Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bereit machen für den Fed

Bereit machen für den Fed

2012-08-01 03:41:00
John Kicklighter, Chef-Stratege
Teile:

Das Risiko im Trading wird in den kommenden 72 Stunden hoch sein. Wenn ich ein besonderes Ereignis unter allen wichtigen Ereignissen herausheben müsste, so würde der Beschluss der EZB-Politik wohl das Ausgewählte sein. Es gab so viel Risiko-Spekulationen und Euro-Positionierungen, die von Draghis mutmaßlichen Angeboten letzte Woche beeinflusst wurden, dass sich der Markt nun besonders auf dieses Ereignis konzentriert.

Dies gesagt, werden sie die Fed-Entscheidung aber nicht ignorieren. Die Spekulation um den produktivsten Stimulus-Lieferanten beginnt, realistischer zu werden (kein zusätzlicher Zuwachs zur Operation Twist Expansion von letztem Monat). Diese Sorge unter den Moral Hazard-Anfälligen könnte den Schmerz lindern, keine weitere Unterstützung zu erhalten und die EZB weiter anspornen, sich selber etwas anzustrengen. Die Fundamentals sind jedoch so, dass ein Risikorückgang einfach zu ermuntern ist.

Ich versuche normalerweise zu vermeiden, mich auf dieses Ereignis hin einem Risiko auszusetzen (weil die Einschätzungen über den Ausgang und der Marktreaktion auf den Fed eher ein Münzwurf ist), aber ich setze mich etwas aus. Mein GBP/USD Short von 1,5720 ist immer noch da, aber ich plane bei Break Even zu stoppen (die Entscheidung wird bei ungefähr 1,5660 getroffen).

Sonst aber ist mein USD/JPY Long von 78,50 eine sehr kleine Aussetzung, und es sollte noch monatelang anhalten. Ich bin ähnlich geduldig mit meinem EUR/CHF Long - ich warte auf die Entscheidung der SNB, bei seiner 1,2000 Ebene zu agieren oder zu falten. Neu in der Nicht-Risikogruppe ist ein GBP/AUD Long, dass ich bei 1,5715 genommen habe (mit einem 1,5660 Stop). Es gibt einige Überlaufsorgen mit der US-Gesundheit für den CAD, und der GBP wird nächsten Donnerstag bei den Beschlüssen der EZB und BoE ein Thema sein; also werde ich sehen müssen, wie dies bis zum Ereignisrisiko am Donnerstag weitergeht.

Beim Blick auf das Volatilitätspotential mit dem eigentlichen, fundamentalen Ansporn, gibt es zahlreiche Chancen da draußen. Für ein langes Risiko, ein Anti-Dollar-Ausgang für den Fed-Beschluss, mag ich den EUR/USD über 1,2325 oder den USD/CAD unter 0,9725 (sie sind höchst korreliert, also reicht einer schon). Umgekehrt mag ich es, wenn der AUD/USD oder der NZD/USD ihre respektiven Kanäle übersteigen. Es gibt auch zahlreiche risiko-bezogenen Chancen da draußen, aber Ich werde sie erst nutzen, wenn sie auftreten; denn die EZB kann die Erwartungen verändern und auch die Auswirkungen vom Fed. Für meine kompletten Erwartungen für den Fed, sehen Sie sich das heutige Video an.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.