Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX Future rejected at 31.March cash close. https://t.co/5Xy3UvuAdn
  • RT @RottiTrader: Possibly agreement in the oil war. "Moscow and Riyadh are very, very close to an #oil agreement," said Kirill Dmitriev, CE…
  • 🇩🇪 DAX Ausblick: Der Markt will positive News https://t.co/oh7wWyuGWg #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @de_tradingview https://t.co/tVOCOnCnGm
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 06:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -0.2% Vorher: -1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
  • Talking to myself. It’s often better to be able to re-enter into a trade than to sit on a bigger loss and to wait for the market to turn. Also re-entering could mean a better entry than the previous one. #Trading #DAX30 #Traders
  • Good Morning. Seems like market want a relief, no matter what. News driven move in premarket. Is recession over now? Don’t believe it, but waiting for rationality could mean short term losses. Reducing my short position now and will see what they will do after cash opening. #DAX https://t.co/tStkD8C3Sb
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,17 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,74 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9Px4T9j2Yl
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,40 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,28 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4aYxXSD0o6
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 3,60 % Dow Jones: 3,42 % Dax 30: 3,17 % CAC 40: 2,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/63viEnSOWg
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,20 % Gold: 0,06 % WTI Öl: -3,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/F00qdlbhVo
Drei Wege für den Umgang mit der Unsicherheit auf dem Markt

Drei Wege für den Umgang mit der Unsicherheit auf dem Markt

2013-10-20 04:00:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Zahlreiche Schlagzeilen-Events arbeiteten zusammen, um in den Märkten eine Unsicherheit auszulösen
  • Diese Verwirrung kann wilde, wirre und unvorhersehbare Kursbewegungen erzeugen
  • Wir werden drei Wege behandeln, mit denen Trader ein solches Umfeld meistern können

Die Märkte sind nie vorhersehbar. Soviel steht fest.

Aber es gibt Zeiten, in denen die Märkte sogar noch unberechenbarer erscheinen. Die momentane Situation in den globalen Märkten ist eine, die viele Investoren und Trader als, nun, 'verrückt' bezeichnen würden.

Zuerst hatten wir das Taper-Rätsel der Federal Reserve. Dann gab es den Shutdown. Und obwohl es scheint, dass wir uns einer Lösung zur Stilllegung der US-Verwaltung und der Verschuldungsgrenze nähern, ist das Umfeld alles andere als gewiss.

Der QE-Abbau ist nicht wirklich eine Frage des 'ob', sondern des 'wann'. Und auch wenn einmal die Reduzierung beginnt wird niemand genau wissen, was als Nächstes passieren wird. Wir haben keine vergleichbare Situation in der Geschichte, auf die wir zurückschauen können, um dann sagen zu können: ‘Das letzte Mal, als die weltgrößte Wirtschaft ihre Finanzspritze von monatlich $ 85 Milliarden abbaute, geschah dies und das, also können wir damit rechnen’.

Also ist die Aussage, dass auf dem Markt eine Unsicherheit herrscht, sogar etwas untertrieben sein. Und in Ihrer Karriere als Trader wird diese Unsicherheit kein einmaliges Ereignis sein. Schließlich würde, wenn das Trading einfach wäre, es jeder tun… und dann gäbe es keine Leute mehr, die tatsächlich für die Wirtschaft Güter produzieren und Dienstleistungen anbieteen, mit denen wir spekulieren könnten.

Methode Nr. 1 – Passen Sie die Risiko-Rendite-Verhältnisse an, um einer steigenden Volatilität gerecht zu werden

Wir erlebten die starke Auswirkung des Risiko-Rendite-Verhältnisses in der Forschungsreihe von DailyFX "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader". Im Fehler Nummer Eins, den FX-Trader begehen erkannten wir, weshalb so viele Trader scheitern. Und dieser Fehler ist normalerweise derselbe, der Trader auch in anderen Märkten Misserfolge bringt. Es ist die Tatsache, dass Trader viel mehr verlieren, wenn sie falsch liegen als sie gewinnen, wenn sie Recht hatten.

In einigen Fällen ist der Unterschied so groß, dass Trader in 70% der Trades gewinnen – und TROTZDEM Geld verlieren.

Trader verlieren entschieden mehr (rot) wenn sie falsch liegen als sie gewinnen, wenn sie Recht hatten (blau)

Three_ways_to_handle_market_uncertainty_body_trade_pips.png, Drei Wege für den Umgang mit der Unsicherheit auf dem Markt

Auszug aus Der Fehler Nummer Eins, den Forex-Trader begehen von David Rodriguez

Märkte sind immer unberechenbar, aber indem sich Spekulanten den zusätzlichen Druck aufbürden, 75-80% ihrer Trades gewinnen zu müssen, werden sie unweigerlich scheitern, denn höchstwahrscheinlich werden sie NICHT so oft und so regelmäßig gewinnen.

Also ist die Theorie – der Weg, den Fehler Nummer Eins, den FX-Trader begehen zu vermeiden – eine größere Rendite als das Risiko, das bei jedem einzelnen Trade eingegangen wird, zu suchen.

So kann ein Trader, der eine Chance von 50:50 erhält, bei einem individuellen Trade richtig zu liegen, immer noch die Möglichkeit haben, einen Netto-Profit im Markt zu machen.

Wenn die Märke noch unsicherer sind, müssen die Trader sich damit abfinden, dass die Chance, 'Recht' zu haben und zu gewinnen, geringer werden. Und obwohl dies entmutigend erscheint, bedeutet es nicht, dass man nicht damit arbeiten kann. Es heißt einfach, dass Trader in unsicheren Zeiten auf dem Markt sogar NOCH aggressiver ihre Risiko-Rendite-Verhältnisse abstimmen müssen.

Der Grund dafür ist logisch: In einem unsicheren Markt können sich die Kurse rasch für UND/ODER gegen Sie bewegen. Im Wesentlichen müssen wir in unsicheren Märkten die 'Überraschung' mit einkalkulieren.

Und wenn wir Risiko-Rendite-Verhältnisse von mindestens dem doppelten Wert unseres Risikos suchen, können wir von den Situationen Kapital herausschlagen, in denen sich die Überraschungen zu unseren Gunsten entwickeln und gleichzeitig den Schaden der Überraschungen, die sich gegen uns stellen, verringern.

Methode Nr. 2 – Treten Sie einen Schritt vom Chart zurück und erhalten Sie einen Überblick

Diese Methode funktioniert ähnlich wie die erste Methode, und zwar dass je unsicherer der Markt ist, desto wilder und volatiler können kurzfristige Kursbewegungen werden.

Scalper können vor das Problem gestellt werden, dasselbe Momentum oder dieselben Trends auf kurzfristigeren Charts als Auslöser zu erkennen, während Stimuli (dieselben Themen, die dem Markt die Unsicherheit bringen), wirre Kursbewegungen verursachen können.

Eine einfache Art, dieser kurzfristigen Verrücktheit auf unsicheren Märkten auszuweichen ist, einen Schritt vom Chart zurückzutreten und dann versuchen, längere Zeitrahmen zu traden. Dies erlaubt dem Trader, eine 'Vogelperspektive' dieses Markts zu erhalten und somit den Informationen entsprechende Entscheidungen zu treffen.

Dazu sind einige Anpassungen nötig.

Da ein größerer Zeitrahmen getradet wird, können Spekulanten ebenfalls erwägen, ein größeres Stop, basierend auf diesem längeren Zeitrahmen anzuwenden; und da ein größeres Stop angewandt würde, bräuchte es dann proportional ein größeres Profit-Ziel.

Trader können auf größere Zeitrahmen schauen, um die volatile, kurzfristige Unsicherheit zu umgehen

Three_ways_to_handle_market_uncertainty_body_Picture_3.png, Drei Wege für den Umgang mit der Unsicherheit auf dem Markt

Auszug aus Die Zeitrahmen des Tradings

Mit dieser Methode zwingt sich der Trader also im Wesentlichen dazu, einen längerfristigeren Ausblick zu benutzen und abzuwarten, bis die den Markt plagende Unsicherheit abzieht.

Methode Nr. 3 – Sie sind NICHT gezwungen zu traden, falls Sie unsicher sind

Eine der Lieblingszitate meines Freundes und Kollegen Jamie Saettele ist: ‘Sie müssen nicht unbedingt einen Trade haben… Flat ist auch eine Position’. Was bedeutet: Als Trader müssen Sie nicht IMMER etwas traden.

Jamie ist wirklich sehr erfolgreich dabei. Er ist ein rein technischer Trader, und in vielen Fällen verabscheut er die Nachrichten, die in den Markt einfließen. Leider steckt er hier in New York am Schreibtisch zwischen Michael Boutros, David Song, Chris Vecchio, David Rodriguez und mir fest, und wir sprechen unaufhörlich über die Märkte - den ganzen Tag über, jeden Tag.

Jamie streift einfach seine Kopfhörer über, um unsere Schreibtischgeplänkel zu ignorieren und durchleuchtet die Märkte, bis er etwas zum Traden findet. Und wenn er keine Setups findet, die ihm genehm sind, bleibt er Flat, indem er nichts kauft oder verkauft.

Three_ways_to_handle_market_uncertainty_body_Picture_1.png, Drei Wege für den Umgang mit der Unsicherheit auf dem Markt

Wenn Sie noch kein Repertoire haben um zu wissen, wann Sie alles ausschalten sollten oder keine Position einnehmen sollten, dann kann dies der richtige Zeitpunkt sein, an Ihrer Trading-Strategie zu arbeiten.

Wenn Sie noch keinen Tradingplan haben, sind diese unsicheren Zeiten die ideale Zeit, um einen aufzustellen. Er kann Ihnen helfen festzulegen, wann Sie traden und wann Sie nicht traden werden. Aus vielen Gründen ist ein Tradingplan für den Erfolg unbedingt nötig.

Außerdem kann dies eine ausgezeichnete Gelegenheit sein, um Ihre Strategie zu testen. Sie können sogar die Ausfallzeit des Markts benutzen, um eine Trading-Strategie zu simulieren, indem Sie ein manuelles Back Testing machen. Das kann eine der besten Zeitvertreibe für Trader sein; nicht nur, um sich mit einer Strategie vertraut zu machen, aber auch um seine Trading-Zeit zu nutzen, auch wenn die Märkte unsicher sind und es kaum angenehme Setups für Trader gibt, von denen sie profitieren könnten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.