Verpassen Sie keinen Artikel von Richard Krivo

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Richard Krivo abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Auch wenn ich gelegentlich auf der Grundlage des Tages-Charts handle, benutze ich ihn primär dafür, den Trend des Paares zu bestimmen.

Wenn ich einmal das Paar gefunden habe, das meiner Meinung nach den stärksten Trend im Tages-Chart hat, gehe ich üblicherweise zu einem 4-Stunden oder 1-Stunden-Chart über... welcher Zeitrahmen auch immer meinen Einstieg am besten optimiert. Hier kommt, was ich Chart für Chart suche...

Der Tages-Chart:

Please add a description for the image.

Der Tagestrend für den NZD/JPY ist abwärts. Diese Feststellung wird anhand der Tatsache gemacht, dass das Paar tiefere Hochs und tiefere Tiefs bildet, die Kursbewegung sich unterhalb des 200 SMA abspielt und noch weiter davon wegzieht. Darüber hinaus war zum Zeitpunkt der Analyse der NZD die schwächste Währung und der JPY die stärkste. Weiterhin sehe ich beim Blick auf die Slow Stochastics, dass sie unter 20 sind, was ein sehr bärisches Signal ist. .

Vor diesem Hintergrund suche ich nur nach Gelegenheiten, das Paar zu verkaufen, weil darin eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit liegt. (Diesen Vorteil haben wir, weil wir in Richtung des längerfristigen Trends handeln.)

Der 4-Stunden Chart:

Please add a description for the image.

Anschließend schaue ich mir den 4-Stunden Chart an und suche darin ein Retracement (eine Bewegung gegen den Tagestrend), das vor seiner Vollendung steht und eine neue Bewegung abwärts beginnt. Mit anderen Worten: eine neue Bewegung zurück in die Richtung des Tagestrends. Vielleicht ereignet sich diese neue Bewegung unmittelbar oder ich muss darauf warten, dass sie sich einstellt.

Im Fall des vorliegenden 4-Stunden Charts müsste ich darauf warten, dass das Paar wieder nach oben dreht, da die neue Abwärtsbewegung bereits über die letzten fünf roten Kerzen auf der rechten Seite des Charts stattgefunden hat..

Ich gehe dieselben Schritte auch im 1-Stunden Chart durch und suche nach dem gleichen Setup.Wenn eine neue Bewegung im 4-Stunden oder 1-Stunden Chart beginnt, kann ein Einstieg mit einem Stop über dem höchsten Level des jüngsten Retracement gemacht werden. (Stochastics, MACD oder RSI können eingesetzt werden, um den Zeitpunkt des Einstiegs genauer zu bestimmen.)

Der 1-Stunden Chart:

Please add a description for the image.

Im Falle dieses 1-Stunden Charts würde ich warten, bis ein Pullback/Retracement stattfindet, um bei dem Paar Short zu gehen.

Da sich das Paar im Tages-Chart in einem starken, anhaltenden Abwärtstrend befindet, hätte ich das Paar an jedem beliebigen Punkt im Chart nach dem Retracement (schwarze Pfeile) erfolgreich verkaufen können. Die Short-Position würde geöffnet werden, wenn sich das Momentum wieder auf die Unterseite verschiebt (Stochastics Crossover in den schwarzen Kreisen). In jedem Fall läge das Stop über dem jüngste Hoch etwa bei den schwarzen Linien. Nebenbemerkung: Manche Trader sind frustriert, wenn sie sehen, dass der Preis in die entgegengesetzte Richtung des Tages-Trends läuft. Machen Sie sich darüber keine Sorgen. Das ist in Ordnung, denn das bedeutet, dass ein Retracement stattfindet. Wenn es abgeschlossen ist, bietet sich uns eine Gelegenheit, in den Trade in der von uns ausgewählten Richtung einzusteigen... in der Richtung des Tages-Trends.

Nächster Artikel: Das ABC des Risiko-Managements (3 von 15)

Vorherige Artikel: Learn Forex: Rohstoff-Korrelationen Traden