADX

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Trend-Entries mit dem RSI

Wenn ein starker Trend gefunden wurde, ist es an der Zeit, einen Entry in den Markt zu planen. Die “ADX 50” Trend-Trading-Strategie verwendet dazu ein Signal des RSI (Relative Strength Index) Indikators. Für das heutige Entry-Signal verwenden wir einen RSI mit einer Einstellung von 14 Perioden auf einem 4-Stunden-Chart. In einem Abwärtstrend sollte man nur einsteigen, wenn der ADX einen Wert von über 50 angibt und der RSI unter 30 (überverkauft) schließt. Umgekehrt werden Buy-Positionen nur ausgelöst, wenn der ADX-Wert über 50 liegt und der RSI über 70 abschließt.

Nachstehend sehen Sie ein Beispiel des EUR/USD Charts, der mit dem ADX gefiltert wurde. Da der ADX 50 übersteigt, können Trader Sell-Signale auszuführen beginnen, wenn der RSI unter 30 schließt. Bisher, während der hervorgehobenen Zeitspanne, signalisierte der RSI drei Beispiel-Entries für diese Grafik. Da der ADX nun unter 50 steht, sollten keine neuen Trading-Signale berücksichtigt werden.

Der RSI ist ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie! Bevor Sie mit der “ADX 50”-Strategie loslegen, melden Sie sich für einen KOSTENLOSEN DailyFX RSI Lehrgang an, der nachstehend verlinkt ist.

DailyFX RSI-Trading-Lehrgang

Platzierung der Stops und Limits

Trader sollten immer einen Plan haben, um ihre Position zu kontrollieren. Trends gehen irgendwann zu Ende, und alle Trades sollten dann geschlossen werden. Wenn Sie eine Buy-Order auslösen, sollten Stop-Order bei einem 14 Perioden-Tief auf dem 4-Stunden-Chart platziert werden. Wenn nämlich ein neues Tief gebildet wird, werden alle bestehenden Buy-Trades geschlossen. Umgekehrt können Stops, wenn der Trader in einem Abwärtstrend verkauft, beim 14 Perioden-Hoch auf dem 4-Stunden-Chart gesetzt werden.

In Bezug auf die Gewinnziele benutzt die “ADX 50” Trend-Trading-Strategie standardmäßig ein Risiko-Rendite Verhältnis von 1:2. Das bedeutet, dass Ihre Limit-Platzierung die doppelte Menge Pips in Bezug zu Ihrem Stop berücksichtigen sollte. Zum Beispiel: Wenn ein Trade einen Stop-Loss von 100 Pips aufweist, wird mindestens ein Gewinnziel von 200 Pips empfohlen.

Erfahren Sie mehr dazu

Die “ADX 50” Trend-Trading-Strategie ist nur ein Teil einer laufenden Artikelreihe über Marktstrategien. Wenn Sie einen der vorher erwähnten Artikel verpasst haben, kein Problem! Sie können die ganze Action der früheren Artikel unter nachstehenden Links nachholen.

Strategie 1: Das Trading von Inside Bars mit O.C.O.-Order

Strategie 2: Die Easy MAC Strategie

Strategie 3: CCI Swing

Strategie 4: Die HI-Low Breakout-Strategie

Strategie 5: Tagestrading von Marktwenden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.