Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Management von Verlust-Trades

Management von Verlust-Trades

2012-07-31 03:00:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Wenn es ein Gefühl gibt, das Trader weltweit verabscheuen, dann ist es vermutlich die Emotion, die einen Trader befällt, wenn er zusehen muss, wie sich ein Verlustgeschäft immer mehr gegen ihn wendet.

Bei diesem spezifischen Zeitpunkt sehen Sie zu, wie Sie ärmer werden. - Die totale Antithese zu dem, weshalb Sie überhaupt traden.

Wenn der Trade nicht überprüft wird, kann es ganz schnell ganz böse aussehen. Eine überzogene Position kann zu einem übermäßigen Verlust führen; und da sich eine Position für längere Zeit gegen Sie bewegen kann, können diese Verluste zu einem irreparablen Schaden der Zukunft führen.

Please add a description for the image.

Vorbeugung ist die beste Medizin

Mit Vorbeugung meinen wir nicht, dass man es vermeiden sollte Trading Verluste komplett zu vermeiden. - Das wäre unmöglich. Vielmehr beziehen wir uns auf die Tatsache, dass die Trader ihr bestes tun sollten, unlösbare Trading Situationen zu vermeiden und sich nicht selbst in diese prekären ungünstigen Szenarien bringen sollten.

Dies ist zu vergleichen mit einem Trader, der eine overleveraged Position einnimmt, ohne einen Stop auf diese Position zu setzen – und nachdem der Trade gegen ihn verläuft, muss er zusehen und entscheiden, wie er reagieren soll, nachdem er schon Geld verloren hat , mit Blick darauf noch viel mehr zu verlieren.

Wir haben die Effekte dieses Phänomens in der DailyFX Serie "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader" gesehen. Der Hauptfehler, den Forex Trader machen, ist die Tatsache, dass sie sehr großer Verluste und so kleine Gewinne machen. Der Chart unten zeigt den durchschnittlichen Gewinn vs. den durchschnittlichen Verlust mit einigen der populärsten Währungspaare, entnommen aus The Number One Mistake that Forex Traders Make:

Please add a description for the image.

Durchschnittlicher Gewinn (in blau) und durchschnittlicher Verlust (in rot); Aus The Number One Mistake Forex Traders Make

Und zwar so sehr, dass diese Trader sogar einen Gewinnprozentsatz von 60% haben können und gesamtheitlich IMMER NOCH Geld verlieren.

Viele mögen denken, dass dieser Fehler nur auf neue Trader abgeschoben ist. - Ist er nicht. Tatsächlich kann Selbstvertrauen ein großer Mitwirkender bei diesem Rätsel sein.

Selbstsichere Trader, die denken, dass sie spontan erfolgreiche Trades machen können - werden wahrscheinlich eine große Position setzen, wenn sie etwas als außergewöhnliche Gelegenheit einschätzen.

Dieser Trader hat vergessen, dass niemand die Zukunft voraussagen kann, aber das kann uns allen passieren. Wir denken, dass wir über Insider Wissen verfügen, und wollen einen Vorteil aus der Gelegenheit ziehen.

Aber bevor man sich versieht, kann Hoffnung sich in Verzweiflung umschlagen. Und allzu selbstsichere, erfahrene Trader können aus Mangel an Planung genauso leiden wie neue Trader.

Es gibt keinen Grund, auf die Vergangenheit einzuschlagen, wenn dies passiert ist, oder Ihnen gerade passiert. Es ist mir auch schon passiert, und es passierte den meisten Tradern.

Der einzige Weg es zu richten, ist zu lernen... und dies in Ihrem Trading Plan zu verfestigen.

Wie David Rodriguez in seinem "The Number One Mistake that Forex Traders Make" sagte: "Traden Sie immer mit einem Stop."

Setzen Sie Ihren höchsten Verlust auf den Anfang des Trades, bevor Sie "mit Haut und Haaren dabei sind", so dass Sie sich nicht selbst die gefürchtete Frage stellen müssen "wann ist es genug", während Sie schon einen Verlust-Trade in den Händen haben.

Akzeptanz

Manche Trader sehen Verluste auf offenen Positionen vielleicht nicht als Verluste an, bis der Trade schon geschlossen ist.

Täuschen Sie sich nicht - dies sind trotzdem Verluste. Dieses Geld gehört nicht mehr Ihnen, da der Preis, den sie vorher bezahlt haben, nicht länger im aktuellen Markt tradet.

Ein schwebender Verlust ist immer noch ein Verlust. - Er wurde nur noch nicht realisiert.

Also, wenn Sie sich selbst in einer Verlust-Position finden, mit der Frage "wann sollte ich die Blutung stoppen?", sollten Sie zuerst die Tatsache akzeptieren, dass der Verlust auf der Position ein tatsächlicher Verlust ist. Er wurde nur noch nicht als Verlust realisiert und es besteht immer noch die Möglichkeit, mehr zu verlieren.

Zeichnen Sie Ihre Linie in den Sand

In Anbetracht des Konto-Kapitals, unter Berücksichtigung der schwebenden Gewinne und Verluste, können Sie entscheiden, wie viel mehr Sie sich dieser Trading-Idee verschreiben wollen.

Im DailyFX Trading Kurs, empfehlen wir, das komplette Risiko bei unter 5% des Kapitals eines Kontos zu belassen. Wenn also ein Trader $10,000 Kapital auf seinem Konto hat – würde er versuchen die Verluste bei unter $500 zu halten.

Einige Trader gehen mit diesem Konzept einen Schritt weiter und erlauben es sich, diesem Risikobetrag verteilt anzulegen. Also, wenn ein Trader gerne 4 Trades auf einmal bewältigen und das komplette Kontorisiko unter 5% halten will, könnte er auf jede einzelne Trading-Idee 1,25% seines Konto-Kapitals riskieren. Wenn man das obige Beispiel auf einen Trader mit einem $10,000 Konto anwendet, und dieser versucht das komplette Risiko unter $500 zu belassen, dann kann er 4 verschiedene Trades platzieren und jeweils $125 riskieren.

Please add a description for the image.

Sie können Ihr aktuelles Kapitalkonto ansehen und den Prozentsatz dieses Kapitals ausrechnen, den Sie weiterhin für diese Idee verwenden wollen. Wenn Sie einmal diesen Betrag haben, können Sie einen Stop auf dem Trade platzieren, so dass im Fall des Preises gegen Sie, die Blutung gestoppt wird.

Nächster Artikel: Trading Psychologie: Der fehlende Trade (9 von 9)

Vorherige Artikel: Forex Lernen: Wie Trendlinien traden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.